ISTRIEN - mein Geheimtipp an der Adriaküste

Von Ute Kuch |04.10.2017

Istrien

Meine Entdeckungsreise nach Istrien hat mich überzeugt, daß die größte Halbinsel der nördlichen Adria ein aufstrebendes Top Ziel für den anspruchsvollen Reisenden darstellt; - eine Region mit mediterranem Flair, einer abwechslungsreichen Landschaft und reichhaltiger Kultur. Die Venezianer, die die Adria über Jahrhunderte beherrschten, haben Istrien ihren Stempel aufgedrückt. Dies wird besonders deutlich im slowenischen Piran, mit seinem denkmalgeschützten Stadtbild. Auf einem Spaziergang durch die mittelalterlichen Gassen hinauf zu dem Hügel, auf dem eine festungsähnliche Kirche thront, entdeckt man an vielen Häusern den geflügelten Löwen, das Wahrzeichen Venedigs. Von hier oben läßt sich bei klarer Sicht über's Meer am Horizont die Silhouette der Lagunenstadt erkennen. Die feinste Hoteladresse in Slowenien findet sich im angrenzenden Küstenstädtchen Portorosz. Das 2008 eröffnete 5 Sterne - Superior Hotel Kempinski Palace ist ein Erlebnis für sich, - eine gelungene Verbindung aus prachtvoller historischer Archtektur und modernem Design. Das Hotel liegt direkt an der Promendade in unmittelbarer Nähe zahlreicher Cafés und Restaurants.
Ein Sprung über die Grenze und wir befinden uns in Kroatien, der Schatztruhe Istriens. Die über 1000 Kilometer lange Küste lädt zum Segeln ein, Wassersportler finden die beste Wasserqualität des Mittelmeeres, viele malerische kleine Städtchen wollen entdeckt werden. Doch besonders werden die Gourmetgene der Feinschmecker angeregt, denn hier findet sich das Trüffelzentrum Istriens. Es lohnt sich, mit den Trüffelsuchern und deren Hunden durch die Eichenwälder zu streifen und selbst zu erleben, wie die Hunde die Edelpilze aufspüren. Für Trüffelliebhaber ist ein Besuch im mehrfach ausgezeichneten Restaurant von Giancarlo Zigante in Livade unverzichtbar. Zigante, der Trüffelkönig von Kroatien hat es mit seinem 1,3 kg schweren ausgebuddelten Trüffel sogar ins Guinessbuch der Rekorde geschafft. Ein lukrativer Fund, da für 1 kg bis zu € 4000,-- hingeblättert werden.
Auch Golfer kommen auf ihre Kosten. Im Sommer 2009 wurde das neueste Luxushotel Kempinski Adriatic eröffnet. Das Designhotel bietet den ersten 18-Loch-Golfplatz in Kroatien und liegt ruhig in ländlicher Umgebung in Savudrija, direkt am Meer. Ein Mietwagen ist hier unbedingt empfehlenswert. Pure Entspannung gibt s im 3000 qm grossen Wellnessbereich, somit auch eine Emfpehlung als Ganzjahresziel.
Mein persönliches Favoritenhotel findet sich jedoch einige Kilometer weiter südlich in der Bucht von Rovinj, ein malerisches Städtchen, das sich seinen venezianischen Charme bewahrt hat.
Das 5-Sterne Hotel Monte Mulini strebt nach der Eröffnung um Frühjahr 2009 danach, das erste kroatische Mitglied von "Leading Hotels of the World" zu werden. Die prädestinierte Lage mit Blick aufs Meer und die romantische Altstadt von Rovinj ist besonders reizvoll. In diesem exklusiv - extravaganten Designhotel mit viel Glas, Holz und Naturstein sollte man sich unbedingt im Gourmet Restaurant verwöhnen lassen. Die Weinkarte hat das Format eines Weltatlas und eine Exkursion durch den Weinkeller, in dem über 600 erlesene Weine lagern, sollte man sich nicht entgehen lassen.
Entlang der Küste mit herrlichen Buchten führen unter Pinien romantische Spazierwege und gut befahrbare Radwege. Die entsprechenden Leihfahrräder gibt es im Hotel.
Das Monte Mulini Wellness & Spa erstreckt sich über 3 Etagen und ist eine exclusive Oase für das besondere Wohlbefinden.
Welche Anreismöglichkeiten gibt es nach Istrien?
Der nördliche Teil Istriens läßt sich am besten über Triest (Italien) erreichen. LH bespielsweise steuert Triest täglich mit seinem Partner Air Dolomiti über München an (ein toller Ausblick beim Flug über die Alpen). In Triest empfiehlt es sich einen Mietwagen zu nehmen und auf Erkundungstour zu starten. Außerhalb der Wintersaison gibt es von Deutschland aus Direktflüge nach Pula, an der Südspitze Istriens gelegen.
Trotz allem Luxus stimmt das Preis/Leistungsverhältnis und die Nebenkosten sind recht günstig. Da Kroatien nicht zur EU gehört ist ein Geldumtausch in die Landeswährung Kuna erforderlich.
Wenn es jetzt in den Ohren klingt:
Kroatien ist Musik, die sich sich anhören sollten.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Ute Kuch

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten