Kroatien- von Cavtat bis zur Makarska Riviera

Von Birgit Trunk |23.01.2015

Cavtat

Ausgangspunkt dieser 7-tägigen Rundreise Ende September 2009 war die süddalmatinische Stadt Cavtat, ein malerisches Städtchen mit ca.1700 Einwohnern und nur 20 Fahrminuten vom Flughafen Dubrovnik entfernt.
Die Stadt Cavtat liegt auf einer bewaldeten Landzunge und die schöne, lange Meerespromenade lädt zum Bummeln und Verweilen ein.
Von Cavtat aus ging es weiter zu der wohl bekanntesten Stadt Süddalmatiens- Dubrovnik, faszinierend und ein Muß für jeden Urlauber.
Schon von der Küstenstraße Richtung Norden aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die ganze Stadt mit dem alten Hafen und Teile der Festungs-anlagen. Die Altstadt Dubrovnik steht als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO.
Ein weiterer Highlight der Rundreise war ein Ausflug in das Neretva-Delta mit dem Hauptort Metkovic. Hier werden Teile dieses ehemaligen Sumpfgebietes für den Anbau von Obst und Gemüse genutzt. Wie wäre es mit einer lustigen Fahrt mit kleinen Kähnen durch die fischreichen Kanäle des Neretva-Deltas ???
Anschließend erfolgte die Weiterfahrt in Richtung Orebic auf der Halbinsel Peljesac. Die Halbinsel Peljesac ist ca. 65 km lang und liegt zwischen dem Festland und den beiden Inseln Korcula und Mljet.
Hier sollten Sie das Weingebiet Potomje mit einer entsprechenden Weinprobe besuchen, denn die Halbinsel Peljesac ist berühmt für ihren Weinanbau, endlose Weinberge und Heimat der besten kroatischen Rotweine.
Von der Stadt Orebic aus war es dann nur ein „Katzensprung“ mit der Fähre ca. 15 Fahrminuten rüber zu unserer nächsten Station, der Insel Korcula.
Schon vom Schiff aus hatten wir einen tollen Blick auf die mittelalterliche Altstadt Korcula, die auf einer Landzunge liegt und von einem Befestigungsring umgeben ist. In den kleinen Seitengassen konnten wir den Tag gemütlich ausklingen lassen.
Zurück über die Halbinsel Peljesac erfolgte dann die Weiterfahrt auf das Festland Richtung Norden zur Makarska-Riviera, der wohl schönsten Region an der mitteldalmatinischen Festlandküste.
In dem schönen Hafenstädtchen Makarska verbrachten wir dann unsere letzte Nacht im tollen 4-Sterne Hotel Park, direkt an der Promenade gelegen, ca. 15 Gehminuten bis zum touristischen Zentrum von Makarska mit dem Biokovo-Gebirge im Hintergrund. Sie finden an der Makarska-Riviera weiße Kieselstrandbuchten mit herrlichem, glasklarem Wasser, eingerahmt von grünen Pinienwäldern.
Unsere Rundreise endete dann in Split, der Stadt mit ihrer 1700-jährigen Geschichte, allen voran der UNESCO-geschützte Diokletianpalast mit der unmittelbar anschließenden Altstadt.
Ich kann nur sagen - Kroatien ist auf jeden Fall eine Reise wert, allein schon wegen der traumhaften Landschaften entlang der gesamten Küstenstraße „Adria-Magistrale“ und der zahlreichen malerischen Orte wie Cavtat, Dubrovnik, Korcula, Makarska und Split.
Sandstrände gibt es in dieser Region zwar nicht, dafür bieten die Kiesstrände aber zum Teil glasklares, türkisfarbenes Wasser vom Feinsten. Nicht umsonst gehört die kroatische Adria zu den saubersten Gewässern des Mittelmeeres.
Brauchen Sie Hoteltipps für diese schöne Region ??? – Dann dürfen Sie mich gerne kontaktieren.

Reiseziele
  • Europa/
  • Kroatien/
  • Cavtat/
  • Dalmatien/
  • Peljesac/
  • Potomje/
  • Osteuropa
Themen
  • Studienreisen/
  • Individualreisen/
  • Rundreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Birgit Trunk

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten