JAMAIKA - Home of all right -

Von Julia Hausmann |22.08.2018

von Reiseexpertin Julia Hausmann

JAMAIKA - The land of wood and water

Mit den Worten „Ya Man“ liegt man auf Jamaika immer goldrichtig und zaubert den Einheimischen ein Lächeln ins Gesicht. Es bedeutet so viel wie „Everything is alright“, also alles ist in Ordnung. Nach diesem Motto leben die fröhlichen,  freundlichen, gesprächigen und immer entspannten Jamaikaner auch. Ich hatte das Gefühl, dass es auf Jamaika keine Hektik gibt. Egal wo man hinschaut herrscht eine Gelassenheit und jeder strahlt ein entspanntes Lebensgefühl aus.    

No Stress, Respect und No Problem sind für die Jamaikaner eine Lebensphilosophie, von der auch schon Bob Marley gesungen hat. Man hört aus jeder Ecke Reggaeklänge und überall liegt der süßliche Duft von Cannabis in der Luft. Cannabis wird dort überall angebaut, verkauft und geraucht. Wer sich für Musik und Reggae interessiert sollte sich auf jeden Fall auf die Spuren Bob Marleys begeben. Angefangen in seinem Geburtshaus in dem Ort Nine Miles, zu dem eine sehr lange, hügelige, enge und Steile Straße, welche sich in einem schlechten Zustand befindet, hinaufführt. Alleine die Fahrt dorthin war schon ein Abenteuer. Wer auf Jamaika keine Hupe am Auto hat, ist verloren, da vor jeder Kurve wild gehupt wird, um den eventuell entgegenkommenden Verkehr auf sich aufmerksam zu machen…  Mit viel Glück, wird man von Captain Crazy durch das Geburtshaus Bob Marleys geführt. Bekannt ist Captain Crazy unter anderem durch seine markante Art zu lachen, die schon seit vielen Jahren auf Youtube zu sehen ist. Mittlerweile ist Captain Crazy durch die deutsche TV Show „Duell um die Welt“ von Joko und Klaas noch bekannter geworden. Weiter auf den Spuren des Reggae Sängers geht es nach Trenchtown, ein Stadtteil der Hauptstadt Kingston. Dort lebte und arbeitete Bob Marley später. In Kingston selber gibt es noch das Bob Marley Museum, in dem Bob auch eine Zeit lang mit seiner Familie gelebt hat. In allen drei Örtlichkeiten erfährt man viel über die Kultur der Rastafaris, den Reggae und das Leben Bob Marleys. Sehr empfehlenswert und ein Muss auf Jamaika!  

Landschaftlich hat Jamaika eine atemberaubende Vielfalt zu bieten. Viele grüne Wälder, lange und breite Flüsse auf denen man sich mit einem Bambusfloß treiben lassen kann oder den Black River im Süden Jamaikas auf dem man eine Krokodilsafari machen kann, Wasserfälle, die hinaufgestiegen werden können, Berge, in denen der berühmte Blue Mountain Kaffee angepflanzt wird, wunderschöne weiße Sandstrände, die zum Baden und Entspannen einladen und kristallklares, blaues Meer, welches das Karibikfeeling perfekt machen.    

Die Dunns River Falls in Ocho Rios gehören zu meinen Favoriten, wenn es um Ausflüge auf Jamaika geht. Man sollte dort schon sehr früh morgens hinfahren, um den Ansturm der anderen Touristen zu umgehen. Wenn an dem Tag ein Kreuzfahrtschiff in Ocho Rios anlegt, sollte man den Ausflug definitiv auf einen anderen Tag verschieben. Von dem wunderschönen Strand aus kann man die 200m hohen Wasserfälle hochklettern. Es geht in Eigenregie, aber auch als geführte Tour. Hier empfehle ich in jedem Fall einen Guide zu nehmen, da dieser ganz genau weiß, wo man hintreten und langklettern muss, ohne dass man abrutscht oder sich sogar verletzt. In Negril sollte man Ricks Café auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Badesachen nicht vergessen, denn hier kann man die Klippenspringer beobachten und sich auch mal selbst im Klippenspringen versuchen. Adrenalin und Spaßfaktor sind auf jeden Fall gegeben! Später kann man dann den Nachmittag oder Abend mit einem Red Stripe, dem nationalen und sehr leckeren Bier, ausklingen lassen und den atemberaubenden Sonnenuntergang genießen. In Ricks Café legt am Nachmittag immer ein sehr guter DJ auf, der mit seiner Stimmung alle Gäste zum Tanzen animiert, später spielen verschiedene Live Bands.    

Negril eignet sich perfekt für All Inclusive Urlauber, die Wassersport lieben und gerne im Hotel entspannen. Wer es ganz ruhig und abseits des Massentourismus liebt und nicht unbedingt All Inclusive braucht, ist im Süden der Insel, am Treasure Beach, sehr gut aufgehoben. Der Norden der Insel mit Montego Bay, Falmouth und Ocho Rios bietet sich besonders gut für Urlauber an, die die Insel erkunden wollen und viele Ausflüge machen möchten.  


Fazit

Ich kann Ihnen noch so viel von Jamaika, den ganzen erstklassigen und wunderschönen Hotels, den weißen Traumstränden und unvergesslichen Ausflügen erzählen. Kommen Sie einfach vorbei und lassen sich beraten.


Ich freue mich auf Sie!

Ihre Julia Hausmann

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Julia Hausmann

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten