Lanzarote & Fuerteventura

Von Maria Schatorje |12.04.2017

Gemeinsam mit einer TUI Reisegruppe habe ich mir, die kanarischen Inseln Lanzarote und Fuerteventura angeschaut. Bei diesem kurzen Intensivtrip durfte ich viele Hotels testen und bringe neue Eindrücke und Inspirationen zurück mit nach Deutschland.

Die ersten drei Tage verbrachten wir auf Lanzarote, und besichtigten dort unterschiedliche Hotels und den Timanfaya National Park. Im Anschluss ging es für drei Tage nach Fuerteventura, dort schauten wir uns die traumhaften Strände mit den Hotels an. Als Highlight machten wir auf Fuerteventura einen klassischen Ausflug der TUI „Impressionen Fuerteventura“ mit.

Lanzarote – die Insel des Feuers

Lanzarote ist eine Insel vulkanischen Ursprungs.  Nicht nur deshalb ist sie als  die Insel des Feuers bekannt. Dass das Magma auf Lanzarote weiterhin unter der Erde brodelt, zeigt sich eindrücklich im Timanfaya-Nationalpark, auf dem 1824 die letzten Vulkanausbrüche in der Geschichte der Insel stattfanden. Das zusammenhängende, mit Lava bedeckte Gebiet macht mit 200 Quadratkilometern etwa ein Viertel der gesamten Insel aus. Wie das Innere der Insel sind auch die Küsten durch die Vulkane geprägt. Das klare Atlantikwasser umspült traumhafte Strände aus schwarzem, grobem Vulkansand. Aber auch feinsandige Lagunenstrände findet man auf der Insel. Die Architektur ist auf der gesamten Insel in die Landschaft eingearbeitet und von Cesar Manrique gestaltet. Die weißen Häuser mit den farbigen Fensterläden geben der Insel einen einzigartigen Charme.  1993 wurde Lanzarote zum Biosphärenreservat erklärt.

Meine Hoteltipps für Sie: VIK Hotel San Antonio, Hipotel La Geria , H10 SUITES LANZAROTE GARDENS, Seaside Los Jameos Playa und Melia Salinas 

Fuerteventura – die Insel der endlosen Strände

Fuerteventura, das Stück Sahara im Atlantik, zeichnet sich durch eine endlose Küstenlandschaft mit weißem Sand und smaragdgrünem Wasser aus. Strandliebhaber, Badeurlauber und Surfer kommen hier voll auf ihre Kosten. Aber auch für Naturliebhaber, Aktivurlauber, Individualtouristen und Erholungssuchende hat die Insel gleichsam viel zu bieten.  Fernab von großen Touristenströmen erlaubt das ganzjährig milde Klima, eine vielseitige Urlaubsgestaltung. Schroffe Berghänge und Idyllische Dörfer wie   Pajara, verzaubern jeden Urlauber. Besuchen Sie auch eine der vielen Aloe Vera Farmen, denn im „größten Spa der Welt“, finden Sie eine besondere Form der Auszeit. Nicht wegzudenken ist auf Fuerteventura der queso majorero, der Ziegenkäse, denn auf der Insel  leben mehr Ziegen als Menschen.

Meine Hoteltipps für Sie: Robinson Club ESQUINZO PLAYA, TUI MAGIC LIFE Fuerteventura und ROBINSON CLUB JANDIA PLAYA


Fazit

Mich haben beide Inseln positiv Überrascht. Besonders der Nationalpark Timanfaya auf Lanzarote hat mich beeindruckt. Auch der wunderschöne Sandstrand Jandia Playa auf Fuerteventura hat mir sehr gut gefallen. Ich finde nicht nur das milde Klima und die sonnigen Tage tragen dazu bei, dass diese traumhaften Inseln im Atlantik unbedingt eine Reise wert sind!


Für genauere Tipps zu den Orten und Hotels sprechen Sie mich einfach an!

Reiseziele
  • Kanarische Inseln (Kanaren)/
  • Fuerteventura
Themen
  • Familienurlaub/
  • Sportreisen/
  • Singlereisen/
  • Badeurlaub/
  • Flugreisen/
  • All Inclusive
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Maria Schatorje