Apulien – Castel del Monte, Lecce, Ostuni, geschichtsträchtiger Süden Italiens

Von Martin Bayer |26.06.2012

Apulien ist sicherlich ein Teil Italiens, der, verglichen mit anderen Regionen wie Toskana oder Kampanien, relativ unbekannt ist. Allerdings bietet diese Region eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, an historischen Monumenten und faszinierenden Städten. Darüber hinaus gibt es viele schöne Strände und Buchten, die ideal zum Baden sind. Insgesamt also eine Mischung, die geradezu einlädt diese Region zu entdecken. Die Hauptattraktionen sind die drei UNESCO-Welterbestätten, die „Krone Apuliens“ Castel del Monte, die Hauptstadt der Trulli Alberobello und das bereits in der Basilikata liegende Städtchen Matera mit seinen Sassi. Faszinierend ist die Fahrt in Richtung Castel del Monte, dem einzigartigen Stauferkastell. Man sieht dieses bereits aus großer Entfernung auf einer Anhöhe auftauchen. Die Begeisterung steigert sich, je näher man diesem Bauwerk kommt. Acht Ecken mit acht achteckigen Türmen, erbaut in golden schimmerndem Sandstein bietet es einen überwältigenden Anblick. Von außen symmetrisch und gleichförmig, weicht diese Gleichförmigkeit im Inneren einer anscheinend willkürlichen Anordnung der Fenster und Türen. Alberobello. Aufgeschichtet aus Feldsteinen ohne Mörtel in weiß und grau fühlt man sich beim Anblick der mehr als 1000 Trulli ein wenig nach Legoland versetzt. Inzwischen werden diese Häuschen überwiegend als Souvenirläden, Vinotheken oder auch Pensionen genutzt. Alberobello ist durch und durch Touristenort, aber ein absolutes Muss für jeden Apulien-Besucher. Aber Apulien bietet weit mehr als diese Highlights. Gerade die kleinen, romantischen Städte im hügeligen Hinterland, wie Ostuni oder Locorotondo, sind es, die mit ihrem mediterranen Charme den Reiz der Region ausmachen. Oder das einzigartig auf einem Felsvorsprung gelegene Polignano a Mare mit seinen verwinkelten Altsstadtgassen. Tauchen Sie ein in das Lebensgefühl Süditaliens. Genießen Sie die Produkte der Region, allen voran das gute Olivenöl, gepresst aus den Früchten der alten, knorrigen Bäume, die man gerade in und um Ostuni findet. Als Aperitif werden Taralli, salziges Gebäck mit Olivenöl oder Kräutern gereicht. Apulien ist eine Region für Genießer und es gibt sehr viele regionale Spezialitäten, wie z.B. Lamm in Noci. Natürlich gibt es in den Küstenorten sehr guten und frischen Fisch und Meeresfrüchte. Nach dem Essen gehört ein Espresso dazu. Gerne genommen wird auch ein Amaro Lucano, eine Art Ramazotti. Gestärkt durch die gute italienische Küche können Sie dann zu weiteren Besichtigungen starten. Lecce, die wunderbare Barockstadt mit ihren ausschweifenden Sandsteinfassaden oder die griechischen Dörfer ganz im Süden bei Otranto. Es gibt noch viele weitere Ort und Städte zu entdecken in dieser unbekannten aber geschichtsträchtigen und vom Stauferkaiser Friedrich II geprägten Region Italiens. Tauchen Sie ein in das Lebensgefühl Süditaliens! Gerne berate ich Sie ausführlich unter Telefon 0921 885-30 oder per Email
m.bayer@derpart.com.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Martin Bayer

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten