Albanien - unbekannter Balkan

Von Martin Bayer |29.01.2015

Albanien, dieses kleine Land auf dem Balkan, verbrachte viele Jahre in einer selbst gewählten Isolation. Erst mit der Wende begann eine langsame Öffnung und Annäherung an die EU und den Westen.
Was zeichnet Albanien als Reiseland aus? Albanien bietet unterschiedlichste Möglichkeiten für alle Arten von Urlaub. Lange Strände, hohe Berge, einzigartige kulturelle Sehenswürdigkeiten und eine warme, herzliche Gastfreundschaft.

Wer und warum sollte man nach Albanien reisen? Albanien ist sicherlich kein Ziel für jeden Reisegast. Interessant ist dieses Land für neugierige Entdecker, für Kulturinteressierte und Naturliebhaber. Ich habe dieses Land im Rahmen einer selbst organisierten, einwöchigen Gruppenreise erlebt. Es war sicherlich nicht die letzte Reise nach Albanien.

Unsere Anreise erfolgte per Direktflug mit Lufthansa ab München. In weniger als 2 Stunden erreicht man Tirana, die Hauptstadt Albaniens. Alternativ ist die Anreise per PKW durch Kroatien und Montenegro oder über Italien (Fähre Brindisi – Durres) möglich.

Nach der Ankunft am überschaubaren Flughafen von Tirana stand als erstes der Besuch in Kruja auf dem Programm. In dieser wundeschön gelegenen Stadt gilt es das Skanderbeg-Museum zu besuchen, das dem Nationalhelden gewidmet ist. Anschließend fuhren wir nach Durres in die wichtigste Hafenstadt Albaniens. Unsere Route führte uns weiter Richtung Süden in die Stadt der 1000 Fenster Berat, in die Ruinenstadt Apollonia und schließlich zur Übernachtung nach Vlora. Von dort fuhren wir weiter durch schöne Landschaften zur albanischen Riviera nach Saranda und Butrint, einer zum UNESCO-Welterbe zählenden Ausgrabung.

Weitere Highlights in Albanien, sind Syri y Kalter, das „blaue Auge“, eine sehenswerte Karstquelle, die Stadt der Steine Gjirokaster oder die Gebirgslandschaften bei Permet. Über Korca fuhren wir zum Ohridsee, Europas ältesten See, mit einer einmaligen Flora und Fauna. Nach einem Abstecher zum Kloster Sveti Naum und in die zum UNESCO-Welterbe zählende Stadt Ohrid in Mazedonien, fuhren wir schließlich in die Hauptstadt Tirana.

Tirana ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Europas. Sicherlich ist Tirana keine schöne Stadt, hat aber doch einiges zu bieten. Innerhalb kürzester Zeit ist man mit einer neuen Seilbahn auf den Dajti-Berg gefahren, von wo man einen wunderbaren Blick über die Stadt genießen kann. Die Sehenswürdigkeiten halten sich in Grenzen und gruppieren sich in der Innenstadt in der Nähe der Hoxha-Pyramide und des Skanderbeg-Platzes.

Tirana überzeugt mit seiner lebhaften Atmosphäre und mit den zahllosen guten Cafes und Restaurants. Albanien und insbesondere Tirana hat eine sehr junge Bevölkerung, die sehr weltoffen und freundlich auf Besucher zu geht und die das eigentliche Zukunftskapital dieses Landes darstellen. 

Wenn Sie Fragen haben, oder eine Reise nach Albanien planen, können Sie mir gerne Ihre Fragen schicken oder mich anrufen.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Martin Bayer

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten