Wien, Sachertorte, Habsburger und Beisln

Von Martin Bayer |26.06.2012

Wien ist quicklebendig und besticht durch eine Vielzahl an Kneipen, den sog. Beisln, modernen Clubs und trendigen Geschäften. Daneben versprüht die Stadt aber auch nach wie vor den Charme der vergangenen Kaiserzeit mit prachtvollen Bauwerken. Wien hat eine reiche Kultur- und Kunstszene mit zahlreichen Theatern und Museen mit facettenreichen Ausstellungen und Aufführungen. Wien ist eine einzigartige Melange! Für Wien benötigt man viel Zeit um diese Stadt in allen seinen Facetten kennen zu lernen. Natürlich gehört zu einem Wien Besuch die Besichtigung der Altstadt mit ihren Prachtbauten. Dort findet man neben gotische Kirchtürmen und barocken Kuppeln Häuser und Gebäude aus der Gründer- und Biedermeierzeit. Zum festen Programm einer Wien Besichtigung zählt natürlich die Hofburg mit dem davor liegenden Heldenplatz. Von hier regierte die Habsburger Dynastie über 600 Jahre lang ein Weltreich. Aus der Anfangs recht kleinen Burg, wurde mit der zunehmenden Macht der Habsburger ein vielfach verschachtelter Gebäudekomplex mit 18 Trakten und 19 Höfen. Von den 2500 Räumen sind nur wenige zu besichtigen, darunter jedoch so bedeutende wie der Prunksaal der Nationalbibliothek oder die Schatzkammer. Vorbei geht die Stadtbesichtigung am Parlament im antiken Stil mit Säulen und Brunnen, dem neugotischen Rathaus aus dem 19.Jahrhundert, sowie dem Burgtheater mir seiner Fassade im Stile der italienischen Hochrenaissance. Neben zahlreichen sehenswerten Kirchen, wie der Votivkirche und natürlich dem Stephansdom, einem der Wahrzeichen Wiens, besticht das Stadtbild durch zahlreiche Adelspalais. Besonders sehenswert ist der Palais Ferstl mit einigen noblen Geschäften und dem bekannten und typischen Cafe Central. Nehmen Sie sich Zeit für einen Schwarzen, eine Braunen, eine Melange oder eine der anderen zahlreichen Kaffeespezialitäten. Ein weiteres Highlight ist die Kapuzinerkirche, eine zunächst recht einfache Ordenskirche. In der Kaisergruft unter der Kirche liegen insgesamt 145 Angehörige der Familie Habsburg, u.a. auch Kaiserin Maria Theresia und deren Gemahl in den wohl prunkvollsten Särgen dieser Gruft. Eine Alternative für Romantiker ist eine Stadtbesichtigung per Fiaker, diesen so wientypischen Fahrzeugen. „Es lebe der Zentralfriedhof und alle seine Toten“, so sang Wolfgang Ambros dereinst. 2,4 qkm, Bereiche für die unterschiedlichsten Religionen und Konfessionen und bedeutende Persönlichkeiten, wie Curd Jürgens, Hans Moser, Falco oder die Komponisten Mozart und Schubert, die hier in den Ehrenbereichen liegen, ein Besuch auf diesem Friedhof lohnt allemal. Zu den bedeutendsten Museen Wiens zählen die Albertina mit der größten grafischen Sammlung der Welt, das Kunsthistorische Museum mit Meisterwerken des 15. – 17. Jahrhunderts oder die Secession mir avantgardistischer Kunst, um nur einige zu nennen. Natürlich sollten Besuche beim Hundertwasserhaus, auf dem Prater, vielleicht mit einer Fahrt im weltberühmten Riesenrad, ebenso wenig fehlen, wie die Besichtigung von Schloss Schönbrunn oder der Anlage von Belvedere. Wien ist aber auch eine Stadt des Genusses. In den zahlreiche Restaurants wird inzwischen vielfach eine kreative und moderne Fusionküche angeboten, daneben werden aber auch nach wie vor die Klassiker, wie Tafelspitz und Wiener Schnitzel oder Palatschinken und Kaiserschmarrn serviert. Eine typische Wiener Einrichtung sind die Würstlbuden, die überall in der Stadt zu finden sind. Oder schlendern Sie über den Naschmarkt und genießen Sie Spezialitäten aus der ganzen Welt, von Thailand und Japan bis zum Orient, an einer der zahlreichen Buden. Ein Muss für jeden Wienbesucher ist ein Abstecher zum Heurigen. Wien ist eine der wenigen Großstädte, die Weinberge im Stadtgebiet aufweist. Besuchen Sie eines der traditionellen Lokale in Grinzing oder Neustift. Die meisten Lokale versprühen nach wie vor den klassischen Charme und warten mit guten Weinen und gutem Essen auf. Dazu wird Geselligkeit groß geschrieben und man bleibt bei Heurigen-Musik nicht lange alleine sitzen. Wien mit seinen inzwischen ca. 1,6 Millionen Einwohnern ist ab vielen deutschen Flughäfen, u.a. auch ab Nürnberg mit Austrian Airlines oder Air Berlin leicht zu erreichen. Der Flughafen Wien Schwechat ist mit einer direkten Bahn, dem City Airport Train (CAT) mit dem Zentrum verbunden. Hier kann man auch beim Rückflug direkt am Zugterminal in der Innenstadt einchecken. Aber auch per Zug ist Wien mit verschiedenen Verbindungen gut und schnell erreichbar. Zum Übernachten finden sich Hotels in jeder Kategorie. Ein Tipp für Familien ist z.B. das Apparthotel Levante Laudon, welches Appartements in unterschiedlicher Größe mit ein oder 2 separaten Schlafzimmern anbietet. Weiter Tipps und Informationen bekommen Sie gerne persönlich von mir per Email
m.bayer@derpart.com oder per Telefon 0921 885-30.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Martin Bayer

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten