Natur pur, Jurte-Camps, Dschingis Khan - das ist die Mongolei

Von Nicole Dildey |30.05.2016

In der Mongolei kommt es nicht darauf an, möglichst viele Sehenswürdigkeiten besichtigt zu haben, denn dort sind die Landschaft und die Menschen die Highlights. Reist man per Flugzeug in die Mongolei, landet man auf dem Airport Dschingis Khan in der Hauptstadt Ulan Bator.

In Ulan Bator gibt es einige Tempel und Museen zu besichtigen, wie z.B. das Museum für Naturgeschichte, mit seiner beeindruckenden Dinosauriersammlung.Insider-Tipp: In Ulan Bator bekommt man qualitativ hochwertige Kleidungsstücke aus Kaschmirwolle direkt aus dem Erzeugerland.

Ich empfehle eine Rundreise mit Fahrer und Reiseleitung, denn kaum verlässt man die Hauptstadt, geht es fast nur noch über Pisten ins Landesinnere. Hier beginnt die fantastische Landschaft: Weites Land, soweit das Auge reicht, ab und zu ragen ein paar Jurten der Nomaden wie weiße Champignons aus der Wiese hervor, mal hier und dort ein Mongole auf dem Pferd.

Ein echtes Erlebnis sind die sog. Ger-Camps (Ger=Jurte). Man übernachtet in einer gemütlichen Jurte mit Holzofen, denn es kann auch im Sommer nachts ziemlich kalt werden. Die sanitären Anlagen, wie Dusche und WC, sind Gemeinschaftseinrichtungen. Außerdem gibt es im Camp immer ein Restaurant. Manchmal finden auch Vorführungen z.B. mit mongolischen Gesängen statt. (einzigartig: mongolischer Obertongesang!)

Und am nächsten Tag zieht man wie ein Nomade weiter...

Sehr beeindruckend ist der Besuch einer Nomadenfamilie. Sie führen ein bescheidenes und hartes Leben. Die Gastfreundschaft ist wirklich überwältigend. Man wird sofort in das Ger gebeten und bekommt Airag (gegorene Stutenmilch) und Arrul (getrockneter Quark) angeboten. Wahnsinnig interessant ist natürlich das Naadam-Fest. Die sog. "Drei Spiele der Männer": Pferderennen, Ringen und Bogenschießen. Ich habe dies in der Steppe erlebt - einfach toll.

Erwähnenswert ist das Kloster Erdene Zuu in Karakorum. Hier stößt man immer wieder auf den Namen Dschingis Khan.

Einzigartig ist ein Picknick in der Wildnis z.B. mit Blick auf den Ögii nuur-See. Traumhafte Ruhe.
Ein besonderes Erlebnis ist das Khustain nuuru Naturreservat. Hier kann man die letzten Wild- bzw. Urpferde (Przewalskipferde) in freier Wildbahn erleben. Man legt sich auf die Lauer, braucht etwas Geduld und wenn man dann die herandonnernde Herde hört... einfach genial.

Wenn Sie grandiose Natur in Ihrer Ursprünglichkeit erleben möchten und sich nicht scheuen, auf etwas Komfort zu verzichten, dann lassen Sie sich auf das Abenteuer Mongolei ein. Ich berate Sie gerne und berichte von meinen Erlebnissen.

P.S.: Ich habe diese Reise mit meiner Familie gemacht und meine Kinder waren genauso begeistert wie ich!

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 
Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten