COLORADO erlebt von Klaus Spohr, Wimke Reisewelt

Von Klaus Spohr |20.07.2010

reiseberichte-nordamerika-pict0632_01.JPG

Anflug Denver – beim Blick über die Tragfläche nach links Richtung Westen kann man die Skyline Denvers erkennen. Dahinter zeichnet sich die Silhouette der Rocky Mountains vor der untergehenden Sonne ab. Gänsehaut! Der moderne Flughafen beeindruckt durch kurze Wege. Die einzelnen sogenannten Concourses sind mit einer U-Bahn verbunden. Das Dach des Hauptterminalgebäudes wurde in Anspielung auf die nahegelegenen Rocky Mountains mit 34 symbolischen Bergspitzen aus lichtdurchlässigem Fibersegeltuch versehen. Schnell ist der Wagen angemietet und nach knapp 40 km Fahrt erreichen wir das Zentrum von Denver, wegen seiner Höhenlage von genau einer Meile über Meeresspiegel auch Mile High City genannt. Denver ist die Hauptstadt von Colorado. Mit 300 Sonnentagen pro Jahr gleicht ihr Klima einem kleinen Wunder. Die pulsierende Metropole lebt von ihrer einzigartigen Kombination aus Pioniergeist der Westernzeit und lebhaftem kosmopolitischen Flair. Unser Quartier The Curtis Hotel liegt nur fünf Fussminuten von der Innenstadt und der ebenfalls eine Meile langen Fußgängerzone in der 16th Street Mall. Natürlich besuchen wir das Denver Art Museum mit bedeutenden Sammlungen indianischer, präkolumbischer, moderner und zeitgenössischer Kunst. Interessant auch das Colorado History Museum. Auf unserer Liste steht ebenfalls der Besuch des Tattered Cover Book Stores im historischen Lowenstein Theater und des Rockmount Ranchwear Shops, wo sogar Stars aus Film und Musik die typische Westernkleidung kaufen. Nach zwei Tagen mussten wir Denver leider schon verlassen. Durch beeindruckende Landschaften führte unser Weg weiter nach Aspen, den trendigen Sommer- und mondänen Skiort. Aspen ist eine der beliebtesten Alpinstädte der USA, mit atemberaubender Bergkulisse und sensationellem Skigebiet. Weiter Richtung Süden unterbrachen wir im Black Canyon Nationalpark. Die Felsformationen und Schluchten ähneln dem Grand Canyon. Die Ruhe und die wenigen Besucher erinnern jedoch, dass man sich in einem der unbekannteren NPs der USA befindet. Weitere Stationen unserer Colorado Reise waren Ridgeway und Ouray im „Swizerland of America“. Bis 4000 Meter hoch sind die Berge und die Fahrt im offenen Geländewagen hinauf zu den alten Goldgräberbergwerken ist ein atemberaubendes Abenteuer. Wer es sportlich mag kann den steinigen Pfad auch per Mountainbike oder zu Fuß erobern. Nächste Etappe war Silverton, ein nettes viktorianisches Bergstädtchen. Ab dort diente die historische Schmalspurbahn zur Weiterreise bis Durango. Die einzigartige Streckenführung entlang des Animas Rivers gehört zu den malerischsten Eisenbahnstrecken der USA. Auf der weiteren Fahrt stand selbstverständlich auch der Besuch des Mesa Verde National Parks an. Eine der bedeutendsten archäologischen Fundstätten der USA – die Cliff Dwellings sind hier zu bestaunen. Planen Sie unbedingt genügend Zeit ein und schließen Sie sich einer geführten Tour zum Cliff Palace oder zum Long House an. Und übernachten Sie in der Park Lodge! Bis Grand Junction fand unsere Fahrt in malerischer Bergwelt, entlang des Unahweep-Tabequache Scenic Byway statt. Versuchen Sie gar nicht erst diesen Zungenbrecher auszusprechen. Genießen Sie einfach die kurvenreiche Fahrt entlang des Dolores Rivers und lassen Sie die bizarren Felsformationen entlang des Fußes des Cayons auf sich wirken. Unterbrechen Sie die Reise unbedingt am Gateway Canyon. Wir stoppten hier für den Besuch des beeindruckenden Ferien-Resorts des Discovery Chanel Gründers John S. Hendricks. Drei, vier Tage sollte man für das umfangreiche Angebot an vielfältigen Attraktivitäten einplanen. Reitausflug oder geführte Quad-Tour und natürlich der Besuch des intergrierten Automuseums. Hier ist Hendricks’ Privatsammlung geparkt. 100 wunderschöne Beispiele der amerikanischen Automobilgeschichte! Weitere Besuche galten dem Colorado National Monument in der Nähe von Grand Junction und dem Skiort Vail. Ob Ihr Reisewunsch der USA-Ost- oder Westküste, dem Besuch der National Paks oder einem Badeaufenthalt gilt: ich würde mich freuen, Sie bei Ihrer nächsten USA Reiseplanung beraten zu dürfen.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Klaus Spohr

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten