Das Königreich der Millionen Reisfelder - Eine Reise durch Thailand von Bangkok nach Chiang Mai

Von Ute Kuch |09.09.2015

Willkommen in Bangkok!
Ein Pflichtprogramm in dieser pulsierenden Metropole ist der berühmte Königstempel Wat Phra Kaeo. Die gold glitzernden glockenförmigen Chadis sind eine Augenweide.
Dieser farbenprächtige, reichlich ausgeschmückte Tempel beherbergt den Smaragd-Buddha, die wichtigste Statue im thailändischen Buddhismus. 
Unzählige Touristen und wuselnde Asiaten werden durch diese Tempelanlage geschleust und es ist nicht gerade entspannend, laufend auf Selfiesticks aufgesteckte Handys und hochgehaltene Sonnenschirme vor der Nase zu haben. Dazu kommt die feuchte, stickig heiße Luft hinzu, die für uns Europäer auch gewöhnungsbedürftig ist.
Am nächsten Tag bietet sich die Gelegenheit auf einer Klong Tour die Stadt von seiner ursprünglichen Seite aus, vom Wasser kennenzulernen.
Die kleinen Wasserstraßen bieten quirliges, ursprüngliches Leben pur, während sich das moderne Bangkok mit seinen herausfordernden Shopping-Malls von einer ganz anderen Seite zeigt. 
Auf der Weiterreise nach Ayutthaya sollte man nicht versäumen den königlichen Sommerpalast Ban Pa In zu besichtigen, der auf einer Insel im Chao Phraya River gelegen ist. 
Nach er Schnelligkeit Bangkoks ist Ayutthaya das perfekte Ziel etwas Ruhe zu geniessen. Am schönsten ist es in der Abendsonne durch die historischen Tempelanlagen, Ruinen und Pagoden zu schlendern. 
Am folgenden Tag werden auf dem Weg über Phitsanulok nach Sukhothai am Straßenrand "leckere Ratten" vom Grill angeboten.
Die vielen antiken Tempel in Sukhothai Historical Park lassen sich perfekt mit dem Fahrrad erkunden, die es am Parkeingang zu mieten gibt. Wer nicht selbst radeln möchte, kann sich auf einer Rikscha durch die Ruinenstadt kutschieren lassen.
Weiter geht's über Lampang nach Chiang Mai. 
Das Anantara Hotel Chiang Mai lädt ein, sich von den Strapazen der Reise zu erholen.
Am nächsten Morgen geht es dann zur Tempelanlage Wat Phrathat Doi Suthep , die auf 1073 Meter Höhe auf dem 1610 Meter hohen Berg erbaut wurde.
Von hier bietet sich ein tief bewegender Blick über das gesamte Tal von Chiang Mai.
(wenn nicht gerade tief hängende Géwitterwolken die Sicht einhüllen)
Im nahe gelegenden Mae Rim Distrikt leben verschiedene Bergvölker in einer Art Freilichtmuseum, u.a. die Giraffenfrauen, die zahlreiche goldene Ringe um ihre langen Hälse tragen.
Zum Abschlußabend der Rundreise empfiehlt sich das Abendessen im  Riverside Café zu genießen und dann gestärkt noch über den Nachtmarkt zu bummeln.
Am nächsten Morgen startet dann der Flieger wieder Richtung Süden nach Phuket, wo stille Buchten und weiße Sandstrände zum Baden und Entspannen einladen.


Fazit

Diese tolle abwechslungsreiche Rundreise findet sich im Programm von MEIER'S WELTREISEN, dem Marktführer für Thailand auf dem deutschen Markt.


Die passenden Hotels und Insidertipps für diese Reise und den anschließenden Badeaufenthalt
halte ich für Sie bereit.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Ute Kuch

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten