Lanzarote - Fuerteventura

Von Aylin Piskol |16.06.2017

Seminarreise Lanzarote/Fuerteventura
06.05.-13.05.2017

Am 06.05.2017 begann unsere Seminarreise zu den Inseln Lanzarote und Fuerteventura.
Sie gehören zu den größeren Hauptinseln der Kanaren und liegen westlich der afrikanischen Küste. Alle Inseln sind vulkanischen Ursprungs und werden aufgrund des ganzjährigen milden Klimas auch Inseln des ewigen Frühlings genannt.

Die meisten von den Teilnehmern haben diese Inseln noch nicht besucht oder die letzte Reise lag schon länger zurück. Daher freuten wir uns alle Lanzarote und Fuerteventura zu entdecken. Lanzarote mit seinem einzigartigen Landschaftsbild: mit Feuerbergen, Lavafeldern, dunklen Stränden, Palmenoasen und kubischen Häusern in den typischen Farben grün-weiß. Dagegen die noch trockenere Insel Fuerteventura, mit ockerfarbenen, sanft gerundete Bergkuppen, Wüstensand, wenige Palmenhaine und Bergdörfern. Außerdem die Küsten mit phantastisch langen, feinen und hellen, teils einsamen Stränden.

Fuerteventura

Samstag 06.05.2017

Nach einem recht holprigen Flug sind wir gut auf Lanzarote gut angekommen. 
Bereits am Flughafen sind wir herzlich von unserem Gruppenleiter Oliver Klein und der örtlichen Reiseleitung Marc empfangen worden.
Es war nur ein kurzer Transfer nach Playa de los Pocillos und zu unserem ersten Übernachtungshotel Hipotels La Geria.  Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen trafen wir auf die andere Gruppenhälfte, welche aus Frankfurt angereist ist. Nach der Zimmereinteilung erfolgte die offizielle Begrüßung durch unseren Gruppenleiter und den TUI Service, sowie eine kurze Vorstellungsrunde der Seminarteilnehmer. Anschließend starteten wir bereits mit der ersten Hotelbesichtigung unseres Übernachtungshotels.
Durch die gute Lage direkt an der Promenade war das Hotel Hipotels La Geria ein sehr guter Ausgangspunkt für die Playa de los Pocillos bzw. Puerto del Carmen.  
Man musste nur kurz die Straße üerqueren und war direkt am Strand.
Trotz der zentrumsnahen Lage, war das Hotel sehr ruhig und daher für Pärchen gut geeignet. Es war nur teilweise mit Fluglärm vom nahegelegenden Flughafen zu rechnen.

Nach einem kurzen Spaziergang über die Promenade zum Hotel Seaside Los Jameos Playa konnten wir uns einen Eindruck vom komfortablen Hotel der Seaside-Gruppe machen.  Die Hotelanlage ist aufgeteilt wie ein kleines kanarisches Dorf mit einer weitläufigen tropischen Gartenlandschaft. Dadurch waren die rund 500 Zimmer gut aufgeteilt. Besonders gut haben uns die größeren Zimmer im 2.-4. Stock gefallen, die mit einer besseren Lage und größerem Balkon mit Sonnenliegen überzeugt haben. Generell waren die Zimmer sehr schön und hell eingerichtet. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen konnten wir uns auch kulinarisch überzeugen. Den Abend haben wir daraufhin in unserem Hotel La Geria ausklingen lassen.

Sonntag 07.05.2017

Am zweiten Tag konnten wir an dem TUI-Ausflug "Lanzarote Hautnah" teilnehmen. 
Dieser gehört zum neuen Ausflugskonzept "TUI Collection". Unter der Bezeichnung Collection hat TUI ein einzigartiges Ausflugsprogramm entwickelt, das speziell darauf zugeschnitten ist, Kunden einen authentischen Eindruck des Landes zu vermitteln. Jeder Ausflug im Rahmen des TUI Collection-Programms muss konkrete Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. So ist es beispielsweise essenziell, dass die lokale Bevölkerung von dem Ausflug profitiert und die Umweltauswirkungen minimiert worden sind. Es hat uns gefreut, dass wir das neue Konzept kennenlernen durften. Bei der großen Inseltour hat uns Reiseleiterin Petra einen unvergesslichen Tag bereitet.

Die Fahrt führte uns über Tahiche, dort haben wir uns das beeindruckende Haus von dem Künstler Cesar Manrique angeschaut. Mit seiner Kunst & Architektur hat er der Insel ein unverwechselbares Gesicht gegeben. Viele Gebäude sind z.B. von dem Künstler entworfen und beeinflusst worden.
Unser nächster Halt war in Haria bei den "Jameos del Aqua" - die sich im Norden von Lanzarote auf dem Lavafeld des "Volcán de la Corona" befinden. Die Kunst- und Kulturstätte gehört zu einem einzigartigen Komplex von Grotten, Höhlen, Tunneln und Galerien vulkanischen Ursprungs. Sie wurde ebenfalls von dem Künstler Cesar Manrique erbaut.
Nach einem tollen kanarischen Mittagessen und die Fahrt durch das malerische Tal der tausend Palmen, haben wir in der Region Yaiza mehr über den Weinanbau gelernt und hatten die Möglichkeit zur Weinverkostung. Die Fahrt ging weiter durch den Nationalpark Timanfaya, wo wir uns auch noch von der Kraft der Vulkane überzeugen konnten.
Wieder an der Playa de los Pocillos angekommen haben wir gemeinsam im Hotel La Geria zu Abend gegessen. Einige haben den Abend im Hotel verbracht oder den Ort Puerto del Carmen erkundet. Als Geheimtipp wurde uns die Cocktailbar Delikatezza empfohlen.  

Montag 08.05.2017

Frisch gestärkt starteten wir am nächsten Morgen zu weiteren Hotelbesichtigungen. Als erstes wurden wir durch die Anlage des Suites Hyde Park Lane geführt. Momentan wird das Hotel umgebaut. Voraussichtlich Ende Juli stehen dem Kunden dann geräumige Suiten mit schöner Terrasse zur Verfügung. Neben den Suiten gibt es im Villas Hyde Park Lane freistehende, ebenerdige Häuser mit Privatpool.
Anschließend erwartete uns das Clubhotel Riu Paraiso Lanzarote Resort. Diese Clubanlage wurde mit dem ehemaligen Riu Palace Lanzarote zusammengelegt. In dem Teil des "Riu Palace" ist es ruhiger als in dem restlichen Teil der Anlage. Daher ist es ein schönes Hotel für Familien wie auch für Senioren. Es gibt einen zweigeteilten Pool, wovon ein Bereich beheizt ist. 

Mittags fuhren wir dann zum "Monumento al Campesino" - ein von Cesar Manrique hinterlassenes Fruchtbarkeitsdenkmal zu Ehren der Bauern. Dort erhielten wir ein leckeres typisch kanarisches Mittagessen. Das kulinarische Wahrzeichen heißt Mojo: eine rote oder grüne Sauce, die aus Olivenöl, Essig, Salz und viel Knoblauch besteht. Dazu dürfen die "Papas Arrugadas", nämlich die kleinen, in Salzwasser gekochten Pellkartoffeln nicht fehlen.  

Am Nachmittag ging es zu den nächsten Besichtigungen. Zuerst haben wir uns einen Eindruck vom Hotel H10 Suites Lanzarote Gardens gemacht. Es ist ein beliebtes Familenhotel, in dem alle Kinder herzlich willkommen sind. Von den Kleinsten im Babyclub bis zu den Großen im Teenclub. Der Babyclub kann ab 6 Monaten besucht werden. Außerdem bietet das Hotel einen Babysitter Service. Weiter ging es dann zum Melia Salinas. Die Hotelanlage ist sehr auf Erwachsene zugeschnitten. Ruhe und persönlichen Service genießen Sie im "The Level Bereich", Zutritt ist erst ab einem Mindestalter ab 15 Jahren erlaubt. In der Outdoor-Poolbar konnten wir ein kühles Getränk genießen und im Anschluss gab es ein Abendessen im Restaurant. Den letzten Abend auf Lanzarote verbrachten wir dann noch einmal im Hotel La Geria.

Dienstag 09.05.2017

Nach einem reichlichen Frühstück packten wir unsere 7 Sachen und machten uns auf den Weg Richtung Hafen. Vor der Überfahrt nach Fuerteventura besichtigen wir zwei weitere Hotels. Zuerst wurden wir durch das TUI Sensimar Natura Palace geführt. Viele Zimmer wurden bereits renoviert, die restlichen Räume folgen. Die große Pool- und Gartenanlage mit Palmen bietet ideale Bedingungen für erholsame Urlaubstage. Der Spa-Bereich ist extern und daher gebührenpflichtig.
Als nächstes bekamen wir einen Einblick ins TUI Family Life Flamingo Beach. Wie der Name schon erahnen lässt, ist das Hotel perfekt für Familien. Die Anlage besticht durch seine direkte Lage am Meer. Die Apartments sind komfortabel und modern eingerichtet. Besonders gelungen war das Restaurant mit einem speziellen Kinderbüffet, welches auf Kindergröße abgestimmt ist. Dort gab es nicht nur ungesundes Essen wie z.B. Fritten und Chicken Nuggets.
Als gelungener Abschluss bekamen wir noch einen Eindruck vom Princesa Yaiza Suite Hotel Resort. Außergewöhnliche Erlebnisse erwarten unsere Gäste in diesem eleganten Hotel im Kolonialstil. Die therapeutische Kraft des Meeres lässt im Thalassotherapie-Zentrum jede Faser des Körpers entspannen. Zudem bieten mehrere Restaurants eine kulinarische Auswahl, wie wir bei einem fantastischen Mittagessen erfahren durften.

Nach einer kurzweiligen ruhigen Überfahrt nach Fuerteventura, dauerte die Fahrt zum Robinson Esquinzo Playa zwei Stunden. Dort konnten wir beim Abendessen schon die erste Vielfalt von Robinson genießen und ließen den Abend entspannt zu Ende gehen.  

Mittwoch 10.05.2017

Nach dem Frühstück ist uns der Robinson Club  Esquinzo Playa bei einem Clubrundgang noch näher gebracht worden. Der Club ist ein kleines Mehrgenerationen-Dorf mit toller Gartenanlage über einem endlos langen Sandstrand. Der ROBY CLUB lässt Kinderherzen höher schlagen während man die Eltern im WellFit-Spa oder bei einem der Sportangebote findet.
Den Vormittag vervollständigte dann noch der TUI Magic Life.Auch dieser Club thront oberhalb des naturbelassenen Sandstrandes an der Playa de Esquinzo. Es wird einem ein traumhafter Blick auf den Atlantik geboten. Wahrscheinlich lässt es sich nirgendwo schöner Sport treiben, denn ebenfalls vom Fitnessstudio aus, hat man einen wahnsinnigen Ausblick aufs Meer. Bei den Hotelbesichtigungen durfte natürlich nicht der Robinson Club Jandia Playa fehlen.  In 2018 wird dieser allerdings wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Die Baupläne lassen wirklich Tolles erahnen.
Am späten Nachmittag besichtigten wir dann noch das Riu Palace Jandia, bevor wir uns wieder auf den Weg zum Robinson Club Esquinzo Playa machten. Bei der abendlichen Dance Charts Party konnten wir alle ein wenig das Tanzbein schwingen.  

Donnerstag 11.05.2017

Bereits heute mussten wir schon Abschied vom Robinson Club Esquinzo Playa nehmen. Bei dem Ausflug "Impressionen Fuerteventuras" erlebten wir noch mehr von Fuerteventura. Wir lernten den kleinen Ort Ajuy an der schroffen Westküste von Fuerteventura kennen, mit urigen Fischrestraurants und einem Naturstrand mit bunten Booten und den bekannten nahegelegenen Höhlen.

Auf dem Weg nach Betancuria hat man vom Aussichtspunkt Mirador de Las Penitas einen unvergleichlichen Ausblick auf eine grüne Oase inmitten der Wüstenlandschaft. Die offene Esplanade des Aussichtspunkts ist der perfekte Ort, um einen Zwischenstopp auf der Rundfahrt durch das Innere der Insel einzulegen und sich an der erfrischenden Landschaft zu erfreuen.
Nach einem sehr leckeren typisch kanarischen Mittagessen konnten wir uns im Anschluss von der Wirkung von Aloe Vera überzeugen. Die Finca Canarias ist ein Familienbetrieb, der seit zwei Generationen die Aloe Vera kultiviert.
Am späten Nachmittag erreichten wir dann unser letztes Übernachtungshotel - das ClubHotel Riu Oliva Beach Resort. Dort haben wir nur noch gemütlich zu Abend gegessen.  

Freitag 12.05.2017

Auch heute standen nach einem reichhaltigen Frühstück wieder Besichtigungen auf dem Programm. Der Tag begann im Gran Hotel Atlantis Bahia Real. Hier erwartet den Gästen ein Ort der Ruhe und des absoluten Wohlfühlens. Eine wundervolle Wellness-Oase bietet herausragende Behandlungskonzepte. Ebenso außergewöhnlich ist die kulinarische Vielfalt mit den Kreationen eines Sternekochs.
Daran schloss sich das Suite Hotel Atlantis Fuerteventuraund das Riu Palace Tres Islas an. Den Abschluss machte dann noch unser Übernachtungshotel ClubHotel Riu Oliva Beach Resort. Nach dem Programm der letzten Tage hatten wir nun Zeit mal den Strand zu "testen" oder in Corralejo shoppen zu gehen. An das letzte gemeinsame Abendessen schloss sich noch ein gemütliches Zusammensitzen an der Bar an und wir genossen die letzten Stunden.  

Samstag 13.05.2017

Obwohl wir "Düsseldorfer" schon recht früh vom Hotel abgeholt wurden, ließ es sich unser Reiseleiter nicht nehmen uns alle noch persönlich zu verabschieden.
Die "Frankfurter" verbrachten noch einen ruhigen Vormittag im Hotel oder in Corraljo. 


Fazit

Nach einer tollen Woche mit vielen neuen, interessanten und hilfreichen Informationen sind wir alle wieder gut in Deutschland angekommen. Mir persönlich hat die Kombination von beiden Inseln sehr gut gefallen und ich werde diese bestimmt erneut bereisen.


Reiseziele
  • Kanarische Inseln (Kanaren)
Themen
  • Familienurlaub/
  • Cluburlaub/
  • Badeurlaub/
  • Flugreisen/
  • All Inclusive
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 
DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten