Kreuzfahrt Nordeuropa mit MSC Magnifica

Von Diane Spatz |31.03.2015

Im September 2014 machte ich mit meiner Familie eine 11-tägige Kreuzfahrt auf der MSC Magnifica . Das elegante Schiff bietet Platz für 2500 Passagiere und ca. 1000 Mitarbeiter.

Hamburg – South Queensferry (Edinburgh) – Dover - Guernsey – Le Havre – Zeebrügge – Amsterdam – Hamburg

Am Hafen angekommen, wird gleich das Gepäck vom MSC Personal  entgegengenommen und im Laufe des Tages auf die Kabine gebracht. 
MSC bietet vorab ein WEB Check-In an, der zu empfehlen ist, da sich hierdurch der Check-In-Prozess um einiges verkürzt. Der Check-In Bereich ist sehr gut organisiert. Man erhält Infomaterial in fünf verschiedenen Sprachen und jeder Passagier eine Bordkarte. Diese dient sowohl beim Verlassen und Betreten des Schiffes als „Ausweis“ (durch ein im Computer gespeichertes Foto), als auch als Zahlungsmittel und Kabinenschlüssel. Für Kinder kann man eine eigene Karte bekommen, die nur mit einem kleinen Guthaben aufgeladen wird.

Unsere Unterkunft war eine Balkonkabine auf Deck 11 in der Kategorie Fantastica, die geschmackvoll in warmen Farben (rot) eingerichtet war. Wir haben die 17 qm Kabine mit vier Personen belegt, was insgesamt für alle Beteiligten etwas eng war. Wenn man sich eher wenig in der Kabine aufhält, ist das aber kein Problem. Wer es komfortabler will, dem empfehle ich eine Familienkabine bzw. zwei Kabinen mit Verbindungstür. 

Das Herz der MSC Magnifica ist eine Oase der Ruhe, das weitläufige MSC Aurea Spa. Dieser Wellness-Bereich lädt mit Sauna, Dampfbädern, einem Fitnessraum, Schönheitssalon, Entspannungsprogramm und Massagekabinen zum Wohlfühlen ein.  
Das Freizeitangebot an Bord der MSC Magnifica umfasst: Relaxen in der Sonne oder in einem der Pools baden (davon einer unter dem verschließbaren "Magrodome"), Tennis, Basketball, Fußball und Joggen an Bord ist möglich! Außerdem gibt es abwechslungsreiche Tagesaktivitäten (von Bingo über Basteln bis zu Tanzkursen) und Abendprogramme in Form von Musicals, Shows oder Vorträgen (zur Einstimmung auf das nächste Ziel).
Es gibt 5 Restaurants, 17 Bars, ein Internetcafé und ein Raucherzimmer - nicht zu vergessen das edle Theater mit 1.200 Sitzplätzen, Kino, Casino und eine Disco: MSC Magnifica macht ihrem italienischen Namen, der „großartig“ oder „prachtvoll“ bedeutet, alle Ehre! Das wird jedem spätestens im festlichen Theater bewusst.

Die MSC Schiffe werden in der Regel immer mit Vollpension gebucht. D.h. Frühstück, Mittagessen und Abendessen ist inklusive, sowie nahezu rund um die Uhr Zwischenmahlzeiten, wie Häppchen und Pizza (sehr empfehlenswert!). Außerdem haben Sie die Möglichkeit sich 24h am Tag am Kaffee-/Teeautomaten sowie am Wasserautomaten kostenfrei zu bedienen (Stilles Wasser).  Der Kaffee an der Bar ist aber um Welten besser.

Da Getränke separat abgerechnet werden, empfehle ich unbedingt eines der verschiedenen Getränkepakete dazu zu buchen. Wir hatten alle vier das Paket „Allegrissimo“ und bei einem Durchschnittspreis von ca. 6,50 € pro Cocktail rentiert sich das allemal, da auch Eis und Kaffee/Cappuccino dann inklusive sind. Andere Getränkepakete wie z.B. das „Weinpaket“ funktionieren mit Gutscheinheften. 

Das Essen im Buffet-Restaurant ist gut und reichhaltig, aber im á la carte Restaurant besser. Die Küche ist italienisch und international. Das Servicepersonal ist sehr freundlich und aufmerksam. Absolut empfehlenswert (nicht inklusive, aber jeden Cent wert) ist das Sushi-Restaurant (siehe Foto). Ein echtes Geschmackserlebnis!

Im Unterschied zur AIDA oder den Schiffen von TUI-Cruises gibt es hier eine Kleiderordnung für das Abendessen! Dem täglichen Programm, das auf jede Kabine geliefert wird, ist das Thema zu entnehmen: Die Vorgaben wechseln jeden Abend zwischen leger, elegant oder Gala-Abend bzw. weiß, gold oder z.B. beim italienischen Abend (Farben der italienischen Flagge). Wer nichts Passendes hat, kann sich in der Schiff-Boutique eindecken, vorausgesetzt man hat das nötige Kleingeld dafür. 

Die Kinderbetreuung im Kinderclub ist mehrsprachig und nicht immer ist jemand da, der deutsch spricht, aber die Kinder kommen meist gut damit klar.
Individualisten, denen die organisierten Landausflüge von MSC zu teuer sind, empfehle ich in Europa (je nach Ziel und Sprachkenntnissen) auf eigene Faust mit dem Taxi oder dem Bus loszuziehen zu den schönsten Stränden oder Sehenswürdigkeiten.
Ganz großen Wert legt man bei MSC übrigens auf die Sicherheit und die damit verbundene Seenotrettungsübung, die auf allen Schiffen Pflicht ist! 

 


Fazit

Uns hat dieser Urlaub sehr gut gefallen. Die Route war sehr interessant. Trotz der vielen Möglichkeiten und Angebote an Bord, findet man überall Plätzchen abseits des Trubels. Allein in den 11 Tagen waren hier übrigens vier Hochzeiten.


Egal, ob Hochzeit, Jubiläum oder Familienreise - probieren Sie es aus! Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Diane Spatz

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten