Australien

Von Kathrin Brandl |30.01.2015

Apostel &Admirale, Klippen & Känguruhs, Weingüter &Wildparks

Twelve Apostel

Great Ocean Road, Outback & Kangaroo Island



Phillip Island:
Das erste Ziel unserer Reise war Phillip Island. Die 104 km² große Insel ist bekannt für ihr Koala-Reserve, das Vogelschutzgebiet bei Rhyll sowie Australiens größter Pelzrobbenkolonie auf der vorgelagerten Felsinsel Seal Rocks.
Sehenswert ist das Besucherzentrum „The Nobbies Centre“. Von hier aus können die Seerobbenkolonien beobachtet werden, oder man genießt bei einem Spaziergang die spektakuläre Küstenlandschaft. 
Die größte Attraktion ist jedoch die Pinguin-Parade am Summerland Beach. Jeden Abend zum Sonnenuntergang tauchen täglich tausende von Zwergpinguinen aus den Fluten und watscheln über den Strand zu ihren Schlafhöhlen in den Dünen. 
Als Hotel kann ich das „Glen Isla House“ empfehlen. Es wurde ca. 1870 erbaut und liegt inmitten des bekannten historischen Gartens „Glen Isla Homestead“ 

Melbourne – Kulturmetropole des Kontinents
Ein prall gefüllter Festivalkalender, Ausstellungen, legendäre Liveclubs und eine blühende Theater- und Museenlandschaft machen diese Stadt zur Kulturmetropole. Aber auch Designer-Boutiquen, Fine Dining und schicke Wein Bars charakterisieren diese Stadt. Sehenswert ist der „Queen Victoria Market“, der größte Markt mit ca. 1000 Ständen, oder der „Eureka Tower“ das höchste Wohngebäude der Welt, mit einem einzigartigen Nervenkitzel „The Edge“ - Herzklopfen und herrliche Sicht sind garantiert!
Hoteltipp: „Oaks on Market“

Great Ocean Road
Ich habe noch nie eine so wunderschöne und atemberaubende Küstenlandschaft,  wie die „Great Ocean Road“ gesehen. Die Straße schlängelt sich an Klippen entlang, führt von Landspitzen hinunter an wunderschöne Sandstrände und verspricht eine Panoramaaussicht hinter jeder Kurve. Gekrönt wird das Ganze durch die  „Twelve Apostels“, die berühmtesten Felsskulpturen Australiens. Der „Port Campbell NP“ ist wohl der spektakulärste Abschnitt der Great Ocean Road und ist ein absolutes Muss!
Als Übernachtungsdomizil kann ich das  Hotel „Sebel Deep Blue“ in Warrnambool empfehlen, welches durch sein modernes Design, Sauberkeit und freundliches Personal sehr überzeugte.

Grampians National Park:
Unsere Fahrt ging weiter nach Halls Gap, dem Hauptort des Grampians National Parks. Einzigartige Wildblumen, überwältigende Sandstein- und Felsformationen kennzeichnen den Park und diese Region. Dieser Park erschließt ein dichtes Netz an Wanderwegen von 200km Länge. Angebote der 50 Trekking-Routen reichen von kurzen Spazierwegen unter einer Stunde bis zu anspruchsvollen Mehrtagestouren.
Das Hotel „Comfort Inn Country Plaza Halls Gap“ liegt im Zentrum des Parks und ist der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungs- und Wandertouren. 

Barossa Valley & Adelaide Hills
Ausgangspunkt zum Barossa Valley ist die Stadt Adelaide. Eine gute Alternative zum Flug oder Reisebus, ist eine Fahrt mit dem Zug „The Overland“. Er bringt Reisende in einigen Stunden auf landschaftlich, reizvoller Strecke in die Weinhauptstadt. 
Das Barossa Valley ist wohl die berühmteste Weinbauregion und liegt nur 1 Stunde nördlich von Adelaide. Im „Jacob`s Creek Visitor Centre“ erhält man einen Einblick in eines der bekanntesten Weingüter Australiens. Hier erfährt man interessante Details über die Kunst des Weinanbau und kann die Weinköstlichkeiten auch probieren.
In den Adelaide Hills findet man neben der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt auch Wanderwege, Weingüter und zahlreiche gute Restaurants vor einer wahren Postkarten-Kulisse. Im  Natur-Reservat „Cleland Wildlife Park“ kann man sich bei einem Spaziergang frei zwischen verschiedenen australischen Tierarten bewegen.

Hoteltipp Barossa Valley: Novotel Barosa Valley Resort
Hoteltipp Adelaide: Majestic Roof Garden Hotel

Kangaroo Island:
Mein persönliches Highlight auf dieser Reise war diese 155km große Insel. Wunderschöne Sandstrände, eine große Anzahl von wilden Tieren, sowie die einzigartige Landschaft hat dieses Erlebnis unvergesslich gemacht. Mein Tipp ist es, eine geführte Tour mit einem 4WD Fahrzeug zu buchen, um die Insel zu erkunden, da nur die Hauptstraßen gepflastert sind und so hat man auch die Möglichkeit Eindrücke vom Hinterland zu bekommen. 
Sehenswert sind in jedem Falle die „Remarkable Rocks“, „Admiral´s Arch“, „Seal Bay Conservation Park“, sowie die Pelikanfütterung in Kingscote.
Einen unvergesslichen Aufenthalt  verspricht die „Seascape Lodge“. Die Aussicht ist umwerfend, die Gastfreundschaft überwältigend und die herrliche Küche lässt keine Wünsche mehr offen. 



 

Ich gebe Ihnen gerne weitere Tipps und bin bei der Planung behilflich!

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 
Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten