Städtereise in die Modemetropole Mailand Ende Juli 2008

Von Birgit Trunk |10.01.2009

Die Anreise erfolgte mit der Air Berlin nonstop von Düsseldorf nach Mailand-Malpensa. Der Flughafen Malpensa liegt ca. 45km nordwestlich von Mailand.
Tipp für den Transfer: Direkt vor dem Flughafen-Terminal stehen komfortable, klimatisierte Reisebusse, die im 30 Minuten-Takt für nur EUR 7 pro Person und Strecke direkt zum zentralen Hauptbahnhof (Stazione Centrale) fahren. Fahrtzeit ca. 50 Minuten und die entsprechenden Bus-Tickets kann man problemlos beim Fahrer kaufen. Eine Taxifahrt ist zum Vergleich sehr teurer und liegt bei ca. EUR 70 pro Strecke und bringt zu dem auch keine Zeitersparnis.
Meine Hotelempfehlung für Mailand ist das Felice Casati aus der Best Western Kette, ein sehr gutes Mittelklassehotel in einer ruhigen Seitenstraße gelegen und nur 10 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, auch mit einem kleinen Koffer zu Fuß ohne Probleme machbar. Zur nächsten Metrostation sind es ca. 300m und von da aus fährt man zwei Stationen bis zum bekannten Duomo-dem Wahrzeichen Mailands.
Im Hotel Felice Casati wohnt man ruhig und ist trotzdem zentral, die bekannte Einkaufsstraße Corso Buenos Aires liegt quasi um die Ecke. Die Zimmer sind gemütlich rustikal mit Holzfußboden eingerichtet, daher auch etwas hellhörig. Weiterhin positiv zu erwähnen ist das leckere, umfangreiche Frühstücksbuffet mit einer guten Auswahl an frischem Obst, verschiedenen Brot- und Müslisorten und vielen Aufschnitt-Varianten, für ein Mittelklasse-Stadthotel sehr gut.
Für die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel (Metro, Tram und Bus) in Mailand gibt es eine Tageskarte für EUR 3 pro Person, die man in allen „Tabacchi“ (Tabak-Läden) bekommt, ein solcher befindet sich schräg gegenüber vom Hotel Felice Casati. Das Ticket gilt ab Entwertung dann für 24 Stunden.
In Mailand sind die berühmtesten Modedesigner Italiens vertreten und das Shoppen rund um die Modeviertel Via della Spiga, Via Santo Spirito und Via Montenapoleone ist entsprechend teuer. Demgegenüber steht die Einkaufsstraße Corso Buenos Aires mit seinen zahlreichen Geschäften eher für Billigläden.
Ein Muss für jeden Mailand Besucher ist natürlich der Dom Santa Maria Nascente, das Wahrzeichen und Herz der Stadt. Lohnenswert ist der Besuch der Dachterrasse des Doms. Zwischen Skulpturen blickt man auf die Dächer der Stadt und genießt an klaren Tagen eine tolle Sicht auf die Alpen.
Weitere Highlights sind unter anderem das berühmte Opernhaus, die Mailänder Scala, die Galleria Vittorio Emanuele sowie das Kloster von Santa Maria delle Grazie, in dessen Refektorium Leonardo da Vinci sein berühmtes Abendmahl malte. Wichtiger Tipp: Die Vorbestellung für die Besichtigung des Abendmahls ist obligatorisch und ich empfehle daher eine sehr frühzeitige Reservierung gerade für die Wochenenden.
Ein beliebtes Ziel für Abends ist das Navigli-Viertel, die letzten Wasser-Kanäle der Stadt umgeben von schönen Antiquitätengeschäften, Trödelläden, gemütlichen Kneipen und guten Restaurants mit humanen Preisen.
Die Monate Juli und August sind von der Reisezeit her die heißesten, die Durchschnittstemperaturen liegen dann um 30 Grad, aber dafür ist die Stadt nicht so überlaufen. Ein Mückenschutz gehört in dieser Zeit dringend ins Gepäck.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Birgit Trunk

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten