Nördl. Sporaden (Skopelos, Skiathos, Alonissos) mit Pilion und Pagasitischem Golf

Von Andreas Trunk |20.04.2018

Griechenland - ursprünglich abseits der Touristenhochburgen erleben

Ausgangspunkt der Reise ist die Stadt Volos, die mit über 100000 Einwohnern größte Stadt am Pagasaischen Golf. Von hier aus ging es mit einer Schnellfähre zunächst für vier Nächte nach Skopelos, die sich auch "Mamma Mia"- Insel nennt seit hier vor zwei Jahren der gleichnamige Film gedreht wurde. Empfehlenswert ist hier das am Rande der Bucht gelegene 3,5-Sterne-Hotel "Aeolos".
Ein Mietwagen lohnt sich für 1 Tag; besuchen sollte man das Bergdorf Glossa und die Bucht von Panormos.  Ansonsten beginnen in der Nähe des Hotels mehrere Wanderrouten, die auch für den Ungeübten problemlos zu bewältigen sind. Immer wieder trifft man hierbei auf eine der 350 Kirchen oder kleinen Klöster. 

Die 2. Insel, Alonissos ist eher beschaulich, das Leben spielt sich um den kleinen Hafen ab. Meine Hotelempfehlung ist - oberhalb der Hafenbucht (ca. 10 Minuten Fußweg)  - das Hotel Atrium, eines der besten der nördlichen Sporaden mit einem tollen Blick über die Bucht. Hier sollte man aber auf jeden Fall die neueren Superior-Zimmer buchen. Ein Muss ist die alte Chora (Hauptstadt), auf einem Berg gelegen. Von hier aus hat man einen traumhaften Blick. Erreichbar mit Bus oder ab dem Hotel Atrium in ca. 45 Minuten Fußweg.    

Skiathos hat als einzige der drei Inseln einen Flughafen. Hier ist daher natürlich rund um den alten und neuen Hafen auch mehr los. Für 3/4 Nächte sollte man aber trotzdem ein Haus in Skiathos-Stadt wählen, auch wenn es hier nur kleine 3-Sterne-Häuser gibt. Zum Abendessen bitte die Restaurants in der ersten Reihe meiden. Diese haben zwar einen schönen Blick auf die Bucht, Preise und Portionen stehen aber in einem krassen Mißverhältnis zueinander. Ein Mietwagen ist hier nur angebracht, wenn man eine der zahlreichen Strandbuchten besuchen möchte.

Der Pagasaische Golf und die Halbinsel Pilion sind für den deutschen Urlauber noch relativ unbekannt, da Volos auch erst seit 2008 von der Air Berlin angeflogen wird. Um von Volos aus an die Strände des Pilion, z.B. nach Aghios Dimitrios zu kommen, braucht man zwingend  einen Mietwagen und muss zudem über 1500m hoch und über Serpentinen wieder herunterfahren.
Rund um den Pilio (1551m) gibt es sogar ein Skigebiet. Sehenswert sind hier außerdem beeindruckende und traditionsreiche Bergdörfer wie Makrinitsa, Milies oder Visitsa, das komplett unter Denkmalschutz steht. Um alles in Ruhe genießen zu können, empfehle ich die Monate Mai/Juni oder Mitte August bis Mitte September 

  

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Andreas Trunk

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten