Hongkong – der „duftende Hafen“-die Stadt der Gegensätze

Von Sylvia Mierau |09.02.2010

Asiens Zweitgrößte Finanzmetropole (nach Tokio), die höchsten Ladenmieten der Welt und die U-Bahn mit der welthöchsten Verkehrsleistung pro Km. Aber die Wahrheit ist, Hongkong selbst ist eine einzige Attraktion mit seinem Wechsel von Bergen und Wasser, seinen Hochäusern, seinen Tempeln und seinen kulinarischen Genüssen. Den „duftenden Hafen“ sucht man allerdings vergeblich.

Hongkong bietet einfach alles. Man bestaunt die Hochhäuser- funkelnde Glasbauten in der Sonne, architektonische Wunderwerke und gleich daneben wieder das „alte“ Hongkong mit seinen eingeräucherten Tempeln, die vor lauter Räucherstäbchen schon ganz schwarz sind. Mitten zwischen den Hochhäusern haben mich der Tin Hau Tempel und der Man Mo Tempel am meisten fasziniert.

Wer einen ersten Überblick über die 7,1 Millionen Einwohner Metropole bekommen möchte, dem empfehle ich mit der Peak Tram, einer Zahnradbahn, auf den höchsten Berg Hongkongs zu fahren, den 552m hohen Peak. Am besten im Hellen hoch fahren, es wird einem bestimmt nicht langweilig so lange oben zu bleiben bis es dunkel wird und die 1000 Lichter der Stadt anfangen zu funkeln....

Einen ebenso guten wie kostenlosen Überblick aus einer anderen Perspektive bekommt man von der Aussichtsplattform der Bank of China. Ausweis aber nicht vergessen!!!

Hongkong gilt als Shoppingparadies und Geschäfte sind allgegenwärtig. Riesige Einkaufsmalls und Shopping Center. Am Abend öffnen die berühmten Nachtmärkte ihr Stände auf den Straßen, Ladies Market (nicht nur für Ladies...) oder Temple Street Market. Tagsüber kann man auf dem Blumenmarkt die exotischsten Blumengebinde bestaunen oder auf dem Vogelmarkt beobachten wie die Chinesen ihr Lieblingshaustier, den Kanarienvogel, in prunkvollen Holzkäfigen spazieren tragen.

Wer dem trubeligen und teilweise recht lautem und hektischem Leben der Stadt entfliehen möchte kann sich in einen der Doppeldeckerbusse setzen und damit in den Süden Hongkong Islands fahren, wo man binnen einer halben Stunde das Gefühl hat in einer anderen Welt zu sein.

Stanley im Süden ist bekannt für seinen Kleidermarkt, hier gehen die Uhren etwas langsamer. An der Repulse Bay gibt es einen beliebten Badestrand und in Aberdeen kann man die Dschunken im Hafen sehen.

Die Fortbewegungsmittel in Hongkong sind Sehenswürdigkeit selbst. Fahren sie mit einer hochmodernen U-Bahn, nutzen Sie die alten Doppeldeckerstrassenbahnen mit denen man in die Hochhaussiedlungen der Einheimischen rausfährt. An einer Endhaltestelle bekommt man auch mal einen der begehrten Plätze in der ersten Reihe ganz vorn! Oder fahren sie mit der Star Ferry über den Hafen. Für 15 Cent in der zweiten Klasse unten und für 27 Cent in der ersten Klasse oben. Der Blick ist atemberaubend!!! Zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel lohnt sich der Kauf einer Octopus Card, mit der man auch den Zug vom Flughafen in die Innenstadt nutzen kann. Sonst braucht man einen Beutel voll passendem Kleingeld...

Wohnen kann man auf Kowloon genauso wie auf Hongkong Island, denn die Verkehrsanbindungen sind sehr gut! Die Hotels, die mich am meisten fasziniert haben sind das Landmark Mandarin Oriental, sehr zentral an der Queens Road und dezenter Luxus pur! Hier wird ihnen jeder Wunsch von den Augen abgelesen! Sehr schön an der Star Ferry und Nathan Road gelegen ist auch das Sheraton oder für den kleinen Geldbeutel The City View direkt an der U-Bahn in Kowloon.

Wer ein paar Tage mehr Zeit hat, kann mit den Fähren zu vorgelagerten Inseln fahren. Cheung Chau ist Auto frei, ruhig und bietet wunderbare Wege um zu wandern. Hier ist die Zeit stehen geblieben!!! Auf Lamma Island kann man wunderbar Fisch essen oder fahren Sie mit der Seilbahn Ngong Ping 360 auf Lantau zum großen Bronzebuddha am Kloster Po-Lin.

Desweiteren lohnt ein mindestens zwei tägiger Ausflug nach Macau, dem Spielerparadies und dem „Las Vegas“ des Ostens. Hier trifft China auf Portugal, Moderne auf alte Kultur. In der Altstadt wurden 25 historische Bauten der ehemals portugiesischen Kolonie als Unesco Welterbestätten anerkannt, u.a. auch die Ruine Sao Paulo, das heutige Wahrzeichen Macaus. Auf dem neu aufgeschüttetem Land, dem Cotai Strip entsteht ein zweites „Las Vegas“ mit Hotels der Superlative, wie dem Venetian. Man wird staunen, was hier in den nächsten Jahren noch entsteht. Wer den höchten Bungeesprung der Welt erleben möchte sollte auf den Macau Tower hoch fahren. Aber auch die Aussicht lohnt sich! Hier überblickt man zwei der drei Inseln aus denen Macau besteht und sieht auch die neu entstandenen Hotels mit ihren Casinos am Rande der Altstadt, wie das Wynn oder Sands. Wer allerdings lieber in einem ruhigen Resort Hotel absteigt mit wunderschönem Poolbereich und Garten, der ist im Grand Lapa richtig. Hier kann man entspannen, nachdem man Macaus Alstadt zu Fuß erobert hat.

Wer Hongkong als Zwischenstop sieht, kann sehr gut nach Australien oder Neuseeland weiterreisen, oder auf die wunderbare Tauchdestination Philippinen. Wer im Anschluß einfach nur baden möchte, dem empfehle ich einen Badeaufenthalt auf Hainan, nur 1,5 Flugstunden von Hongkong entfernt. In Europa noch nicht ganz so bekannt bietem sich einem hier die besten Hotelketten der Welt in ganz neu gebauten Hotels an wunderschönen Stränden. Mandarin Oriental, Sheraton, Kempinski-es klingt wie das reinste Who is Who!

Und wer schon immer mal zum End of the World wollte, dem empfehle ich die Felsformationen am Strand. Von den Chinesen sehr gern besucht, da es Glück bringen soll dort hin zu fahren...


Ob als Städtereise an sich mit Kombinationsmöglichkeiten mit Macau und den vorgelagerten Inseln, ob als Stopover auf dem Weg nach Australien und Neuseeland oder als Tor zu einer Weiterreise nach Hainan oder auf die Philippinen, Hongkong ist das ganze Jahr über immer eine Reise wert!!!

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Sylvia Mierau

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten