Ägypten- Badeurlaub trifft auf Kultur

Von Deborah Denc |22.11.2017

Vorab möchte ich Euch ein paar nützliche Informationen zu unserer wunderschönen Destination Ägypten geben:

Ägypten ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit ca. 87. Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Kairo und die Amtssprache arabisch.
Im Nordosten grenzt der Staat an das Mittelmeer, der Südosten hingegen an das herrliche Rote Meer mit vielen beliebten Badedestinationen.
Im weiteren Verlauf möchte ich Euch meine tolle Zeit in Ägypten nahe bringen.

Donnerstag, 18.02.2016:
Die Reise beginnt mit einem leicht verspäteten Flug in Stuttgart mit dem ca. vier Flugstunden entfernten Ziel Hurghada. 
Dort angekommen wurden wir auch schon herzlich von unserem örtlichen Reiseleiter, Tamer Ali - ein echter Ägypter, empfangen und begrüßt.
Nach einer eineinhalbstündigen Fahrt vom Flughafen Hurghada zu unserer ersten Unterkunft "Club Magic Life Makadi Imperial" in Port Safaga ca. 
90km südlich von Hurghada bezogen wir nun endlich die schönen und ansprechenden Zimmer, welche liebevoll für uns vorbereitet wurden. Nach ein
paar Erkundungen auf eigene Faust durch die grüne Clubanlage setzten wir uns alle gemeinsam zur offiziellen Begrüßung und Vorstellung unserer Person
zusammen und tauschten unsere Erwartungen und Vorstellungen aus.
Daraufhin folgte ein gemütliches Abendessen bei welchem man sich im Vorfeld an die arabisch-orientalische Küche herantasten konnte.
In der Clubeigenen Shisha Bar ließen wir die Eindrücke des Tages bei einem leckeren Gläschen Tee auf uns wirken.


Freitag, 19.02.2016:
Nach dem reichhaltigen und ausgewogenen Frühstück machten wir uns gestärkt auf den Weg nach Soma Bay zu unseren ersten Hotelbesichtigungen.
Zum einen besuchten wir das Hotel "Sheraton Soma Bay Resort" was auf den ersten Blick sehr imposant und pompös auf den Gast wirkte.
Bei genauerer Betrachtung allerdings viel auf, dass die Zimmer bereits etwas in die Jahre gekommen sind und auch der Stil der Einrichtung eher den
Best-Agern zugeordnet werden kann.
Zum anderen besuchten wir das Hotel "Kempinski Soma Bay". Hier wartet der pure Luxus auf den Gast. 
Dennoch leger, sehr hochwertig und absolut stilvoll. Jedoch nichts für den kleinen Geldbeutel.
Beide Hotelanlagen liegen direkt am wunderschönen und feinsandigen Sandstrand, der ideale Voraussetzungen zum baden bietet. Ebenfalls in der Umgebung 
der schöne Golfplatz von Soma Bay.
Nach einem sehr delikatem Mittagessen im "Kempinski Soma Bay" verabschiedeten wir uns wieder in Richtung Port Safaga. Den Rest des Tages nutzten wir
aktiv in unserem Standorthotel um am aktiven Clubgeschehen teilnehmen zu können. Einige nutzen den tollen Fitness-Bereich um sich so richtig auszupowern, 
andere hingegen erhielten beim Schnorcheln am hauseigenen Korallenriff im Roten Meer einen einmaligen Einblick in die bunte Unterwasserwelt.
Im Anschluss durften wir das italienische À-la-carte-Restaurant testen - es war sehr gut! Mit etwas Live-Musik an der schön gestalteten Bar ging
dieser Tag langsam zu Ende.


Samstag, 20.02.2016:
Auf einer Seminarreise darf neben den Besichtigungen der Hotels die Kultur natürlich nicht fehlen. Bereits um 05:30 Uhr in der Früh machten wir uns
mit dem Reisebus auf in das Landesinnere - wir besuchten die Stadt am Nil, Luxor.
Je weiter wir uns während der Fahrt dorthin dem Nil näherten, desto grüner wurde unsere Umgebung.
Unsere Besichtigunstour startete mit dem Besuch im Tal der Könige. Hier konnten wir die jahrtausendalten und eindrucksvollen Grabstätten der Pharaonen
besichtigen. Immer mit Rat und Tat an unserer Seite, unser Reiseführer Aladin. Er versorgte uns immer wieder mit vielen historischen und
interessannten Informationen über die ägyptische Geschichte. Der Totentempel der Hatschepsut war unsere zweite kulturelle Besichtigungsstätte.
Im Anschluss übberquerten wir mit einem kleinen Boot den Nil und nahmen unser Mittagessen im Stadthotel "Iberotel Luxor" ein.
Zu guter Letzt besuchten wir die bekannte Karnak Tempel Anlage, welche durch seine scheinbar endlos in den Himmel ragenden, mit Hieroglyphen
übersäten Steinsäulen und Statuen eine sehr beeindruckende und imposante Wirkung auf den Besucher ausübt.
Leider hat auch dieser tolle Tag ein Ende und so checkten wir nach einer ca. vierstündigen Busfahrt nach Makadi Bay in das Hotel "SplashWorld Jaz
Aquaviva" ein.


Sonntag, 21.02.2016:
Es stellte sich heraus, dass das Frühstück hier genauso lecker war, wie das Abendessen zuvor.
Nach einer Besichtigung der im Sommer 2015 eröffneten, sehr modernen und puristischen Hotelanlage, welche über insgesamt drei Aquaparks für Groß- und
Klein verfügt, stiegen wir in den am Hotel abfahrenden Shuttlebus und fuhren in das ca. drei Kilometer entfehrnte Zentrum der Makadi Bay. Hier besuchten
wir das Adults-Only Hotel "Sensimar Makadi", welches sofort optisch und auch serviceorientiert absolut überzeugte. Der exklusive Strandabschnitt
ist direkt von der Anlage aus zu erreichen.
Ebenso absolut authentisch, und auch mein persönlicher Favorit, ist das Hotel "Iberotel Makadi Beach", welches ebenfalls direkt am schönen 
Sandstrand gelegen ist. Vor allem Paare, Singles und Best-Ager fühlen sich sehr wohl. Ebenfalls ein Pluspunkt sind die für Rollstuhlfahrer gut zu-
gänglichen Zimmer, sowie die durch Holzplanken zu erreichenden reservierten Strandplätze.
Insgesamt ist man in der Madinat Makadi sehr gut aufgehoben und auch Ausflüge oder abendliche Unterhaltungsmöglichkeiten sind gegeben.
Zum Tagesabschluss wurden wir mit einer Schifffahrt raus auf das Rote Meer mit der "Ferrari" überrascht. Die Tour startet im Hafen in Hurghada und 
beinhaltet ein üppiges Abendessen, sowie Getränke und Tauch- und Schnorchelausrüstung. Anschließend bummelten wir gemeinsam durch die Einkaufsstraße
von Hurghada um unser Verhandlungsgeschick unter Beweis zu stellen. Einen Blick auf die zum Abend hin beleuchtete imposante Moschee konnten wir
ebenfalls erhaschen und dem Aufruf zum Gebet lauschen.


Montag, 22.02.2016:
Erneut starteten wir noch einmal voller Elan zu den anstehenden Besichtigungen der Hotelanlage "Jaz Aqaumarin", sowie dem direkt angrenzenden Hotel
"Jaz Bluemarin" in Hurghada. Letzteres beherbert vor allem Familien, während Paare und Singles dem Aqaumarin zugeordnet werden. Im Großen und Ganzen
findet jeder ein geeignetes Plätzchen zum Entspannen oder um aktiv zu werden. Gespannt erwarteten wir dann auch den Besuch im legendären Hotel "Dana
Beach Resort". Zu unserer Überraschung eher ernüchternd, lieblos und wild zusammen gewürfelt. Dennoch erfreut sich diese Anlage über immer wiederkehrenden
Stammgästen.
Weiter ging es für uns dann noch auf einen Abstecher in die künstlich angelegte Lagunenstadt "El Gouna". Mit einem kleinen motorisierten Boot fuhren
wir gemeinsam mit einer örtlichen Reiseführerin die Lagunen entlang und erhielten einige Fakten über die immer beliebter werdende Lagunenstadt, 
welche auch als Ägyptens "Venedig" bezeichnet wird. Eine Besichtigung im Hotel "Mövenpick Resort & Spa" wurde uns nicht vornethalten. Äußerlich 
überzeugt das Haus sehr, was man allerdings auch hier von den Zimmern nicht behaupten kann. Hier wird der Name Mövenpick seinem Standard nicht 
sonderlich gerecht.
Und auf jede harte Arbeit folgt auch das Vergnügen. Nachdem wir uns alle miteinander im Hotel ausgetauscht und ergänzt hatten, machten wir uns nach
dem Abendessen zum letzten Mal nach Makadi auf. Dort besuchten wir einen Club mit aktueller Musik aus den Charts und ließen den Abend gemütlich
ausklingen.


Dienstag, 23.02.2016:
So schön und informativ die Tage auch für uns gestaltet wurden, machten wir uns nach dem letzten gemeinsamen Frühstück wieder zum Flughafen
nach Hurghada auf. Nach herzlicher Verabschiedung und zahlreichen Sicherheitskontrollen blickten wir letztendlich wehmütig auf das sich immer weiter 
entfehrnende Ägypten zurück.
"Ägypten - ein Land in dem alles begann!"


Fazit

Ägypten ist unbedingt eine Reise wert und bietet für jeden Geschmack genau das Richtige . Ein toller Tipp ist der Tagesausflug auf die Insel Mahmya. Hier kann man die Seele baumeln lassen und einen schönen Tag am Strand verbringen oder die Farbenpracht der Fische im Roten Meer beim schnorcheln genießen. In diesem Sinne freue ich mich schon bereits jetzt Euch von meiner nächsten Inforeise zu berichten!


Deborah Denc

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Deborah Denc

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten