Dominikanische Republik

Von Lars Vondenhoff |04.07.2012

Die Dominikanische Republik befindet sich im östlichen Teil der Großen Antilleninsel Hispañola. Die Hauptstadt Santo Domingo ist die älteste europäische Stadt in der Neuen Welt. Die historische Altstadt rund um die Kathedrale mit der Calle de las Damas, wo sind neben dem Wohnhaus des Hernando Cortez auch das sehenswerte Haus von Christoher Columbus befinden. Die schöne Einkaufsstraße El Conde lädt zum Bummeln und einige nette kleine Cafés laden zum verweilen ein. Ein wenig Abseits, auf dem Weg zum Malecón   kann man sich landestypisch in einem der Colmados erfrischen. 

Von Santo Domingo aus lohnt es sich auch gen Osten zu fahren, wo einsame Strände vor allem bei Las Salinas auf die Toruisten warten. Diese Gegend ist allerdings touristisch noch nicht erschlossen.
Richtung Osten kommt man entlang der Badeorte Juan Dolio und Boca Chica nach La Romana, von wo aus zahlreiche Kreuzfahrtschiffe zu Karibikkreuzfahrten in See stechen. Von hieraus lohnt es sich auch mit einem Ausflugsboot zur Isla Catalina zu fahren, die kleiner und schöner als die bekannte Isla Sanoa ist. Es lohnt sich auch das nahgelegene Künstlerdorf Altos de Chavon zu besuchen und den schönen Jachthafen von Casa de Campo.
Etwas weiter östlich gelangt man dann nach Bayahibe, wo einen traumhafte Strände und türkisfarbenes Wasser zum Baden einladen. Hier ist es ideal für den Ruhesuchenden.
An der Ostküste kommt man dann nach Punta Cana mit den zahlreichen Hotels und wunderschönen Stränden. Hier gibt es auch ein großen Angebot für Nachtschwärmer. Nördlich von Punta Cana liegt die Halbinsel Samana wo man in den Wintermonaten auch die Möglichkeit der Walbeobachtung hat. Hier findet man kleinere Hotels an den schönsten Stränden des Landes.

Im Norden der Insel findet sich die Urlaubsregion Rund um Puerto Plata mit den Orten Cabarete und Sousa. Die Region lässt vor allem bei Nachtschwärmern keine Wünsche offen. Die Strände hier am Atlantik sind etwas felsiger, aber auch ein ideales Revier für Taucher.
Lohnende Ausflugsziele sind Santiago de Caballero, der zweitgrössten Stadt des Landes und der Hauptstadt des Nationaltanzes Merengue. Von hier aus lohnt sich auch ein Besuch des ehemaligen Wohnhauses des früheren Staatschefs Trujillo.  
Für Aktiv-Urlauber bietet die Region um Jibacoa einiges. Man kann hier Reiten und Rafting Touren unternehmen. Auch Wandertouren auf den höchsten Berg des Landes den Pico Duarte sind ein lohnendes Erlebnis.
Ein besonderes Highlight ist der Karneval in La Vega. Hier kann man die karibische Lebensfreude auf eine besondere Art und Weise mit erleben.

Die Dominikanisch Republik ist immer eine Reise wert. Die beste Reisezeit ist von November bis April. Im Juli und August sollte man die Region meiden, da dann die Hurrikan Saison ihren Höhepunkt erreicht.

Reiseziele
Themen
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Lars Vondenhoff

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten