Malaysia - Insel Langkawi

Von Sandra Herrmann |22.05.2014

Rundreise Westmalaysia und Langkawi

Selamat Datang – Willkommen in Malyasia

einem Land der Kontraste, das seinen ureigenen Charakter, Charme und seine Traditionen erhalten hat. Erleben durften ich die vielfältigen Facetten Malaysias:
uralte Regenwälder, historische Städte, die reizvolle Insel Langkawi, traumhafte Strände, eindrucksvolle Teeplantagen sowie die natürliche Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Malaien. Diese beeindruckenden Gegensätze haben diesen Aufenthalt für mich zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Malacca

Die Küstenstadt Malacca ist die älteste Stadt in ganz Malaysia und bietet mir eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten aus der Geschichte der niederländischen, portugiesischen und britischen Kolonialzeit. Malacca ist seit 2008 Weltkulturerbe der UNESCO. Besichtigen darf ich die älteste römisch-katholische Kirche in Malacca, die St.Peters Kirche. Danach geht es vorbei an dem größten chinesischen Friedhof außerhalb Chinas aus dem 17.Jahrhundert. Bei einer Bootsfahrt auf dem Melacca Fluss darf ich die historischen Gebäude bestaunen. Auch ein Besuch auf der Jonker
Strasse , Hauptstrasse Chinatowns darf nicht fehlen. Hier finden sich Antiquitäten, Kunstgalerien und Souvenir – Shops.

Batu-Höhlen , Cameron Highlands

Nach einem Besuch der Batu Höhlen, einem hinduistischem Heiligtum, erklimme ich die die 272 Stufen zum Hindu-Tempel und besichtige diese einzigartige Pilgerstätte. Weiter geht es zu den wunderschönen Teeplantagen – den Cameron Highlands.
Sowohl für Touristen als auch für Einheimische sind die Cameron Highlands ein beliebtes Ziel für Kurzreisen. Aufgrund ihrer Höhenlage (um 1.500 m) bieten sie ein für tropische Verhältnisse angenehm kühles Klima. Die Temperaturen erreichen tagsüber um 25 Grad, jedoch sinken die Temperaturen
nachts auf 10 bis 15 Grad. Daher waren die Cameron Highlands bereits in der Kolonialzeit für die Briten ein beliebtes Ziel, so dass die Cameron Highlands über mehrere traditionelle Gästehäuser im Tudor-Stil und einen gepflegten Golfplatz verfügen.
 
Insel Penang

Penang bezeichnet sowohl die 292 km²große Insel in der Strasse von Malacca, als auch den gleichnamigen Bundesstaat Malaysia, zu dem außer der Insel selbst noch der Küstenstreifen Seberang  (ehemals Province Wellesley) gehört.
Hauptstadt des Bundesstaates und der Insel ist die Großstadt George Town die im Nordosten der Insel liegt. Ich erreiche Penang über die längste Brücke Südostasiens.

Georgetown
In der Innenstadt von George Town befinden sich zahlreiche Moscheen, Kirchen, hinduistische und
chinesisch-buddhistische Tempel. Erwähnenswert sind hier insbesondere die Kapitän Kling Moschee, die älteste Moschee in Penang.
Ursprünglich von Mitgliedern der Ostindien-Kompanie Ende des 18. Jahrhunderts erbaut. Im November 1801 erhielt Kapitän Kling, ein prominenter Tamile und muslimischer Kaufmann, 18 Acres Land um eine neue Moschee zu bauen. 1916 ersetzte die gegenwärtige Moschee das alte Gebäude. Hier spiegelt sich
islamische Architektur mit dem indischen Einfluss. Besonders beeindruckt hat mich auch  Khoo Kongsi,
das reich verzierte Haus eines chinesischen Familienclans. Das ursprüngliche Haus brannte 1884 vollständig nieder. 1902 wurde ein Neubau errichtet, der allerdings kleiner ist als es das alte Haus war. Chinesische Handwerksmeister verzierten das Haus mit feinen Ornamenten und Schnitzereien. Die Arbeiter hinterließen auch ihre Initialen. Hier wurden auch Teile des Film Anna und der König gedreht.
Ein weiteres Highlight ist die  Altstadt von Georgetown die „Pitt Street“ - auch bekannt als „Straße der Harmonie“. Hier existieren christliche Kirchen, chinesische Tempel, Moscheen und Hindu-Tempel bereits seit Jahrhunderten harmonisch nebeneinander.

Langkawi
Vor der Küste von Kedah liegt eine Gruppe von 99 Inseln, die das Beste aus mehreren Welten vereinen: herrliche Strände, erstklassige Infrastruktur, Mangrovenwälder mit üppiger Flora und Fauna, äußerst günstiges zollfreies Einkaufen und faszinierende Legenden. Mit der Fähre geht es von Penang aus nach
Langkawi. Während der 3 stündigen Überfahrt lerne ich vom Boot aus viele der kleinen vorgelagerten
Inseln kennen. Die Insel der Legenden" ist das perfekte Reiseziel für jeden Badeurlauber und
Naturliebhaber. Wundervolle, kilometerlange, palmengesäumten Strände Pantai Cenang und Pantai Tengah, findet man  im Südwesten der Insel. Diese sind nur von einem kleinen Felskap voneinander getrennt und bieten herrliche Bademöglichkeiten.
An der Westküste findet man die Region um Pantai Kok – der weiße Strandabschnitt und das dahinterliegende, mit schwarzen Felszinnen geprägte Mat
Cincang-Gebirge bilden einen wundervollen Kontrast. Besichtigen kann man dort den  Pantai Kok den thailändischen Sommerpalast, der ehemals als Kulisse für Filmdreharbeiten gebaut wurde. Das
Cincang-Gebirge zählt zu den ältesten Malaysias.
Der Hauptort Kuah im Süden der Insel bietet viele Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. In der Nähe befindet sich das bekannte Grabmal der Prinzessin Mahsuri, die zu Lebzeiten einen Fluch über Langkawi sprach.
Besonders empfehlen möchte ich die Mangroventour. Die Mangroventouren führen über den Kilim Fluss im gleichnamigen Geopark. Der Karst Geoforest Park im Norden und Osten von Langkawi hat eine Gesamtfläche von 2415 Hektar.Bei einer Kajak- oder Longtail-Bootsfahrt lernt man die unberührte Natur, die Pflanzen, Sträucher, die Mangroven und das Leben der Tiere im Dschungel fast hautnah kennen.
 
Kuala Lumpur

Auf geht es nach Kuala Lumpur. Von Langkawi aus per Flugzeug in ca. 1 Flugstunde zu erreichen.
Die Hauptstadt Kuala Lumpur ist es wert, einen mehrtägigen Aufenthalt einzuplanen. Nebst zahlreichen
Sehenswürdigkeiten gibt es hier viele Einkaufsmöglichkeiten. Kuala Lumpur wächst immer noch sehr stark und zeigt deutlich das Wachstum von Malaysia.
Die starke Modernisierung führt dazu, dass die alte (koloniale) Substanz mit neuen und modernen Gebäuden ersetzt wird. Kuala Lumpur wurde im Jahre 1857 von Chinesen gegründet. Dies
eher zufällig, weil sie an dem schlammigen Zusammenfluss zweier Flüsse (Klang und Gombak) ein Camp errichteten um Zinn zu fördern. Der Name Kuala Lumpur bedeutet im Übrigen auch der schlammige Zusammenfluss von zwei Flüssen.
Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die Petronas Zwillingstürme und der Kl Tower.
Praktischerweise befindet sich unter den Zwillingstürmen auch ein großes Einkaufszentrum mit leckerem Food Court im obersten Stockwerk.
Des Weiteren befindet sich in 7 km Entfernung der größte übernetzte Vogelpark der Welt. 
Zu sehen gibt es beinahe beliebig viel mehr. Einen groben Überblick kann man sich am Besten durch die Benutzung der "Hop On Hopp Off"- Busse verschaffen.
Für alle Formel – 1 Fans lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch der Rennstrecke Sepang. Diese
liegt ca. 45 km entfernt von Kuala Lumpur. Das islamistische Malaysia liegt wunderbar harmonisch zwischen Massentourismus und ich nenne es mal „dritte Welt“ Land. Die geografische Lage zwischen Indonesien und Thailand spiegelt sich somit auch im Alltagsleben wieder. Entspanntes Reisen, angenehme Preise, kein übermäßiges Chaos, mittelmäßig besetzte Strände, entspannte Menschen. Alle Religionen leben augenscheinlich friedlich nebeneinander her. Auffällig ist dieser Religions-, Nationalitäten- und Kulturmix vor allem in Kuala Lumpur, wo man auch schon `mal verschiedene
Religionshäuser direkt nebeneinander finden kann. 

Für weitere Tips und Hotelempfehlungen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Ihre Reiseberaterin Sandra Linde

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Sandra Herrmann

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten