Danzig - Hansestadt an der Ostsee

Von Michael Vivell |04.10.2016

Wer statt der bekannten Städtereiseziele lieber mal einen Kurztrip in eine kleine, aber feine Hafenstadt unternehmen möchte, dem kann ich Danzig nur wärmstens empfehlen.

Mit dem Flugzeug ist die Anreise sehr entspannt und dauert z.B. ab München nur ca. 1,5 Stunden. Vom Flughafen kann man per Bus direkt in die Stadtmitte fahren (wer es eiliger hat nimmt ein Taxi).

Die Altstadt von Danzig ist überschaubar und bietet trotzdeme eine Menge Sehenswürdigkeiten, man kann alles zu Fuß erkunden oder lässt sich bequem von einem der zahlreichen Touristenführer im Minibus kutschieren.Es gibt eine Menge guter und preiswerter Hotels in der Altstadt, zu empfehlen ist das Hotel Hanza, das direkt an der schönen Promenade entlang des malerischen Flusses Mottlawa liegt.

Wir starteten bei bestem Wetter gleich zur Marienkirche, einer der größten Backsteinkirchen in ganz Europa. Ein Muss ist eine Besteigung des 82 Meter hohen Glockturms, auch wenn die gut 400 Stufen hinauf es in sich haben. Man wird belohnt mit einem sagenhaften Biick über die ganze Stadt.

Wer nun hungrig ist, der wird bei einem Bummel entlang der Mottlawa schnell fündig, hier reihen sich Restaurants und Cafes für jeden Geschmack und Geldbeutel aneinander. Wir empfehlen das Restaurant Zafishowany, dort gibt es eine große Auswahl an leckeren Fischgerichten.

Bei gutem Wetter machten wir uns am folgenden Tag auf ins nahegelegene Strandbad Sopot, das man per Bahn in nur 20 Minuten erreicht. Hier kann man gemütlich durch die Fußgängerzone in Richtung Strand bummeln, der lange Holzpier kostet zwar Eintritt, ist aber wunderbar zum Flanieren und ein toller Fotospot.

Zurück in Danzig kann man sich am Langen Markt oder in der Langen Gasse ins Nachtleben stürzen, hier gibt es zahlreiche Restaurants, Kneipen, aber auch Clubs und Diskotheken. Am Wochenende ist hier das Zentrum des Nachtlebens.

Nach einem ausgiebigen und leckeren Frühstück im "Neighbours Kitchen" starteten wir den nächsten Tag mit einem Besuch der alten Leninwerft. Hier war der Ausgangspunkt für die "Solidarnosc"-Bewegung um Lech Walesa, daran erinnert heute noch das beeindruckende 40 Meter hohe Denkmal am Eingang zum ehemaligen Werftgelände. Dort wurde ein sehr modernes und sehenswertes Gedankzentrum errichtet, wo man die Geschichte der Solidarnosc anhand vieler Fotos und Zeitdokumente erleben kann. Unbedingt mit dem Aufzug in den 6. Stock fahren und von der Dachterasse aus einen tollen Ausblick über Stadt und Hafen genießen!


Fazit

Danzig ist ein lohnenswertes Reiseziel mit einer wunderschönen Altstadt und in toller Lage an der Ostsee. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!


Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Michael Vivell

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten