Eine Reise ins Land des Lächelns - Von Bangkok bis zu den Inseln

Von Vanessa Holz |11.01.2018

Sawadee - Willkommen im Land des Lächelns

Im August 2014 begann ich bei einem Asien-Spezialisten in Hamburg zu arbeiten und hier dauerte es natürlich nicht lange, bis ich auch mit dem "Virus" infiziert war. Relativ schnell, bereits nach 2 Monaten stand für mich fest - Im Sommer geht es nach Thailand!

Wir flogen von Berlin-Tegel aus mit Etihad Airways über Abu Dhabi nach Bangkok. Die Anreise per Bus von Hamburg nach Berlin war nicht die Angenehmste, allerdings machte es der Service an Bord der A330 schnell wieder wett. Nach Zwischenlandung in Abu Dhabi kamen wir abends um 18:25 Uhr Ortszeit in Bangkok an - eine ganz andere Welt! Mit guten Tipps im Handgepäck fanden wir schnell einen Taxifahrer der uns einen guten Preis für die Fahrt ins Zentrum machte und ab ging es in die verrückte Metropole am Chao Praya.

Nach einem kleinen Abendessen an den Garküchen in Sathorn fielen wir schnell ins Bett im 29. Stock unseres Hotels. Am nächsten Morgen - noch ein wenig gerädert vom Jet Lag, freuten wir uns erst einmal sehr auf das Frühstück im Hotel. Im Restaurant angekommen waren wir gleich von der riesigen Auswahl am Buffet überrascht, es gab einfach ALLES was das Herz begehrt, vom "English Breakfast", über 4 verschiedene Brotsorten bis hin zum typischen Thai-Frühstück d.h. Reissuppe und Dim Sum (gefüllte Teigtaschen mit Fleisch und Gemüse). 

Gestärkt hieß es dann für uns zu Fuß auf durch Bangkok. In den nächsten 3 Tagen haben wir viel beeindruckende Kultur gesehen, unter anderem den Königspalast (ehelamilge Residenz der Könige), den Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha) und mein Highlight: den Wat Arun (Tempel der Morgenröte, auf der westlichen Seite des Chao Praya gelegen). Für mich persönlich war der Wat Arun so beeindruckend, da man von der anderen Seite des Flußes eine atemberaubende Sicht auf das "neue" Bangkok sowie über die Altstadt hat. Ebenso ist auch ein Bummel durch das berühmte MBK-Shoppingcenter sowie eine abendliche Fahrt auf dem Chao Praya nur zu empfehlen, etwas abseits des Trubels in dieser so aufregenden Metropole. 

Nach 3 schönen aber auch teils lauten und hektischen Tagen in Bangkok hieß es dann für uns - auf mit Bangkok Airways in den Süden, nach Koh Samui. Nach nur rund 1 Stunde Flugzeit landeten wir wohl auf dem kleinsten Flughafen den ich bis dato gesehen hatte. Der "Samui International Airport" besitzt eine Start- und Landebahn sowie auch nur ein Gepäckband - absolut niedlich. Das Gute daran ist, es ist alles sehr übersichtlich und alles Gesuchte ist schnell gefunden. Nach der Ankunft nahmen wir uns ein Taxi und fuhren in Richtung Lamai Beach,vorbei an Chaweng über die Ringstraße der Insel. Der Transfer war sehr angenehm und nach nur 30 Minuten hatten wir viel gesehen und kamen in unserem Hotel an. Noch vor der Rezeption wurden wir herzlich empfangen und verbrachten sehr schöne 4 Tage im Thai House Beach Resort - eine schnuckelige, kleine Anlage im typischen Thai-Stil. Wie üblich in Südostasien, hatten wir nur Übernachtung und Frühstück gebucht, da das Essen in den Restaurants rund um das Hotel am Strand wesentlich abwechslungsreicher und auch preiswerter ist. Wir wurden nicht enttäuscht, haben tolle Menschen und kleine, einzigartige Restaurants kennengelernt. Nach den4 Tagen hieß es Abschied nehmen und ab mit der Fähre zum nächsten Ziel. Dies war alles sehr entspannt, denn die Überfahrt dauerte nur rund 30 MInuten.

Der letzte Stop auf unserer Rundreise durch Thailand war Koh Phangan - eine der 2 Schwesterninseln von Koh Samui. Diese Entscheidung war wohl die beste meines gesamten Urlaubes, denn ich habe mich selten so wohl an einem Ort gefühlt wie hier! Unser Hotel an der östlichen Seite der Insel kannte ich bereits sehr gut durch meine Arbeit beim Reiseveranstalter - ich hatte zugegebenermaßen große Erwartungen, aber auch diese wurde übertroffen. Als Überraschung wurden wir bereits am Thong Sala Pier auf Koh Phangan von unserem Hotel-Shuttlebus abgeholt und wurden inkl. kleiner Rundfahrt über die Insel zur Unterkunft gebracht.
Der Strandabschnitt Thong Nai Pan Noi ist für Erholungssuchenden genau das Richtige, die Bucht bietet gute bis hochwertige Hotellerie, ein kleines Village mit sehr guten Restaurants sowie einem flach abfallenden Sandstrand. Wir verbrachten 1 Woche mit Baden, Entspannen, Schnorcheln und einem Ausflug zum berühmt berüchtigten Haad Rin Beach (Full Moon Party) auf Koh Phangan, bevor es für uns wieder mit dem Flugzeug ab Koh Samui zurück nach Deutschland ging.


Fazit

Alles in Allem kann ich sagen, dass diese Reise eine der Schönsten war, die ich bisher gemacht habe. Zuvor war ich kritisch, ob diese Kultur etwas für Mich ist, doch ich wurde eines Besseren belehrt. Thailand ist das ideale Reiseziel für Jedermann, egal ob Familie, Aktivurlauber, Rundreisen-Liebhaber oder Badeurlauber - Hier findet jeder das was er braucht und bekommt dazu noch eine Prise Lebenslust und Freundlichkeit der Thais gratis dazu.


Bei Fragen rund um Südostasien stehe ich Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Reiseziele
  • Bangkok/
  • Koh Samui/
  • Koh Phangan/
  • Südostasien
Themen
  • Familienurlaub/
  • Badeurlaub/
  • Individualreisen/
  • Flugreisen/
  • Hochzeitsreisen/
  • Tauchen/
  • Fernreisen/
  • Rundreisen/
  • Luxusreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Vanessa Holz

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten