REISETIPPS MAZEDONIEN – UNENTDECKTE SCHÖNHEIT

Fantastische Naturlandschaften und traditionsreiche Städte – Die DERPART Reise-Experten berichten von dem absoluten Reise-Geheimtipp Mazedonien!

Nur langsam gewinnt der Tourismus in Mazedonien an Einfluss und gerade deshalb ist eine Reise in das ehemalige jugoslawische Land so besonders. Landschaftlich wird es vor allem von Gebirgen und Flusstälern mit spektakulären Schluchten geprägt und in den kleinen Bergdörfern können Sie abseits von Menschenmassen in fremde Kulturen eintauchen. Entdecken Sie die Hauptstadt Skopje und viele historische Sehenswürdigkeiten oder verbringen Sie einen Badeurlaub am Ohridsee. Die DERPART Reise-Experten waren für Sie vor Ort und haben ihre Erfahrungen in den Reisetipps für Sie festgehalten.

Highlights in Mazedonien – Wander-, Bade- und Kulturvergnügen

Mazedonien ist ein Binnenstaat in Südosteuropa und grenzt an Griechenland, Serbien, Bulgarien, Albanien und den Kosovo. Im Norden des Landes liegt die Hauptstadt Skopje, die mit einem bunten Mix aus unterschiedlichen Epochen, Kulturen und Religionen besticht und auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblickt. Viele Gebäude wurden durch Kriege und vor allem durch das starke Erdbeben im Jahre 1963 beschädigt oder sogar ganz zerstört, jedoch wurden große Teile der Stadt wiederaufgebaut. Vor allem das osmanische Viertel in der Carcia, der Altstadt, ist gut erhalten und beherbergt prächtige Moscheen, Bäder und Karawansereien. Außerdem wurden Denkmäler zu Ehren bedeutender Persönlichkeiten errichtet; so finden Sie zum Beispiel das Reiterstandbild von Alexander dem Großen sowie ein Mutter-Teresa-Gedenkhaus. Die Altstadt erreichen Sie über die Steinbrücke aus dem 15. Jahrhundert, dem Wahrzeichen der Stadt. Großartige Ausblicke auf Skopje haben Sie von der Kale-Festung aus, die oberhalb der Altstadt thront.

Wenn Sie Skopje besuchen, sollten Sie unbedingt auch einen Abstecher zur Matka Schlucht ganz in der Nähe machen. Besichtigen Sie dort die vielen Klöster oder entdecken Sie die Schlucht bei einer Wanderung, Klettertour oder Bootsfahrt. Eine kleine Herausforderung für Aktivurlauber könnte die 20 Kilometer lange Wanderung von der Matka Schlucht über den Vodno Gipfel nach Skopje sein. Für die nicht allzu Aktiven gibt es aber auch kürzere Strecken.

Eine der wichtigsten Touristenattraktionen Mazedoniens ist der Ohridsee mit seinen zwei Städtchen Ohrid und Struga mit Festungen, Moscheen, Klöstern und Kirchen. Der See ist einer der ältesten und tiefsten Seen Europas und wurde mitsamt seiner Umgebung 1979 zum UNESCO-Welterbe erhoben. Die Gegend wird aufgrund der vielen schönen Strände und ihrem mediterranen Charme auch als „mazedonische Riviera“ bezeichnet. Verbringen Sie Ihre Tage mit Baden und Wandern und besuchen Sie unbedingt eines der etlichen Klöster, zum Beispiel das berühmte Sveti Naum, auf dessen Anlage auch zutrauliche Pfauen leben.

Bei Naturfans und Aktivurlaubern lässt außerdem der Mavrovo Nationalpark im Nordwesten Mazedoniens keine Wünsche offen. Wandern Sie durch die vielfältige Landschaft entlang glasklarer Flüsse, eiskalter Gletscherseen und durch tiefe Schluchten. Die Gegend ist besonders artenreich und bildet das Zuhause für unzählige Forellenarten, Wölfe, Bären, Otter und den seltenen Balkanluchs. Sehenswert ist auch der Mavrovo-Stausee mit einer Kirche, die halb im Wasser steht.

Besonderheiten in Mazedonien – Eine bewegte Vergangenheit und kulinarische Spezialitäten

Trotz seiner wunderschönen Landschaften und historischen Sehenswürdigkeiten ist Mazedonien touristisch noch nicht so weit entwickelt, wie es vielleicht sein könnte. Der EU-Beitrittskandidat hatte in der Vergangenheit viel mit Armut und der politisch unbeständigen Zeit als Teil des Vielvölkerstaates Jugoslawien zu kämpfen. Das Land bemüht sich schon seit längerem um einen Beitritt zur EU und zur NATO, was aber durch ein Veto Griechenlands aufgrund eines Namensstreits um die griechische Region „Mazedonien“ oder „Makedonien“ verhindert wird. Heute ist Mazedonien wirtschaftlich relativ stabil und wird auch als Touristenziel immer beliebter. Entdecken Sie das Land mit seiner spannenden Kultur sowie seinen fantastischen Naturwundern und profitieren Sie von vergleichsweise günstigen Preisen und offenen, freundlichen Bewohnern, die sich über Ihr Interesse an ihrem Heimatland freuen werden.

Mazedonien hält eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten für seine Besucher bereit. Aufgrund der vielen Sonne finden besonders Gemüsesorten, wie Auberginen, Gurken, Paprika, Bohnen, Tomaten, Knoblauch und reichlich Kräuter, ihre Verwendung. Zu den Hauptzutaten zählen zudem Lammfleisch in verschiedenen Varianten sowie Hackfleisch. Probieren Sie zum Beispiel einmal das typische Gericht „Tavche Gravche“, eine Bohnenspezialität mit Paprika, Zwiebeln und Tomaten. Eine weitere Spezialität, die als Brotaufstrich oder Fleischbeilage serviert wird, ist das Paprika- und Auberginenmousse „Ajvar“.

Die beste Reisezeit für einen gelungenen Aufenthalt in Mazedonien

Aufgrund der großen Höhenunterschiede ist das Wetter in Mazedonien von drei verschiedenen Klimazonen geprägt. Die Sommer sind mit Höchsttemperaturen von bis zu 40 Grad fast überall im Land sehr heiß. Besonders im Westen, der mediterranen Zone, sind die Sommer lang und die Winter sehr mild und regnerisch. In den Gebirgsregionen und im Landesinneren fallen die Winter mit Tiefstwerten von bis zu -30 Grad dagegen oft sehr lang und kalt aus. Im Osten herrscht kontinentales Klima, was für starke Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten sorgt. Die beste Reisezeit hängt stark von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Aktivurlauber und Kulturinteressierte sollten die Monate Mai, Juni oder September als Reisezeit wählen, während Sonnenanbeter und Badeurlauber im Juli und August die besten Bedingungen erwarten dürfen. In den Wintermonaten ist im Gebirge auch Wintersport möglich.

Planen und buchen Sie Ihre Reise nach Mazedonien bei DERPART

Schroffe Gebirgszüge, tiefe Schluchten, kristallklare Seen, geschichtsträchtige Gebäude und die Freundlichkeit der Einwohner machen Mazedonien zu einem äußerst interessanten und abwechslungsreichen Reiseziel. Die DERPART Reise-Experten sind Ihnen gerne bei der Planung und Buchung Ihres Urlaubes behilflich – kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner einfach über eine Online-Reiseanfrage oder kommen Sie vor Ort in einem der 450 DERPART Reisebüros in Ihrer Nähe zu einem individuellen Beratungsgespräch vorbei. Weitere Informationen und Inspirationen bieten Ihnen auch die Reisetipps der DERPART Reise-Experten. Wenn Sie beim Stöbern auf ein passendes Angebot stoßen, können Sie Ihren Traumurlaub selbstverständlich auch direkt online buchen.

Ihre persönliche Wunschreise Erhalten Sie individuelle Reise-Angebote von Experten.
Ihre persönliche Wunschreise Erhalten Sie individuelle
Reise-Angebote von Experten.
Jede Menge Insidertipps

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Mazedonien Online buchen

Sie entscheiden, ob Sie direkt eine Reise online buchen oder ganz nach Ihren individuellen
Bedürfnissen Ihre persönliche Wunschreise planen lassen.

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.