Peru – Mystik und Moderne

Von Sven Stehl |13.09.2017

Wie jedes Jahr hat DERTOUR seine 50 besten Reisebüro, die so genannten DERTOUR Travel EXPerts, zu einer außergewöhnlichen Reise eingeladen.

Dieses mal ging die Reise nach Peru, das Land der Inka und dem mystischen Heiligtum Machu Picchu.

Die Anreise erfolgte mit der LAN von Frankfurt über Madrid nach Lima. Der Nachtflug von Madrid dauert ca. 12 Stunden und man erreicht Lima relativ entspannt am frühen Morgen.

Lima:

Lima ist eine vergnügte, antike und gastfreundliche Stadt und ein Paradies für Feinschmecker. Einst war Lima die perle der spanischen Kolonie und dreihundert Jahre lang die reichste Stadt Amerikas. Es gab zwar keine Pläste für die Könige, aber zahlreiche Herrenhäuser der Adeligen und Kirchen, in denen wertvolle Kunst-sammlungen aufbewahrt werden. Die aufregende, historische Altstadt wurde 1191 von der UNESCO zu Welkulturerbe der Menschheit erklärt. In Lima gibt es prächtige Museen, wo die Gold- und Silberschätze der faszinierenden Kulturen zu bewundern sind. Gleichzeitig ist Lima eine moderne Stadt mit Hochhäusern an der Pazifikküste in Miraflores und Einkaufszentren in San Osidro, mit eleganten Wohnvierteln, Parks und Grünflächen, vor allem aber mit Menschen, die das Leben in Restaurants oder Cafés genießen.
In Lima gibt es viele ausgezeichnete Restaurants. Hier genießt man köstliche Meeresfrüchte oder Gerichte aus dem Amazonasgebiet und den Anden sowie aus der ganzen Welt.

Cusco und das Heilige Tal der Inka

Nach einen ca. einstündigen Flug erreicht man Cusco und das Heilige Tal der Inka. In luftiger Höhe von über 3300 m gelegen, war Cusco 300 Jahre lang für die Inca der "Nabel der Welt". Die wunderbare architektonische Gestaltung und die geschichtsträchtige Atmosphäre machen Cusco zu einer der aufregendsten Städte des Planeten. Die Plaza de Armas strahlt am Tag unter der Sonne, in der Nacht tauchen sanfte gelbliche Lichter die schönen Torbögen und eindrucksvollen Fassaden des Doms und der Kirche Compania de Jesús in ein warmes Licht. Um Cusco herum befindet sich eine Art gigantisches "Freilichtmuseum der Inkas": Die Festung Sacsayhuamàn mit bis zu 9 m hohen und 350 Tonnen schweren Felsen, die heiligen Kultstätten Qenko und Tambomachay, die unter dem Namen Banos del Inca (Inkabäder) bekannt sind.

Die Landschaft des hieligen Tals der Inkas "Valle Sagrado" ist atemberaubend. Die noch heute teilweise landschaftlich genutzten Terrassenanlagen der Inkas klammern sich an steile Hänge. Unter dem strahlend blauen Andenhimmel liegen malerische Ortschaften und laden den Besucher zum Verweilen ein: Pisac, Yucay und Ollantaytambo mit bemerkenswerten Bauwerken der Inkas.  

Machu Picchu

Die berühmteste aller Inka-Ruinen, Machu Picchu, die "Verlorene Stadt der Inka", ist auf mehrere Arten erreichbar.

Inca-Trail: Wer sich in Höhen von 3000 - 4000 m akklimatisiert hat, sich für Inka-Kultur und Natur interessiert und gerne wandert, für den wird das drei- bis viertägige Trecking auf dem Inka-Pfad zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Auf der Tour überquert man hohe Pässe sowie tosende Flüsse und durchwandert den tropischen Nebelwald. Den Höhepunkt bildet der letzte Tag. Die Bergführer wecken Sie bereits sehr früh morgens für die letzte Etappe. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie das Sonnentor Inti Punku. Nach und nach geben die Nebelschwaden den Blick frei, bis schließlich ganz Machu Picchu vor Ihnen liegt! (Die Wanderung muss als organisierte Tour gebucht werden. Die Anzahl der Wanderer ist pro Tag limitiert. Aus diesem Grund ist eine rechtzeitige Reservierung dringen erforderlich - wir sind Ihnen hierbei gene behilflich)

Unbeschwerter erreichen Sie Machu Picchu mit dem Zug. Die spektakuläre Bahntrasse folgt dem Rio Urubamba nach Aguas Calientes. Dort angekommen erreichen Sie per Bus auf der 10 km langen Serpentinenstraße die 400 m höher gelegenen Ruinen von Machu Picchu.

Machu Picchu, man muss es selbst gesehen haben, um es zu glauben. Die ewige Stadt wurde zu einem der siebten neuen Weltwunder gewählt. Machu Picchu führt Sie in eine historisch intakte Welt, in der die Geschichte an jeder Ecke und unter jedem Stein verborgen ist. Diesen Traum sollte sich jeder mal erfüllen.


Fazit

Peru - ein Land ... viele Ziel! Peru! Eine der vielfältigsten Nationen des Planeten, in der es 84 von insgesamt 117 weltweit bekannten Ökosystemen gibt. Hier gelangt man mit einem Katzensprung von einsamer Wüste auf schwindelerregende Berge oder in den wild wuchernden Regenwald. Peru! Ein exquisites Land dessen Kochkunst, die unter Feinschmeckern der ganzen Welt anerkannt ist. Peru ist eine Mischung von Tönen, Aromen und Farben. Zum Ausdruck kommt diese Vielseitigkeit in über 50 Eingeborenensprachen, zahlreichen Tänzen und uralten Musikinstrumenten, die bei großen Festen und Prozessionen erschallen. Peru! Ein Reiseziel mit unendlichen Möglichkeiten. Millionen Peruaner freuen sich darauf, Sie mit offenen Armen zu empfangen!


Kontaktieren Sie mich doch einfach und profitieren von meinen Erfahrungen und Tipps!

Herzliche Grüße

Sven Stehl

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Sven Stehl

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten