MSC Fantasia

Von Sarah Kuschmierz |05.12.2018

Mitte November ging es für mich auf die MSC Fantasia, eines der größeren Schiffe der italienischen Flotte.

MSC Fantasia

Mit einer Kapazität für knapp 3300 Gäste startete der Kurztrip mit einem  wunderschönen Sonnenuntergang über Genua. Nach nur 1,5 Stunden Flug  erreicht man mit dem Flugzeug den Flughafen von Genua, hier wird ein  Vollcharterflug nur für MSC Gäste ab/bis Düsseldorf angeboten.
Nach  einer spannenden Einschiffung erkunde ich zunächst das große, sehr  prachtvolle und typisch italienische Kreuzfahrtschiff. Ein imposanter  Entree mit einer goldenen Treppe ist nur einer von vielen italienischen  Eindrücken, die einen direkt ins Auge fallen.
Zunächst muss ich erst  einmal von dem köstlichen Buffet kosten, hier wird eine Vielzahl an  mediterranen Spezialitäten geboten. Auf Deck 14 findet man das Safari bzw. L´Africana Restaurant, beide Restaurants gehen in eins über, sodass es eine enorme Größe und auch eine gewisse Lautstärke mit sich bringt. Kleiner Tipp: Weiter hinten im Restaurant gibt es zahlreiche, ruhigere Ecken mit einem herrlichen Panoramablick auf das Meer.
Das  Essen ist hervorragend und sehr italienisch geprägt: Exzellente Pizzen,  herausragende Pastagerichte und weitere, typisch mediterrane Speisen  werden täglich angeboten. Alle Getränke muss man vor Ort bezahlen,  alternativ kann man vorab diverse Getränkepakete buchen, absolut empfehlenswert! Auch das Plastikgeschirr ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig.
Danach teste ich diePoollandschaft, die im Gegensatz zu anderen Reedereien, wirklich sehr großzügig  gestaltet ist. Hier lässt es sich herrlich im Whirlpool relaxen oder  ein paar kleinere Bahnen im Swimmingpool schwimmen. Auch für die kleinen  ist die Badelandschaft wunderschön gestaltet. Es gibt außerdem auch  einen inneren Badebereich, der besonders im Winter traumhaft ist.
Nicht entgehen lassen sollte man sich die abendlichen Shows im großen Theater,  wirklich atemberaubend! Verschiedene Tanzdarbietungen, Musicals und  Comedyshows sind nur einige, der zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten  am Abend. Ein Besuch des großen Casinos sollte man ebenfalls nicht  missen.
Wer es abends lieber entspannter mag, kann in einer der  Saunen im Aurea Spa Bereich relaxen, oder sich eine entspannte Massage  gönnen.
Abends wird auf der MSC Fantasia im À-La-Carte Restaurant „Red Velvet“ diniert,  die Tischzeiten bekommt man vorab zugeteilt oder kann Wünsche  hinterlegen. Hier hat man jeden Abend seinen eigenen Tisch und einen  Kellner und kann aus verschiedenen Gerichten wählen. Die Größe des  Restaurants ist sehr groß, was die Lautstärke beim Abendessen leider  enorm anstiegen ließ.
Wer es ruhiger mag, kann allerdings auf die  anderen À-La-Carte Restaurants ausweichen, hier empfehle ich das  mexikanische „El Sombrero Tex-Mex“ Restaurant, wirklich gut!
Darüber hinaus bietet das Schiff zahlreiche Bars, wie zum Beispiel die Sportsbar oder die Transatlantico Bar,  in der man wirklich köstliche Cocktails, Biere oder unalkoholische  Getränke zu sich nehmen kann. Wer die Nacht zum Tag machen möchte, kommt  ebenfalls nicht zu kurz: Die Liquid Disko hat alles, was eine gute Disko braucht: Einen super DJ, kühle Getränke an der Liquid Bar und einen atemberaubenden Blick auf das Meer, bedingt durch die riesigen Panoramafenster an der Tanzfläche.


Fazit

Wer das italienische Flair liebt, dem empfehle ich eine Reise mit der MSC Fantasia.


Ahoi
Sarah Kuschmierz

Reiseziele
  • Frankreich/
  • Italien/
  • Mittelmeer
Themen
  • Familienurlaub/
  • Cluburlaub/
  • Kreuzfahrten/
  • Eigenanreise/
  • Badeurlaub/
  • Flugreisen/
  • Gruppenreisen/
  • All Inclusive
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Sarah Kuschmierz

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten