Andalusiens Küsten

Von Kerstin Schmidt |26.06.2012

Diese Jahr hatte es uns in den Süden Spaniens gelockt. Erst verbrachten wir eine ruhige Woche an der Costa de la Luz in Conil, danach ging es noch eine Woche nach Torremolinos an die Costa del Sol. Wer gerne einen etwas ruhigeren Urlaub verbringen möchte kann dies auch noch bie Ende Juni wunderbar an der Costa de la Luz machen. Unzählige, traumhaften kilometerlange Sandstrände und kleine schöne z.T. noch ursprüngliche Orte erwarten den Gast. Aber auch die Städte wie Jerez, Sevilla, Cadiz und Gibraltar sind schnell und gut zu erreichen. Mein Tipp: Unbeding einen Mietwagen nehmen und damit die Region erkunden. Weiter ging es über die wunderschönen weißen Dörfer( z.B. Accros u. Ronda) nach Torremolinos. Der Ort wirkt von der Architektur nicht gerade als Urlaubsparadies aber wer gerne noch nach dem Abendessen ein bisschen Bummeln oder noch einen Drink in einer Bar nehmen will ist genau richtig aufgehoben. Die Hotels sind alle schon etwas älter aber innen sehr schön neu eingerichtet. Der Strand ist feinsandig teilw. dunkel und wird von Rettungschwimmern bewacht. Wassersportmöglichkeiten gibt es am Strand ausreichend. Der Ort bzw. die Region ist ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge zur Alhambra in Granada, Cordoba, Malaga (ca. 15 km entfernt) etc. Empfehlenswert auch die Tropfsteinhöhle bei Nerja.

Reiseziele
  • Andalusien
Themen
  • Städtereisen/
  • Badeurlaub/
  • Individualreisen/
  • Kulturreisen/
  • Rundreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Kerstin Schmidt