REISETIPPS PELOPONNES – „INSEL DES PELOPS“

Entdecken Sie den abwechslungsreichen Peloponnes – Die DERPART Reise-Experten berichten von Must-Do‘s und Besonderheiten.

Im Süden Griechenlands liegt der Peloponnes und wird durch den künstlichen Kanal von Korinth vom Festland abgetrennt. Somit ergibt sich eine Halbinsel, die die Verlängerung des Balkans darstellt. Der Peloponnes verfügt über vielfältiges Kulturland und bietet einzigartige archäologische Stätten der Antike und des Mittelalters. Mykener, Griechen, Römer, Byzantiner, Venezianer, Franken, Osmanen, Franzosen und Engländer haben ihre Spuren in der Region hinterlassen. Aber auch landschaftlich hat die Halbinsel viel zu bieten: Das Spektrum reicht von schönen Badestränden bis hin zu Hochgebirgen. Lassen Sie sich von den Reisetipps der DERPART Reise-Experten inspirieren!

Highlights des Peloponnes – Lange Sandstrände, vielseitige Vegetation und kulturelle Sehenswürdigkeiten

An der Westküste des Peloponnes erstrecken sich weit über 100 Kilometer Sandstrand, die immer wieder von kleinen, versteckten Badebuchten durchbrochen werden. Im Rücken des Strandes ragt das über 2.000 Meter hohe Taygetos-Gebirge empor. Die Bergspitzen sind häufig noch bis Anfang Mai schneebedeckt, wenn an der Küste bereits das Badeleben beginnt.

Die Verlängerung des Balkans ist weitgehend ländlich geprägt. In der Argolís, der Region um Nafplio und Mykene, bilden Millionen von Orangen- und Zitronenbäumen eine vitaminreiche Vegetation. Messenien im Südwesten gleicht in weiten Teilen einem unendlichen Olivenhain. In den breiten Küstenebenen im Nordwesten werden Tomaten und Erdnüsse angebaut. Überall im Flachland wachsen Weintrauben, Korinthen und Sultaninen. Das abwechslungsreiche Landschaftsbild auf dem Peloponnes stellt ideale Bedingungen für lange Spaziergänge und Wanderungen. Zum Rasten und Stärken verlocken die traditionellen Kaffeehäuser, die Sie in jedem noch so kleinen Dorf finden.

Insgesamt gibt es auf dem Peloponnes nur drei Städte, die von mehr als 30.000 Bewohnern besiedelt sind: Patras, die mit 164.000 Einwohnern größte Stadt des Peloponnes, Kalamáta im Süden und Korinth an der Nordküste. Patras wurde sogar im Jahr 2006 zur Europäischen Kulturhauptstadt ernannt und ist vor allem für den im Januar gefeierten Karneval bekannt. Das spektakuläre Treiben mit den bunten Kostümen sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Für Kulturinteressierte ist die rund fünf Kilometer von Sparta entfernte Ruinenstadt Mystras aus byzantinischer Zeit ein Muss. Bei einem Besuch sollten Sie reichlich Zeit einplanen, denn die Größe der mittelalterlichen Stadt ist so riesig, dass man dort problemlos mehrere Stunden verbringen kann. Zudem geht die Strecke teilweise steil bergauf, weshalb ausreichend Wasser und gutes Schuhwerk unverzichtbar sind.

Besonderheiten des Peloponnes – Weintourismus

Der Peloponnes spielt eine bedeutende Rolle für den gesamten griechischen Weinanbau. Hier liegen die meisten Weinberge und Kellereien Griechenlands. Besonders auffallend ist die große Bandbreite an lokalen, wie beispielsweise der Agiorgitiko, und der nur sehr geringe Anteil an ausländischen Rebsorten. Vor allem die Orte Mykene, Palea, Epidavros und Argos sind herausragende Städte des Weins und laden Sie ein, mehr über den Weinbau des südlichsten Teils der Balkanhalbinsel zu erfahren. Natürlich darf hier eine ausgiebige Weinprobe mit regionalen Spezialitäten nicht fehlen.

Die beste Reisezeit für einen gelungenen Aufenthalt auf dem Peloponnes

Wer auf das Baden im Meer nicht verzichten möchte, sollte den Peloponnes zwischen Mai und Oktober besuchen. Jedoch können in den Monaten Juli und August die Temperaturen bis an die 40 Grad Marke ansteigen, was vor allem körperliche Aktivitäten erschwert. Von November bis März kann es verstärkt zu Regenschauern kommen und im Winter sinken die Temperaturen selbst an der Küste häufig bis an den Gefrierpunkt. Besonders zu empfehlen ist ein Aufenthalt im Mai – viele Blumen und Bäume blühen in bunten Farben, das Meer ist zum Baden meist schon warm genug und manche Bergspitzen in der Ferne tragen noch immer Schnee, sodass Sie atemberaubende Ausblicke erhalten.

Planen und buchen Sie Ihren Urlaub auf dem Peloponnes bei DERPART

Der Peloponnes hält für jeden Geschmack die passende Aktivität bereit: Ganz egal, ob Sie gerne einen erholsamen Badeurlaub an der Küste verbringen möchten, sich körperlich aktiv betätigen und einige Wanderungen oder Radtouren unternehmen oder sich lieber die unzähligen kulturellen Highlights anschauen. Die DERPART Reise-Experten haben die griechische Halbinsel für Sie besucht und verraten Ihnen in den Reisetipps die besten Empfehlungen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Urlaubsplanung. Kommen Sie einfach zu einer individuellen Beratung in einem der 450 DERPART Reisebüros in Ihrer Nähe vorbei oder kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner online über eine Reiseanfrage. Falls Sie sich bereits für eines unserer Angebote entschieden haben, können Sie Ihren Aufenthalt natürlich auch direkt online buchen.

Ihre persönliche Wunschreise Erhalten Sie individuelle Reise-Angebote von Experten.
Ihre persönliche Wunschreise Erhalten Sie individuelle
Reise-Angebote von Experten.
Jede Menge Insidertipps

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Peloponnes Online buchen

Sie entscheiden, ob Sie direkt eine Reise online buchen oder ganz nach Ihren individuellen
Bedürfnissen Ihre persönliche Wunschreise planen lassen.

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.