Tiger, Bär & Pura Vida

Von Lisa Kexel |10.10.2018

Oh, wie schön ist Panama- Einige werden die Janosch-Geschichte wie der kleine Tiger und der kleine Bär nach Panama reisen kennen. Sie suchen Panama, das Land ihrer Sehnsucht. So zog mich die Reise-Sehnsucht auch in dieses Land. 

Das Entdeckerland in Mittelamerika ist sehr kontrast- und abwechslungsreich. Egal, ob Wandern im Dschungel, Sightseeing in der Metropole oder Relaxing am Strand – Hier ist alles möglich. Kontrastreicher geht es wohl kaum. Panama City ist das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Landes. Starker Kontrast zu den Wolkenkratzern und der gigantischen Skyline ist das historische Viertel Casco Viejo. Hier findet man Kolonialbauten und enge Gassen, teils verfallen, teils auch wunderschön restauriert, aus dem 17. Jahrhundert. Panama ist eines der kleinsten Länder in der Region – von der Atlantikküste bis zum Pazifik fährt man ca. 80 Kilometer quer durchs Land. Offen, herzlich und gastfreundlich: Das ist Panama! Wenn man ein Souvenir den Lieben Zuhause mitbringen möchte eignet sich hier der Panama-Hut. Gerade in Panama City gibt es viele Souveniershops. Wer aber jetzt denkt der Panama Hut kommt aus Panama, der liegt falsch.  Der Panamahut stammt nämlich keineswegs aus Panama, sondern hat seinen Ursprung knapp tausend Kilometer weiter südlich, in Ecuador.  Die berühmte weiße Kopfbedeckung mit dem schwarzen Band heißt seit 1906 Panamahut. Der damalige US-Präsident Theodore Roosevelt schütze sein Haupt während einer Besichtigung des Panamakanals mit dem unverkennbaren Hut vor der Sonne. Seitdem trägt der Equador-Hut den Namen Panamahut. Der echte Hut aus Panama, der sogenannte Sombrero pintado, wird von den Touristen links liegen gelassen. Ihn kaufen in der Regel nur die Panameños selbst. Must See: Panama – Kanal: Die 81,6 km lange Schifffahrtsstraße ermöglicht Schiffen ihre Seestrecke zu verkürzen. Der Kanal besteht aus drei Schleusenanlagen, welche die Schiffe auf die Höhe des Gatúnsee heben, welcher 26 Meter über dem Meer liegt. Hier wird immer weiter gebaut, sodass noch mehr größere Schiffe hindurchfahren können. Es ist sehr intersannt zu beobachten wie diese Schiffe den Kanal durchqueren. Im Museum nebenan kann man sich über die Geschichte des Panama Kanals erkundigen und informieren. Die Besichtigung dieses weltberühmten Kanals ist sehr imposant und beeindruckend. Auch von dem Hotel Dreams Delight Playa Bonita Resort kann man die Warteschlange vor dem Panamakanal sehen und beobachten wie die Schiffe nach und nach in den Kanal einfahren.  

Das Hotel Dreams Delight Playa Bonita Resort ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihren Panama Urlaub. Direkt am Strand, in der Nähe des Regenwalds, in abgeschiedener Lage liegt dieses prachtvolle Schmuckstück. Mit ca. 300 Zimmern bietet dieses Resort die perfekte Umgebung für einen traumhaften Urlaub.  Alle Zimmer sind mit einem Balkon ausgestattet, vom dem man in das wunderschöne Panorama blicken kann. In den verschiedenen Restaurants kann man sich mit einheimischen Spezialitäten verwöhnen lassen. In der überaus grünen und sehr schön angelegten Außenanlage fühlt man sich dem Regenwald ganz nah. Das Hotel verzaubert einen mit herausragenden Service und Angeboten, wie zum Beispiel den kostenlosen 24hours room Service, der auch im All Inclusive Programm enthalten ist. Das All Inclusive Konzept nennt sich bei allen Häuser der AM Resort Gruppe (zu der dieses Haus und auch die folgenden Häuser gehören) Unlimited Luxury. Das Angebot macht seinem Namen alle Ehre. Hier ist sehr sehr viel Inklusive. Von Liegen und Badetüchern am Strand bis hin zu Markengetränken und Spezialitätenrestaurants. Sogar die Minibar wird jeden Tag kostenfrei aufgefüllt. Auch den Preferred Club gibt es in allen aufgeführten Häusern. Dieser Club bietet ein noch besseres Urlaubserlebnis mit zusätzlichen Privilegien wie Zugang zu einer privaten Lounge, Upgrade-Pflegeprodukten und Minibar, Concierge und Kissen-Auswahl.

Pura Vida in Costa Rica- Ich durfte „Pures Leben“ im glücklichsten Land der Welt erleben. 

Costa Rica und seine Kultur sind so vielfältig wie einzigartig. Ein Land, in dem es mehr Lehrer als Polizisten gibt, dass in Frieden lebt – ohne Armee – und dass sich auf den Ausbau des Gesundheitswesens, die Bildung seiner Einwohner sowie die soziale Entwicklung konzentriert. Die Einwohner Costa Ricas, die sich selbst als Ticos bezeichnen, sind zum größten Teil Nachfahren der spanischen Eroberer, so genannte Kreolen. Die überaus sympathische Wesensart der Ticos ist für viele ein Argument das Land zu besuchen. Costa Rica ist sehr religiös – Kirchen und kirchliche Feste sind immer gut besucht. Zwei Leidenschaften bestimmen das Leben fast aller Ticos, der Sport, vor allem der Fußball, und das Lotteriespiel. Aber natürlich feiern Ticos, wie alle Latinos, auch gerne und ausgelassen. Die einheimische Küche basiert auf der Kombination Reis mit Bohnen. Dies hört sich sehr einfach und eintönig an – ist aber SUPER LECKER! Zum Frühstück gibt es Gallo Pinto, gekochten Reis mit dicken schwarzen Bohnen und Zwiebel vermischt, dazu Spiegelei oder Rührei. Mittags und abends gibt es dann häufig Casado. Es besteht ebenfalls aus Reis und Bohnen, außerdem Kochbananen, Gemüse und dazu Hähnchen oder Fisch. Costa Rica grenzt im Norden an Nicaragua, in Südosten an Panama, im Westen an den Pazifischen Ozean und im Osten an das Karibische Meer. Trotz seiner geringen Größe weist Costa Rica eine bemerkenswerte landschaftliche Vielfalt auf. Die Gebirgsketten wirken als Klimascheide zwischen der pazifischen und der atlantischen Seite. Während es an der karibischen Küste immer warm und feucht ist, sind im übrigen Land zwei Jahreszeiten zu unterscheiden: eine Trockenzeit von Dezember bis April und eine Regenzeit von Mai bis November. Daher ist die Karibische Küste bestens für Badeurlaub zu empfehlen. Wobei auch der Westen für Badeurlaub geeignet ist. Hier kommen in der Regenzeit auf nur kurze Regengüsse am Nachmittag vor. Im Norden und Nordosten ist es feucht und heiß. Hier, in der tropischen Region Costa Ricas, findet man die einzigartige Natur des Dschungels und auch die Tierwelt Costa Ricas ist hier in Vielzahl vertreten. Ob Brüllaffe, Faultier, Tukane, Schlangen & Frösche, Schmetterlinge, Echsen, Leguane und vieles mehr. Wenn man einmal nicht so sehr viel Glück hat die Tiere in freier Natur zu erleben kann man auch eine der vielen Auffangstationen für verwundene Tiere besuchen und diese Organisationen mit einem kleinen Eintrittsgeld unterstützen.

Das Adult-Only Hotel Secrets Papagayo Costa Rica liegt am wunderschönen Strand Arenilla und bietet einen atemberaubenden Rückzugsort mit Panoramaaussicht. Das Hotel bietet eine beeindruckende Aussicht auf die einheimische Flora und Fauna und auf einen unberührten Strand an der Pazifikküste. Die kleinen Bungalows indem sich die Hotelzimmer befinden sind wundervoll am Hang gelegen. Die ca. 200 Zimmer und Suiten verfügen jeweils über einen eigenen Balkon oder Terrasse. Alle Restaurants, Bars etc. sind nahe der Poollandschaft und am Meer gelegen. Dies ist für den Badegast natürlich sehr angenehm und bequem. Wie bei allen AM Resorts verfügt auch dieses Resort über das komplette Serviceangebot inkl. Unlimited Luxury und Preferred Club. Genießen Sie einen Begrüßungscocktail und ein kühles Handtuch, grenzenlose Gourmetküche ohne Reservierungen allen Restaurants und Bars. Tagsüber und nachts erwarten Sie Aktivitäten am Land, am Strand und im Wasser - ebenso wie Live-Unterhaltung. Freuen Sie sich auf 2 Pools und einen unberührten Strand. Bei Aufenthalt in diesem Hotel kann ich einen abendlichen Ausflug nach Coco Beach empfehlen um den einzigartigen Sonnenuntergang bei einem Cocktail an einer der vielen Beachbars zu genießen.

An einem unberührten Strand in El Jobo liegt das Hotel Dreams Las Mareas Costa Rica. Jede der stilvollen Suiten im Resort Las Mareas verfügt einen Balkon inkl. Badewanne mit Blick auf den Garten, die Berge oder den Strand. Die Preferred Club Zimmer verfügen auf dem Balkon über ein Whirlpool, indem man ungestört relaxen kann. Vom Resort aus können Sie tolle Ausflüge buchen und tolle Aktivitäten planen. Wie wäre es mit Zip Lining, Wandern oder Schnorcheln? Das Dreams Las Mareas ist von üppiger Vegetation und unberührten Stränden umgeben. Zum Rafting und zur Wal- und Delfinbeobachtung gelangen Sie nach einer kurzen Fahrt. Die nicaraguanische Grenze ist nur eine 15-minütige Autofahrt entfernt, Granada, Nicaragua, erreichen Sie nach einer Stunde.  Für die die lieber entspannen wäre ein Relaxing-Tag an einem der vielen Pools oder am Meer sehr zu empfehlen. Das Hotel bietet Bereiche für jede Zielgruppe. Ob Adults Only oder Family – Hier findet jeder seinen Platz.

Meine empfohlenen Hotels und Resorts sind auch sehr für Honeymooner zu empfehlen: Im Spabereich wartet die Bridal Suite, in der sich die Braut am Tag der Hochzeit verwöhnen lassen kann. Verschiedene Honeymoon Packages warten auf verliebte Paare. Auch für die Hochzeit am karibischen Strand ist vorgesorgt und wird hier mit viel Liebe geplant.



Fazit

Panama und Costa Rica begeistern mit ihrer Vielfalt und ihrer wunderschönen Natur. Ob Tierwelt im Dschungel, Metropole oder traumhafter Badeurlaub. Hier wird jeder Urlaubswunsch erfüllt. Hat Sie das Lateinamerikanische-Fieber gepackt? Gerne erfüllen wir auch Ihren persönlichen Urlaubswunsch und gestalten ihre schönste Zeit des Jahres.


Mit den besten Empfehlungen, Lisa Kexel

Reiseziele
  • Südamerika/
  • Costa Rica
Themen
  • Sportreisen/
  • Studienreisen/
  • Singlereisen/
  • Wanderreisen/
  • Badeurlaub/
  • Individualreisen/
  • Flugreisen/
  • Aktivurlaub/
  • Hochzeitsreisen/
  • Kulturreisen/
  • Tauchen/
  • All Inclusive/
  • Fernreisen/
  • Rundreisen/
  • Luxusreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Lisa Kexel

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten