Rom - Die ewige Stadt

Von Ilona Preißinger |26.02.2015

Colosseum

Rom ist eine der faszinierendsten Städte Europas mit einer fast dreitausendjährigen Geschichte und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Neben den geschichtsträchtigen Bauten der Antike kann man prachtvolle Bauwerke der Renaissance und des Barocks bewundern. Am schönsten ist es, Rom zu Fuß zu erkunden; ein Rundgang durch Rom ist nie langweilig, an jeder Ecke kann man Sehenswertes entdecken, immer wieder stößt man auf prächtige Kirchen, imposante Paläste, kuriose Brunnen und bunte Märkte. Überall finden sich schöne Cafés, die zum Verweilen und Beobachten des römischen Lebens einladen. Beginnen Sie Ihre Stadterkundung im antiken Rom und spazieren Sie durch die Ruinen des früheren Weltreiches. Das Kolosseum ist das größte antike Bauwerk in Rom und ist ein architektonisches Meisterwerk. Es war Ort von Tierhetzen, nachgestellten Seeschlachten und Gladiatorenkämpfen. Besichtigen Sie das Kolosseum von innen und steigen Sie auf jeden Fall zu den oberen Rängen hinauf, um einen Eindruck von der Größe zu bekommen. Das naheliegende Forum Romanum gibt immer noch einen Einblick in die antike Welt. Im Zentrum des modernen Roms finden sich zahlreiche Plätze und Paläste und so sollten Sie auf keinen Fall einen Besuch der Piazza Navona versäumen. Drei wunderschöne Brunnen schmücken den Platz, viele Straßenkünstler, Restaurants und Cafés und die ockerfarbenen Gebäude verleihen ihm ein besonderes Flair. Unweit liegt das Pantheon, welches zwischen 118 und 125 erbaut wurde. Seinen guten Zustand verdankt der Tempel vor allem der Tatsache, dass er im Jahre 608 zur christlichen Kirche geweiht wurde. Beeindruckend ist die Kuppel, in deren Mitte sich ein neun Meter großes Loch befindet und größer als die des Petersdoms ist. Auf dem Vorplatz, der Piazza della Rotonda, kann man sich bei einem Café angenehm die Zeit vertreiben oder die besten Eisdielen der Stadt testen. Einen Besuch sollte man auch dem berühmten Trevibrunnen abstatten. Die Legende besagt, dass man nach Rom zurückkehrt, wenn man eine Münze in den Brunnen wirft. Rom ist natürlich auch ein Shopping Paradies. Die meisten und luxuriösesten Modegeschäfte finden sich rund um die Spanische Treppe, einem beliebten Treffpunkt in der Stadt. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Wochenmärkte, auf denen frisches Obst, Gemüse, Käse und Wurst, Fisch und Fleisch sowie Blumen angeboten werden. Wer sich auf den Petersplatz begibt, verlässt italienischen Boden, denn hier befindet man sich in der Vatikanstadt, dem kleinsten unabhängigen Staat der Erde, der zwei Glanzlichter einer Romreise aufweist: den gewaltigen Petersdom und die vatikanischen Museen, eine der größten Kunstsammlungen der Welt mit unzähligen Gemälden, Skulpturen und anderen Kunstwerken. Die prachtvolle Kuppel von St. Peter, die man von allen Seiten der Stadt aus sieht, wurde von Michelangelo entworfen. Man kann die Kuppel besichtigen, eine Treppe in der Kuppelwand führt auf die Spitze, von wo man einen wunderbaren Blick auf Rom hat.


Fazit

Rom ist ein "Freiluftmuseum": Flanieren Sie inmitten der antiken Überreste, genießen Sie eine köstliche Portion Antipasti in einer gemütlichen Trattoria und genießen Sie das dolce vita. Entdecken Sie die ewige Stadt, wir sind Ihnen gerne dabei behilflich!


Reiseziele
  • Rom/
  • Toskana/
  • Italien
Themen
  • Städtereisen/
  • Kreuzfahrten
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Ilona Preißinger

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten