ISRAEL RUNDREISE – EIN TRADITIONSREICHES LAND

Biblische Orte und eine bewegte Vergangenheit – Entdecken Sie mit den Reisetipps der DERPART Reise-Experten die Vielfalt Israels!

In Israel verbinden sich Tradition und Moderne: Aus der Bibel sind uns Namen wie Bethlehem und Jerusalem geläufig, zahlreiche biblische Stätten und wertvolle Funde stammen aus dem jüdischen Land, welches zwischen dem Toten Meer und dem Mittelmeer liegt. Erkunden Sie die allgegenwärtige Religion Israels, die bunten und pulsierenden Großstädte sowie das abwechslungsreiche Nachtleben. Israel wartet mit einer kontrastreichen und wunderschönen Landschaft, vielen unterschiedlichen Städten und spannenden Highlights auf Ihren Besuch! Die DERPART Reise-Experten kennen die schönsten Ecken des Landes und haben Ihnen in den Reisetipps die besten Empfehlungen für eine Israel Rundreise zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren.

Highlights in Israel – Von Tel Aviv bis ans Tote Meer

Ein guter Start für Ihre Israel Rundreise ist die junge und hippe Stadt Tel Aviv im Norden Israels. Neben der Modernität der Stadt erleben Sie hier orientalische Atmosphäre und fremde Gerüche. Besonders im Stadtteil Jaffa finden Sie schöne Gassen, Boutiquen und Läden. Jaffa wurde 3.500 v.Chr. erbaut und ist die älteste Stadt am Mittelmeer. Zudem besitzt Tel Aviv eine malerische Strandpromenade, traumhafte Badestrände, idyllische Plätze und einige christliche Stätten, zum Beispiel das Franziskanerkloster St. Peter.

Wenn Sie sich etwas akklimatisiert und an den großartigen Badestränden entspannt haben, geht es zunächst weiter nördlich nach Haifa zum Weltzentrum der Bahai mit den überwältigenden Hängenden Gärten, einem der meistbesuchten Touristenziele Israels. Von hier aus erreichen Sie die alte Kreuzfahrerstadt Akko, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und bereits von Richard Löwenherz und Napoleon belagert wurde, sowie die berühmten Kalksteingrotten in Rosh Hanikra an der libanesischen Grenze. Wenn Sie möchten, können Sie dann durch die zauberhafte Landschaft Galiläa, die von Zypressen und Olivenhainen geprägt ist, weiter an den See Genezareth fahren. Mit 212 Metern unter dem Meeresspiegel ist er der tiefstgelegene Süßwassersee der Erde.

Vom nördlichen Israel aus können Sie Ihre Reise in die südlich gelegenere Hauptstadt Jerusalem fortsetzen. Tipp: Auf dem Weg lohnt sich ein Zwischenstopp in Nazareth, wo Sie die katholische Verkündigungsbasilika bewundern können. Jerusalem besitzt einen jüdischen, christlichen und arabischen Stadtteil und unzählige Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten Attraktionen gehören der Felsendom mit seiner imposanten goldenen Kuppel sowie die Al-Aqsa-Moschee. Ebenso geschichtsträchtig und sehenswert ist die Grabeskirche. Sie gilt als einer der größten Heiligtümer des Christentums, da Sie sich Überlieferungen zufolge an dem Ort der Kreuzigung und des Grabes Jesu befindet. In Jerusalem befindet sich zudem die wichtigste und heiligste Stätte der Juden – die Klagemauer. Wenn Sie sich unmittelbar an der Mauer aufhalten, sollten Sie jedoch eine Kopfbedeckung tragen, da auch der Vorplatz als Synagoge gilt. Innerhalb von 30 Minuten erreichen Sie mit dem Bus oder Auto Bethlehem, den Geburtstort Jesu und eine bedeutsame Pilgerstätte.

Nach einer etwa einstündigen und aufregenden Fahrt von Jerusalem aus durch die Negev Wüste erwartet Sie das beliebte Naturreservat En Gedi. Am Toten Meer versprechen diverse Luxushotels einen unvergesslichen Aufenthalt und verwöhnen Sie mit Massagen. Natürlich darf auch ein Bad im Toten Meer nicht fehlen. Aufgrund des hohen Salzgehalts des Sees treiben Sie von selbst auf der Wasseroberfläche. Vom Naturreservat En Gedi aus, erreichen Sie nach einer etwa halbstündigen Autofahrt die ehemalige jüdische Festung Masada, welche Teil des Masada National Park ist. Das gigantische Bauwerk am Südwestende des Toten Meeres zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und bietet spektakuläre Ausblicke in die Tiefen der Wüste. Stöbern Sie auch in den Reisetipps Israel, um mehr über das Land und seine kulturellen Besonderheiten zu erfahren.

Die beste Reisezeit für spektakuläre Rundreisen durch Israel

Im Norden des Landes herrscht mediterranes Klima, das warme, trockene Sommer und milde, feuchte Winter mit sich bringt. Durch die Negev Wüste ist der Süden Israels dagegen vom Wüstenklima geprägt. Dort können die Temperaturen im Sommer auf bis zu über 40 Grad ansteigen. Für eine Rundreise eignen sich niederschlagsarme und angenehm warme, aber nicht zu heiße Tage, weshalb der Frühling oder Herbst als optimale Reisezeit zu empfehlen sind. Dann dürfen Sie mit Tagestemperaturen von 20 bis 25 Grad und vielen Sonnenstunden rechnen. Zudem ist auch das Baden in den Herbstmonaten oft noch möglich.

Planen und buchen Sie Ihre Israel Rundreise bei DERPART

Kombinieren Sie bei einer Tour durch Israel erholsame Strandtage mit spannenden Trips in kulturell wertvolle Städte und besuchen Sie zahlreiche biblische Orte. Kommen Sie zu einem individuellen Gespräch in einem der 450 DERPART Reisebüros in Ihrer Nähe vorbei und erhalten Sie eine kompetente Beratung. Auch online stehen wir Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner einfach und unkompliziert mit einer Reiseanfrage! Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit der Online-Buchung, wenn Ihnen eines unserer Angebote besonders gut gefällt. Weitere Informationen und Inspirationen für Ihre Israel Rundreise finden Sie in den Reisetipps der DERPART Reise-Experten.

Derpart Experten-Tipps
Rundreisen Israel
3 Experten-Tipps
Jede Menge Insidertipps

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Rundreisen Israel Online buchen

Sie entscheiden, ob Sie direkt eine Reise online buchen oder ganz nach Ihren individuellen
Bedürfnissen Ihre persönliche Wunschreise planen lassen.

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.