Auf Rundreise durch Irland-Die grüne Insel

Von Markus Roemer |20.10.2017

Irland ist ein sehr sicheres Reiseziel für Naturliebhaber und Städtereisende!
Für mich war es die erste Reise nach Irland und sicherlich nicht die Letzte!

Unterwegs war ich mit DERTOUR und Limerick-Travel.
Unsere kleine Rundreise war top organisiert!
Die Anreise erfolgte mit Air Lingus direkt von München nach Dublin.
Jetzt nehme ich Sie mit auf eine kleine Reise durch den Süd-Westen der Insel und Dublin.

Unsere erste Station..........

Vom Flughafen Dublin ging es direkt weiter mit dem Bus und einem Reiseleiter von Limerick-Travel zum 5000 Jahre alten prähistorischen Hügelgrab Newgrange.

Das Grab befindet sich in nordöstlicher Richtung bei Bru' na Boinne im Tal des Flusses Boyne und ist hochinteressant!  
Der Zutritt funktioniert nur über das Besucherzentrum in Bru'na Boinne und mit örtlichen Shuttlebussen. 
Es kann zu Wartezeiten kommen, da pro halbe Stunde nur 46 Personen zum Grab gefahren werden. Das Grab innen ist beengt und nur wenige Personen können gleichzeitig hineingehen um es zu besichtigen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall!

Weiter geht es mit dem Bus quer durchs Land........

 ......nach Galway, einer schönen kleinen Stadt an der Westküste.
Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden mit dem Bus und gibt einen ersten Eindruck über die wunderbare Landschaft Irlands.
Galway hat eine schöne kleine Altstadt mit vielen tollen Pubs, in denen Abends oft Livemusik stattfindet.
Der Pub ist für die Iren das Wohnzimmer, wo Sie sich abends treffen und man kommt auch sehr leicht in's Gespräch mit den Einheimischen, die sehr nett sind! 

In südlicher Richtung geht's Richtung Cliffs of Moher

Auf dem Weg dorthin durchfahren wir das Burren-Gebiet, eine Karstlandschaft im County Clare und besichtigen die Aillwee Cave. Dies ist eine interessante Schauhöhle, in der auf einem ca. 1  Km langen Weg unter anderem mehrere kleine Wasserfälle zu bestaunen sind.

Danach kommen wir zur weltberühmten Sehenswürdigkeit, den Cliffs of Moher!
Dies ist eine 8 Kilometer lange Steilküste, die zum Teil mehr als 200 Meter senkrecht ins Meer abfällt. Die Blicke auf den tosenden Atlantik sind atemberaubend!
Man kann auf den Klippen auch entlangwandern.   

Killarney

Killarney ist ein hübsches Städtchen im Südwesten und liegt am gleichnamigen Nationalpark. Dort kommt das Wild bis an die Straße zum Grasen. 
Man kann dort sehr gut wandern oder Radfahren im Nationalpark.
Sehr empfehlenswert ist das LAKE Hotel am Stadtrand.
Es liegt idyllisch an einem See und rundherum findet man Natur Pur!



Weiter zum Ring of Kerry, die vermutlich schönste Küstenstraße Europas

Die ca 180 Km lange Küstenstraße bietet spektakuläre Ausblicke Richtung Küste
und in's Landesinnere. 
Der Bus darf diese nur gegen den Uhrzeigersinn befahren, da es aufgrund der Enge der Straßen nicht möglich ist, dass zwei Busse problemlos aneinander vorbei fahren können.  
Unterwegs bekommen wir eine beeindruckende Vorführung eines Schäfers
und seiner Hütehunde, wie diese eine Schafherde dirigieren können.
Schafe und auch Kühe finden sich überall in Irland.
 

Irisches Gold- der Whiskey

In Midleton besichtigten wir die alte Jameson-Distillery , die von einem Mönch gegründet wurde.
Hier erleben Sie bei einer Führung die Ursprünge des irischen Whiskeys, das Herstellungsverfahren und natürlich die Verkostung im Anschluß.
Der irische Whiskey ist sehr weich im Geschmack, da er 3 fach destilliert wird im Gegenteil zu schottischem (2 mal) und amerikanischem (1 mal). 
Unbedingt probieren!!!
Dann Weiterfahrt nach New Ross!
  

Besichtigung der Dunbrody

In New Ross, einer Stadt im County Wexford im Südwesten der Insel liegt die "Dunbrody".
Dies ist der originalgetreue Nachbau einer dreimastigen Bark, deren Original zwischen 1845 und 1851 während der großen Hungersnot in Irland Flüchtlinge nach Kanada und die USA brachte. Wir besichtigten diese bei einer Führung. 
Es ist sehr beklemmend, wenn man sieht, unter welchen Bedingungen die Menschen knapp 2 Monate reisen mussten. Aber Teil der Geschichte..........

Weiter zum Kontrastprogramm........

Am Ende der Reise steht Dublin, die pulsierende Hauptstadt Irlands!

Sie liegt sehr schön inmitten von Landzungen, Hügeln und der irischen See.
Eine Stadtrundfahrt ist Pflicht mit Besichtigung des Trinity College.
Dort kann eine der weltweit größten Buchsammlungen besichtigt werden mit dem Book of Kells, einer reich bebilderten Version der Evangelien im Original.  
Die Georgianische Architektur der Häuser mit Ihren verschiedenfarbigen Türen ist wunderbar anzusehen.
Im Guinnes Storehouse, einer Art Museum, kann die Herstellung und Geschichte rund um das Guinness-Bier bestaunt werden.
Unbedingt abends in den bekannten Temple Bar Bezirk gehen mit vielen Pubs und Lifemusik! 


Fazit

Das Fazit kann nur lauten: Irland ist mehr als eine Reise wert! Auch der Nordwesten der Insel hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten! Einfach selbst Hinfliegen und Erleben!!


Vielen Dank, dass Sie mit mir auf Rundreise waren........
Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich gerne an mich!

Reiseziele
  • Irland/
  • Dublin/
  • Galway/
  • Ring of Kerry/
  • Killarney
Themen
  • Studienreisen/
  • Individualreisen/
  • Gruppenreisen/
  • Rundreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Markus Roemer