Rundreise Andalusien - Sevilla - Cordoba - Jerez de la Frontera

Von Jürgen Bauer |30.03.2015

Rundreise Andalusien - Sevilla - Cordoba - Jerez de la Frontera
Sevilla - auf ins Zentrum andalusischer Kultur und des Flamencos. Überraschend lebendig und aktuell , sowie verträumt in dem Gassengewirr der Altstadt, präsentiert sich die Stadt. Wir sind begeistert von der Giralda, dem fast 100 m hohen Glockenturm, den die Mauren mit ihren Pferden hochreiten konnten, der gewaltigen Palastanlage mit ihren vielen Sälen, Patios und herrlichen Gärten. Und die Szenerie rund um die Plaza de Espana im Parque Maria Luisa ist einzigartig. Wir haben in dem Vincci Hotel La Rabida gewohnt. Ein sehr schönes historisches Stadthaus mit einem gemütlichen Innenhof und einer Dachterrasse mit Panoramablick. Abends haben wir unseren Ferienbeginn in einigen Tapa-Bars, unter lebenslustigen Spaniern, gefeiert. Die köstlichen Kleinigkeiten erlauben es ja , daß man mehrmals zugreifen darf. Hotel-Tipp: Vincci Hotel La Rabida ****im historischen Zentrum Anschließend an unseren Sevilla-Aufenthalt haben wir einen Mietwagen übernommen und machten uns auf den Weg nach Cordoba. Unterwegs Stop in Almodovar del Rio Hier erhebt sich die wohl schönste Ritterburg Andalusiens über dem Fluss Guadalquivir

Cordoba - vor ca. eintausend Jahren eine der prächtigsten Metropolen Europas - von Architektur, Religion und kultureller Toleranz geprägt. Heute ist die Altstadt Cordobas beschaulich, mit vielen schönen Plätzen und wunderbar per Fuß zu erkunden. Wir haben im Hotel "Posada de Vallina" *** einem ehemaligen Kloster, direkt an der Mezquita, gewohnt. (Mezquita = ehemals größte Moschee, im Mittelalter zu einer christlichen Kathedrale umgebaut) Von hier sind die Juderia, das älteste Viertel der Stadt, der Torre Calahorra, die alte Römerbrücke und eben die Mezquita und der Alcazar de los Reyes Cristianos, in wenigen Schritten zu erreichen. Andächtige Bewunderung in der Mezquita mit seinem einzigartigen Säulenwald und in der goldglitzernden Kathedrale, die "duftende" Ruhe in den zauberhaften Gärten des Palastes der christlichen Könige, und die genussvollen Tapas in den zahlreichen Bars - einfach herrlich. Sehr zum empfehlen ist auch ein Besuch des Hammams de Al Andalus, einem arabischen Bad wie aus 1001 Nacht. Es ist nicht sehr groß und daher ist eine Voranmeldung notwendig, doch es rundet unseren Cordoba-Besuch in perfekter Weise ab. Wir haben das einzigartige Ambiente rundum genossen. Hotel-Tipp: Posada de Vallina *** unmittelbar an der Mezquita - (dürftiges Frühstück ) Hotel Maimónides***/* unmittelbar an der Mezquita (gutes Frühstück - ausprobiert ) NH Hotel Cordoba**** direkt an der Stadtmauer - schönes Patio Alle drei Hotels liegen für Stadtrundgänge supergünstig und haben viel andalusisches Flair. Rund um Cordoba haben wir einige herrliche Flecken von Andalusien entdeckt. Madinat Al-Zahra - ca 10 km außerhalb von Cordoba liegt die archäologische Zone der ehemalige Palaststadt der Kalifen Palma del Rio - viele altehrwürdige Kirchen und Herrenhäuser prägen die Altstadt Priego de Còrdoba - ein barockes Juwel: Dann geht die Fahrt übers Land zum nächsten Ziel - Osuna. Eines der berühmten weißen Dörfer überrascht mit seiner trutzigen, wehrhaften Kirchenanlage, die wir über die wohl schönste Straße Spaniens erreichen. Als Archäologie-Liebhaber entgehen uns natürlich auch nicht die römischen Nekropole, und die Überreste eines römischen Theaters in der nahen Umgebung. Die Landschaft ist nicht spektakulär - landwirtschaftlich geprägt - doch trotzdem sehr reizvoll und wir fahren abseits der Hauptverkehrsstraßen nach Arcos de la Frontera, einem der weißen Dörfer, das sich entlang eines steilen Felsenabsturzes auf die Bergspitze zieht. Wie so oft, thront auch hier an oberster Stelle eine Kirche und ein romantisches Parador. Die exponierte Lage direkt am Abgrund und die Aussicht auf den Rio Guadalete und das Umland, ist einzigartig. Wir hatten ein Balkonzimmer mit dieser phantastischen Aussicht. Auch sonst ist das Parador geschmackvoll im alten andalusischen Stil eingerichtet; das stille Patio und die Terrasse laden zum verweilen ein. Einfach ein superschöner Standort um die engen Gassen der Altstadt zu erkunden. Die umliegenden Tapa-Bars tragen das restliche dazu bei, daß uns der Aufenthalt hier lange in Erinnerung bleibt. Hotel-Tipp: Parador Arcos de la Frontera - einzigartige Lage. 

Danach geht's weiter nach Jerez de la Frontera. Diese Stadt ist nun wieder geschäftiger und es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten für Einheimische und Touristen. Nichtsdestotrotz glänzt auch hier die Altstadt mit engen Gassen und schönen Plazas. Besonders gut hat es uns um die Kathedrale gefallen. Hier liegt auch der Alcazar und die riesige Bodega (Kelterei,Weingut) von TIO PEPE, einem der ganz großen Sherry-Produzenten Spaniens (kann man besichtigen). Durch seine gute Fluganbindung ist die Stadt gut zu erreichen und es lohnt sich durchaus, speziell wegen Einkaufen und den Tapa-Bars, eine Genussreise für 3-4 Tage hierher zu unternehmen - wir haben es uns ganz fest vorgenommen. Hotel-Tipp: Hotel Dona Blanca *** direkt im historischen Zentrum (kleines Frühstück).

Wir fahren weiter an die Küste nach Novo Sancti Petri um noch drei Tage Badeurlaub im Club Aldiana Andalusien anzuschließen. Die Clubanlage hat uns sehr gut gefallen. Die max. 2-stöckigen Gebäude im maurischen Stil, liegen verstreut in einem sehr schönen, gepflegten Garten. Da der Club direkt an den Golfplatz anschließt ist er natürlich bei Golfern sehr beliebt. Doch auch sonst haben wir uns schön verweilen können, sei es im großzügigen Wellness-Center, oder auch am Strand (über einen Holzsteg mit Treppen zu erreichen) der für uns zum schönsten lang, breit, feinsandig)in Europa zählt. Und wer möchte, kann von hier aus immer noch einige sehr schöne Ausflüge in die Umgebung machen. Wir sind, wieder einmal, von Andalusien begeistert

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Jürgen Bauer

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten