Yukon und Alaska - Camper Reise durch die Wildnis - ein Abenteuer für Naturliebhaber

Von Jan Gabriel |01.03.2017

Augen auf - es ist Bären-Land !

Nach ca. 9 Stunden Flug mit Condor landen wir in Whitehorse, voller Vorfreude auf das, was uns die nächsten 11 Tage erwarten wird.

Die Camperübernahme bei Fraserway geht schnell und klappt reibungslos. Die MH22 Motorhomes sind geräumig und sehr gut ausgestattet. Wir werden die nächste Zeit oft auf privaten Campgrounds übernachten, die zwar etwas teurer sind, aber neben Anschlüssen für Wasser und Strom meistens auch über Toilettenhäuschen mit Duschmöglichkeiten verfügen. Die staatlichen Campgrounds sind einfacher, aber oft landschaftlich reizvoller gelegen.

Unsere Reise führt uns zunächst von Whitehorse nach Dawson City. Die alte Goldgräberstadt am Yukon River fasziniert auch heute noch durch Ihren herben Wild-West-Charme, den man besonders abends im Diamond Tooth Gerties
Casino erleben kann.

Weiter geht die Fahrt über den atemberaubenden Top-of-the-World-Highway über die Grenze nach Alaska. Wir passieren das Städtchen Tok und fahren weiter nach Glenallen, wo wir mit ATV's (Quads) die Umgebung erkunden und uns von den Guides die Natur und Kultur der First Nations erklären lassen.

Chitina heißt unser nächstes Ziel. Wir stellen unser Motorhome ab und fliegen mit Wrangell Mountain Air für zwei Tage in die faszinierende Berg- und Gletscherwelt des Wrangell St. Elias National Parks. Auf einer geführten Gletscherwanderung und einer Tour durch die alte Kupfermine von Kennicott lernen wir einen kleinen Teil dieses beeindruckenden und größten Nationalparks der USA kennen. Die Übernachtung im Ma Johnson's Hotel in McCarthy ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit, überall an den Wänden hängen Originaldokumente des frühen 20. Jahrhunderts.
Zurück auf dem Highway geht es weiter Richtung Süden. Wir werden nass bei einer lustigen Rafting-Tour auf dem Lowe-River und erreichen danach das Städtchen Valdez, den Endpunkt der Trans-Alaska-Pipeline. 

Während der etwa siebenstündigen Glacier & Wildlife Cruise durch den Prince William Sound zum Columbia-Glacier sehen wir Buckelwale, Seelöwen und Seeotter, unzählige Weisskopfseeadler und sogar einen Schwarzbären am Ufer.
Am nächsten Morgen geht es mit der Schnellfähre nach Whittier und weiter nach Anchorage, von wo wir unseren Rückflug nach Hause antreten.

Die spektakuläre Natur und die vielen Tiere haben uns genauso beindruckt wie die netten Menschen und das gute Wetter (bis zu 25 Grad und viel Sonne).
Yukon und Alaska sind ein absolutes Highlight und ein Muss für Naturliebhaber !

Beratung und Buchung:  Jan Gabriel - das Reisehaus Zulauf GmbH - Tel. 06107-505113
- jan.gabriel@derpart.com

Reiseziele
  • Alaska/
  • Yukon
Themen
  • Familienurlaub/
  • Individualreisen/
  • Flugreisen/
  • Aktivurlaub/
  • Fernreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Jan Gabriel

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten