Venedig - La Serenissima

Von Birgit Trunk |29.12.2017

Im Juli 2014 habe ich eine 5-tägige Reise in die Lagunenstadt Venedig unternommen. Nach Ankunft am Flughafen Marco Polo ging es bequem weiter mit einem Schiff der Linie “Alilaguna“ bis zur Station Rialto und von da aus zu Fuß zum Hotel.

Schon während dieser ca. 60-minütigen Fahrt bekommt man ein wunderbares
Panorama entlang der alten Paläste und Kirchen geboten. 
Die Linienboote, genannt „Vaporetti“ sind das praktischste Fortbewegungsmittel innerhalb von Venedig. Sie befahren neben dem bekannten Canale Grande auch die Nebenkanäle sowie die Laguneninseln und den Lido. Die Bootslinie 1 bietet sich für eine schöne Besichtigungsfahrt zwischen dem Markusplatz, der Rialto-Brücke und dem Bahnhof an.

Alternativ empfiehlt sich ein Spaziergang durch die einzelnen Stadtteile, die „Sestieri“, um die zahlreichen Brücken, Kirchen und Plätze kennenzulernen.
Und fernab der Touristenattraktionen (Markusplatz, Rialto-Brücke) findet sich auch immer wieder ein ruhiges Plätzchen zum Verweilen. 
Die sechs Stadtteile von Venedig sind San Marco, Castello, Dorsoduro, San Polo, Santa Croce und Cannaregio.

Um einen ersten Überblick über die Stadt Venedig zu bekommen, empfehle ich die kurze Überfahrt von San Marco mit der Linie 2 zur Insel San Giorgio.
Vom Glockenturm San Giorgio Maggiore hat man einen tollen Panoramablick über die gesamte Stadt. Direkt gegenüber können Sie den Dogenpalast und die Markuskirche sowie die vielen Brücken und Kanäle rund um den Canale Grande sehen.

Ein weiterer Tipp für einen hervorragenden Blick ist die Rooftop Bar im Hilton Hotel Molino Stucky (auch mit der Linie 2 zu erreichen) auf der benachbarten Giudecca Insel. Von der Bar der Dachterrasse können Sie die fantastische Aussicht auf Venedigs Altstadt sowie den Canale della Guidecca genießen und dabei noch einen leckeren Aperitif zu sich nehmen.

Venedig ist auch bekannt für seine Museen, es lohnt sich z.B. ein Besuch ins Peggy Guggenheim-Museum. Hier findet man Gemälde von Picasso, Dali und Kandinsky. In der Galleria dell‘ Accademia sind Werke der venezianischen Renaissance-Maler Bellini, Tizian und Tintoretto zu sehen.

Ein Muss ist auf jeden Fall der Besuch des Dogenpalastes. Hier residierte der Doge und alle wichtigen Gremien tagten hier. Schon die Fassade des Dogenpalastes ist faszinierend und im Inneren findet man kostbar ausgestattete Prunkräume mit zahlreichen Bildern venezianischer Maler. Demgegenüber führt ein Gang über die Seufzerbrücke in die berüchtigten „Prigioni“, die Gefängniskammern.
   


Fazit

Venedig ist eine abwechslungsreiche Stadt, die sowohl zu Fuß als auch per Linienboot erkundet werden kann. Und wenn Sie mal raus aus dem "Stadttrubel" möchten, fahren Sie bequem in 25 Minuten mit der Vaporetti Linie 1 vom Markusplatz zum Lido und genießen einen halben oder ganzen Tag am Strand.


Weitere Tipps gebe ich Ihnen sehr gerne und freue mich auf Ihre Buchungsanfragen.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Birgit Trunk

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten