Sarah Koubaa DERPART Reisebüro Papendick GmbH & Co. KG,
Siegburg

Jordanien

Von Sarah Koubaa |20.11.2017

19.02.12 Deutschland - Amman
Um 19:25 Uhr ging es mit Lufthansa nach Amman. Nach der Ankunft wurden wir von unserem Reiseleiter, Abdel Nasser, abgeholt und wir fuhren zum Ramada Hotel****. Das Ramada Hotel kann ich nur bedingt weiter empfehlen. Die Zimmer sind relativ groß und auch sauber. Allerdings lässt der Service und die Sauberkeit im Restaurant sehr zu wünschen übrig.
 
20.02.12 Amman - Jerash
Am frühen Morgen machten wir eine Stadtrundfahrt in Amman, der auf sieben Hügeln erbauten Hauptstadt Jordaniens. Wir besuchten u.a. den Zitadellenhügel "Jebel el Qala" und das archäologische Museum. Anschließend fuhren wir in Richtung Norden nach Jerash, dem antiken Gerasa, der am besten und vollständigsten erhaltenen spätantiken Provinzstadt im Nahen Osten. Nach der ausführlichen Besichtigung der ausgedehnten Ruinenanlage mit restauriertem römischen Theater fuhren wir zurück nach Amman. 
 
21.02.2012 Bethanien - Totes Meer
Zuerst führten wir unsere Stadtrundfahrt in Amman fort. Mittags fuhren wir zur biblischen Taufstelle am Jordan. Danach ging es zum Toten Meer. Zuerst besichtigten wir das Dead Sea Spa Resort****, das einzige 4 Sterne Hotel am Toten Meer. Dort aßen wir zu Mittag. Wir übernachteten im Marriott Resort & Spa***** . Leider konnten wir kein Bad im Toten Meer nehmen, da die See zu unruhig war. Das Marriott ist ein wunderschönes Hotel, direkt am Strand. Die Zimmer sind geräumig und sehr sauber. Der Service und das Essen sind erstklassig.
Am Abend besichtigten wir das Mövenpick Resort & Spa*****. Eine riesige Anlage und sehr luxuriös. Ich persönlich würde in diesem Hotel meinen Urlaub verbringen.
 
22.02.2012 Madaba - Berg Nebo - Petra
Gegen 09:00 Uhr fuhren wir zum Berg Nebo. Dorthin nahmen wir die 5000 Jahre alte Königsstraße Richtung Petra. Den Berg fand ich sehr beeindruckend. Von dort aus sah Moses das Gelobte Land und wurde auch später dort begraben. Wir konnten das ganze Jordan-Tal überblicken. Danach fuhren wir weiter nach Madaba. Dieser Ort hat mir besonders gut gefallen. Dort leben 45000 Christen und 45000 Moslems friedlich miteinander. Die neu erbaute Moschee wurde aus Respekt zu den Christen, Jesus Christus Moschee, genannt.
Wir besichtigten die St. Georg Kirche. In dieser Kirche befindet sich die älteste Landkarte (80qm Mosaik) des Heiligen Landes. Anschließend fuhren wir nach Um Rassas. Eine ummauerte Siedlung mit Ruinen aus römischer und byzantinischer Zeit, sowie des frühen Islams. Am Abend kamen in Wadi Mousa an, bekannt als Petra. Wir übernachteten im Hotel Beit Zaman****, ein Hotel in Form eines orientalischen Dorfes. Die Anlage hat mir sehr gut gefallen. Die Zimmer sind etwas spartanischer eingerichtet, aber es ist alles da, was man benötigt.
 
23.02.2012 Petra - Wadi Rum - Aqaba
Am frühen Morgen besichtigten wir die von Nabatäern erbaute Königsstadt Petra. Durch den schmalen Sik, eine 1,5 km lange Felsspalte, ging es in den rosaroten Talkessel von Petra. Wir verbrachten den ganzen Vormittag dort und erkundigten das ganze Tal, sowie die angrenzenden Täler und Berge und die Ausgrabungsstätten. 
Am Nachmittag fuhren wir nach Wadi Rum, die legendäre Wüste und Drehort des Films "Lawrence von Arabien". Mit Jeeps ging es mit Vollgas über die Sandpisten und nach ca. 1 Stunde empfingen uns ein paar nette Beduinen und reichten uns einen selbst gemachten Salbeitee. Wir beobachteten den Sonnenuntergang in der Wüste und dann hatte unser Reiseleiter noch eine Überraschung parat. Ein romantisches Abendessen inkl. Lagerfeuer. 
Später wurden die Matratzen ausgelegt und wir genossen in absoluter Stille, den atemberaubenden Sternenhimmel. Gegen 21:00 Uhr fuhren wir ganz in den Süden Jordaniens, nach Aqaba. Wir übernachteten im Hotel Radisson Tala Bay Resort*****. Ein wunderschönes Hotel direkt am Strand der Tala Bay. Die Tala Bay ist ca. 10 km von Aqaba Stadt entfernt. 
 
24.02.2012 Aqaba - Amman
Vormittags machten wir eine Bootstour auf dem Golf von Aqaba. Wir sahen die Küsten von Ägypten, Israel, Jordanien und Saudi Arabien. Danach bekamen wir ein leckeres Mittagessen im Radisson und dann machten wir uns wieder auf den Weg nach Amman. In der Nacht zum Samstag ging es mit Lufthansa wieder nach Frankfurt.
 
Ihnen gefällt mein Bericht und Sie würden auch gern nach Jordanien reisen? Dann stehe ich Ihnen mit vielen Tipps und Tricks zur Verfügung.

Reiseziele
Themen
Sarah Koubaa DERPART Reisebüro Papendick GmbH & Co. KG, Siegburg
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Sarah Koubaa

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten