Shanghai und Südchina

Von Jacqueline Vogt |05.09.2017

Eine sehr kontrastreiche Reise- eine pulsierende Mega-Metropole die einen in Atem hält in Verbindung mit der traumhaften Landschaft Südchinas. Hier sind europäische Touristen noch eine Ausnahme und werden neugierig bestaunt.

Shanghai-glitzernde 24 Millionenmetropole

Kaum vorstellbar dass Shanghai noch vor 25 Jahren aus Sumpf und rostenden Werften bestand - heute eine moderne und lebendige 24-Millionen Metropole am Ufer der  Huangpu- Flusses.   Hier ragen die höchsten Gebäude der fernen Ostens in den Himmel, bei einer Hafenrundfahrt kann man diese aus der ersten Reihe erleben. Am Abend empfiehlt sich ein Besuch am „Bund“, der belebten Promenade am Fluss: die glitzernden und  bunt beleuchteten Hochhäuser bilden eine beeindruckende Kulisse für einen Spaziergang.  Aber Shanghai hat nicht nur eine moderne Skyline, es gibt auch traditionelle Wohnviertel und prunkvolle Kolonialbauten die im Schatten der Bürotürme den rasanten Wandel überstanden haben. Nur wenige Schritte weiter findet man sich im Yu-Garten mit seiner Zickzackbrücke , Drachenköpfen und Felslandschaften wieder. Hier bleibt es geruhsam ( vorausgesetzt man meidet die Wochenenden)    Lohnenswert ist ein Besuch des Städtebaumuseums, hier ist auf einer ganzen Etage Shangahi als Miniaturwunderland dargestellt. So kann man sich einen guten Eindruck über das ganze Ausmaß dieser Mega-City verschaffen.    Die Nanjing Road lässt das westliche Shoppingherz höher schlagen, in der Fußgängerzone findet man die Geschäfte sämtlicher Modeketten. Dazwischen kleine chinesische Läden . Der Besuch eines großen chinesischen Kaufhauses ist eine interessante Erfahrung, die Lebensmittelabteilung bietet einen umfassenden Einblick in die Vielseitigkeit der chinesischen Esskultur.  
Bei einem Ausflug ins Yandzidelta in das Wasserstädtchen Zhujiajiou lernt man das ursprüngliche Shanghai kennen. Hier blieben viele Häuser, Brücken und Kanäle aus der Kaiserzeit erhalten und wurden zu einem großen Freilichtmuseum mit vielen Restaurants und kleinen Handwerksläden.   Auch hier sollte man den Ansturm am Wochenende meiden.            

Zhanjiajie Nationalpark- Inspiration für den Film Avatar

Der Zhangjiajie Nationalpark (eine Flugstunde von Shanghai entfernt ) ist der komplette Gegensatz zur Großstadt. Dramatische Gebirgszüge und Reisfelder, durchzogen von Flüssen, sind eine imposante Naturkulisse. Mit der Seilbahn fährt man auf das Plateau und hat von dort einen atemberaubenden Ausblick auf die bizzarren Karstfelsen, die wie Finger in die Höhe ragen. Besonders nach einem Regenguss , wenn die Nebelschwaden sich durch die Felstürme schlängeln, ist dies ein einmaliges Erlebnis.
Hier gibt es einen Rundweg der immer neue schöne Ausblicke bietet. In acht nehmen sollte man sich vor den frechen Affen , die in den Bäumen leben und sich blitzschnell auch mal das mitgebrachte Vesper aneignen.
Der Park diente als Vorbild für den Film „Avatar“ und gehört zum Unesco-Weltkulurerbe. Mit 300 km/ h geht es mit Hochgeschwindigkeitszug weiter nach Guilin. Auf den Bahnhöfen in China muss man das gleiche Prozedere wie auf Flughäfen durchlaufen. Sicherheit wir hier groß geschrieben, die Koffer werden zweimal durchleuchtet und man kommt nur mit Reisepass und Fahrkarte überhaupt an die Bahnsteige. Spraydosen und Feuerzeuge werden rigoros- auch aus dem Koffer- konfisziert !                          

Guilin , der legendäre Lin-Fluss und das lebendige Yangshou

Guilin wirkt mit Seen und romantische Pavillions fast mediterran, vom Hügel Fubo Shan hat man einen schönen Überblick über Fluss und Stadt.  
Mit dem Bus gelangt man von Guilin in das Städtchen Yangshou am legendären Li-Fluss.   Yangshou liegt eingebettet in die Flussebene, hohe Karstkegel  die nachts beleuchtet sind , bieten eine tolle NaturKulisse  . Nachtschwärmer kommen in der „Weststreet“ auf ihre Kosten, hier ist es bunt und   ziemlich laut- zahlreiche Restaurants bieten für jeden Geschmack etwas. Sogar ein Bayrisches Lokal mit chinesischer Bedienung in bayrischer Tracht findet man hier. Aber auch etwas abseits des Trubels in kleinen Bars lässt sich der Abend wunderbar genießen.
Es empfiehlt sich auf alle Fälle eine leichte Radtour am Ufer des Li-Flusses. Wie eine lebendig gewordene Tuschezeichnung schlängelt sich der Fluss an subtropisch bewachsenen Zuckerhüten, Reis- und Lotusfeldern entlang. Für die Mittagspause empfiehlt sich das Hotel „Yangshou Secret Garden „, von aussen unscheinbar hinter grauen Mauern verborgen in einem kleine Dorf - mitten auf dem Land. Ein wunderschöner, schattiger Innenhof vermittelt den Eindruck in einer Oase zu sein, das Essen ist ein Gedicht.
Ein romantisches Highlight ist die Fahrt mit einem Bambusfloß auf dem idyllischen Yulong-Fluss bevor die Rückfahrt mit dem Rad nach Yangshou angetreten wird.      

Shenzen

Der Hochgeschwindigkeitszug bringt uns zurück in das quicklebendige China.
Shenzhen grenzt südlich an die Sonderverwaltungszone Hongkong, das man auf der anderen Seite des Flusse erkennen kann. Die Planstadt gilt aufgrund ihres Status als Sonderwirtschaftszone als eine bedeutende Stadt für ausländische Investitionen und ist eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt. Shenzhen ist die Stadt mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen in China -
Vom Shin Hing Square hat man auf 300m Höhe einen atemberaubendem fast 360 Grad Überblick über die ganze Stadt. 


Fazit

Eine Reise in eine andere Welt und Kultur: lebendig , modern und bunt auf der einen Seite - beschaulich mit faszinierenden Landschaften , die zum Träumen einladen, auf der anderen Seite.


Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 
Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten