Alberta – Das kanadische Winterwunderland

Von Christina Rimpel |13.06.2012

Lake Louise - Jasper - Banff

Die kanadischen Rocky Mountains sind für jeden Winterfan ein Muss. Ob Sie Spaziergänge an bzw. auf zugefrorenen Seen machen, beim Schneeschuhwandern die wunderschöne, verschneite Natur bewundern oder sich auf den perfekten Skipisten Kanadas amüsieren: für jeden Winterfreund ist hier etwas dabei!

In Lake Louise finden Sie hervorragende Skipisten - kein Wunder - jährlich findet dort der internationale Skiweltcup der Damen und Herren statt. Sie erwarten schnelle Abfahrten inmitten einer traumhaften Kulisse.
Für das gewisse Etwas sorgt hier auch das Fairmont Hotel Chateau Lake Louise. Es liegt etwas außerhalb der Innenstadt und erhebt sich wie eine kleines Eiland aus seiner Umgebung. Auf dem zugefrorenen See direkt am Hotel kann man jährlich schöne Eisskulpturen bewundern. Das Hotel bietet neben Geschäften (sollte man doch das eine oder andere zu Hause vergessen haben) eine sehr schöne Bar, in der man den Tag gemütlich ausklingen lassen kann.

Jasper ist, wie man sich Kanada im Winter vorstellt: ruhig, verträumt und doch kommen auch hier die Aktivitäten, die man zur Auswahl hat nicht zu kurz! Sie können beispielsweise den berühmten Maligne Canyon Ice Walk entlang wandern. Das ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Zugefrorene Wasserfälle, in die der Gruppenbegleiter einfach ein Loch meißelt, damit Sie nicht nur vor einem zugefrorenen Wasserfall stehen, sondern hineingehen können, aufregende Wanderpassagen, bei denen Sie auch ab und an über Ihren eigenen Schatten springen müssen oder der Kampf mit eisigen Wimpern. Es gibt viel zu entdecken beim Ice Walk.
Das Skigebiet in Jasper ist etwas für jeden. Ob Anfänger oder Profi, am Ende des Tages kann jeder die Abfahrt von der höchstgelegenen Station bewältigen. Bei herrlichstem Wetter und Pulverschnee durfte ich die Pisten von Jasper kennenlernen und es war wunderschön. Für Equipment ist ebenfalls gesorgt, vor Ort können Sie alles ausleihen was nötig ist, um einen sonnigen und unvergesslichen Tag auf den schneeweißen Pisten Jaspers zu verbringen.
In der Stadt sind viele kleine Restaurants und Lokale in denen Sie den Abend verbringen können! Wenn Sie einen guten Restauranttipp benötigen oder eine Empfehlung für ein Lokal helfe ich gerne weiter. Schreiben Sie mir doch einfach eine E-Mail.
In Jasper gibt es viele schöne und komfortable Hotels n denen man unterkommen kann. Ich habe in der Fairmont Jasper Park Lodge gewohnt und war selten so uneingeschränkt begeistert! Die Zimmer waren sehr geräumig, sauber und mit Terrasse mit Blick auf die verschneiten Gipfel der Rocky Mountains. Da es bei unserem Aufenthalt sehr kalt war (selbst für die abgehärteten Kanadier) konnten wir erst mittags ins Skigebiet fahren, bis dahin hat uns das Hotelpersonal Schlittschuhe ausgeliehen, ein warmes Lagerfeuer angezündet und uns mit heißem Kakao an den zugefrorenen See innerhalb der Hotelanlage gefahren. Eislaufen auf einem zugefrorenen See ist natürlich auch ein Erlebnis für sich!

Zum Schluss unserer Tour besuchten wir Banff. Ich muss sagen hier hat man alles was man sich für einen perfekten Skiurlaub vorstellt: morgens Skifahren, mittags einen kleinen Snack nehmen und ein wenig durch die Stadt schlendern, abends in ein nettes Restaurant gehen und danach den Après-Ski genießen.
Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen zwei Skiareas zu wählen. Es gibt die Anlage Mount Norquay und das Sunshine Village. Beide bieten temporeiche Abfahrten und den unglaublichsten Pulverschnee den ich je gesehen habe. Das Sunshine Village ist nur knappe 15-20 Minuten von Banff entfernt und es gibt kostenpflichtige Shuttlebusse dorthin. Auch hier ist es möglich sich das Equipment zu leihen. Die Qualität der geliehenen Sachen ist perfekt! Fast alles ist von der Marke "Salomon" und absolut gepflegt.
An der Beschaffenheit der Pisten ist nichts auszusetzen, alles ist toll vorbereitet für einen reibungslosen Ablauf.
Abends geht es in Banff jedoch erst richtig los. Ob Man den Après-Ski im "Wild Bills Legendary Saloon" verbringt oder schräg gegenüber in der Diskothek, verbringen Sie den Abend wie es Ihnen gefällt!
Grundsätzlich ist zu sagen, dass man die Pisten in Kanada nicht mit den Skigebieten in Europa vergleichen kann. Es ist einfach ein unvergessliches Erlebnis einmal in den kanadischen Rocky Mountains auf den Brettern gestanden zu haben. Die Preise für die einzelnen Skiareas variieren, sind jedoch recht hoch.
Der Spaß und die Pisten sind es jedoch definitiv wert!

Alberta im Winter: ein Traum den man gerne immer wieder träumt!

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie mir gerne eine E-Mail. Ich freue mich über Ihre Anfrage.

Reiseziele
Themen
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Christina Rimpel

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten