Christa Schneider DERPART Reisebüro Papendick GmbH & Co. KG,
Siegburg

A-Rosa stella Rhône

Von Christa Schneider |18.03.2015

18.10.2014 - Der erste Tag / Abfahrt

Nachdem alle Gruppenteilnehmer mit Taxis zuhause abgeholt wurden, starteten wir mit dem Bus um 03.00 Uhr ab Siegburg Richtung Lyon. Die Fahrroute ging über Luxemburg, Metz in Lothringen, durch das Weinanbaugebiet des Beaujolais. Nach zwei Pausen kamen wir bei strahlendem Sonnenschein am frühen Nachmittag am Kai Bernard in Lyon an, wo uns unser „fahrendes 4 Sterne Hotel“ – die Arosa Stella – bereits erwartete. Zur Begrüßung erhielten alle Damen eine rote Rose – das Wahrzeichen auf allen Arosa Flussschiffen.  Nachdem wir unsere sehr gut ausgestatteten und bequemen Kabinen bezogen, hatten wir die Möglichkeit, unser Schiff zu erkunden. Vor dem Abendessen fand in der Lounge die obligatorische Sicherheitsvorschriften Information statt. Im Anschluss wurden uns die Landausflüge ausführlich vorgestellt, denn diese mussten bis 20 Uhr bestellt werden. Gegen 22 Uhr verließen wir das im Abendlicht erleuchtetet Lyon in Richtung Norden.

19.10.2014 - Macon

Bei Sonnenschein und blauem Himmel legten wir früh in Macon an der Saône/Zufluss der Rhône – an. Macon ist die südlichste Stadt in Burgund und wird auch das „Tor zum Beaujolais“ genannt. Das historische Viertel/erste Quellen stammen aus dem 3.Jahrhundert vor Christus/ konnten wir bei einem privaten Rundgang bewundern- u.a. die prächtige und mächtige Kathedrale St. Vincent, das Maison de Bois – ältestes Gebäude der Stadt mit einer wunderschönen holzgeschnitzten Renaissance Fassade, die Saint-Laurent-Brücke über die Saône. Die alternativen Ausflüge führten die Teilnehmer in die berühmte und monumentale Klosteranlage Cluny am Vormittag und in das Weinmuseum „Beaujolais“ am Nachmittag. Vor dem Abendessen fand in der Lounge der Kapitänscocktail statt, wo sich der Kapitän mit seiner Mannschaft vorstellte. Gegen 19 Uhr verließ die Arosa Stella Macon in Richtung Norden

20.10.2014 - Chalon sur Saône

Chalon-sur-Saône ist eine der ältesten Städte Frankreichs, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Burgund, der schönste Platz Chalons ist der Platz St. Vincent mit der romanischen Kathedrale St. Vincent, umrahmt von malerischen Fachwerkhäusern. Chalon-sur-Saône ist die Geburtsstadt der Photographie. Das Ziel des Vormittagsausflugs war Dijon. Auf dem Weg dorthin durchfuhren wir das goldgelbe Burgund, über die berühmte „Route des Grand Crus“. Dijon – die überaus sehenswerte historische Stadt der großen Herzöge ist die Hauptstadt des Burgund mit wunderschönen alten historischen Palastgebäuden und Kirchen. Der Nachmittagsausflug nach Beaune und dem Hotel Dieu – ehemalige berühmte Krankenstätte – waren ebenfalls ein Genuss. Gegen 19 Uhr  verließen wir Chalon-sur-Saône in Richtung Süden/Lyon.

21.10.2014 - Lyon

In den frühen Morgenstunden erreichten wir Lyon, wo Saône und Rhône zusammen fließen. Die Wirtschaftsmetropole des oberen Rhônetals hat eine sehenswerte Altstadt aus der Renaissance Zeit, eine lebhafte Kulturszene und ist das Mekka der Gourmets. Während der Vormittagsausflüge konnten wir die wichtigen Sehenswürdigkeiten u.a. die weithin sichtbare Basilika Notre Dame de Fouvriere, den Place de Terreaux mit dem herrlichen Quadriga Brunnen und die berühmten Markhallen bewundern. Wir schlenderten durch die berühmten Traboukes – Gänge und Passagen, die einzelne Häuser parallel miteinander verbinden. Der Besuch des letzten privaten Seidenmalerei Ateliers rundete den Rundgang ab. Gegen 15 Uhr verließen wir Lyon, die zweitgrößte Stadt Frankreichs in Richtung Süden – Avignon.

22.10.2014 - Avignon

Um 13.30 Uhr legten wir in Avignon – der berühmten Stadt der Päpste – an.  Avignon ist eine der wenigen Städte, deren mittelalterliches Zentrum bis heute vollständig von einer Stadtmauer umgeben ist.  Der Nachmittagsausflug führte uns u.a. zum berühmten Papstpalast, der Kirche Saint Agricol und zum Schluss zur berühmten Pont Saint-Bénézet (Pont d’Avignon).  Beim Abendausflug „Avignon bei Nacht“ war der Rundgang durch die pittoreske Altstadt, sowie die angestrahlten Sehenswürdigkeiten ein besonderes Erlebnis. Am Abend erwartete uns an Bord der Arosa Stella ein besonderer „Leckerbissen“, der bekannte Musiker und Pianist Luc Brian aus Avignon präsentierte uns in der Lounge einen wunderschönen musikalischen Abend mit den Liedern der berühmtesten französischen Künstler, wie z.B. Edith Piaf und Gilbert Becaud.

23.10.2014 - Pont du Gard & Carmarque

Der Vormittagsausflug zur weltberühmten Pont du Gard, dreigeschossiges römischer Aquädukt, zählte für einige Teilnehmer zu den Höhepunkten der ganzen Reise. Pünktlich um 12 Uhr verließen wir Avignon und kamen um 15.30 Uhr n Arles an. Arles ist eine der sehenswertesten Städte der Provence. Zahlreiche Überreste aus der Zeit der Römer verliehen der Stadt auch den Beinamen „kleines Rom Galliens“. Die weltberühmte Arena, wo im Sommer viele kulturelle und musikalische Veranstaltungen stattfinden, ist eines der besterhaltenen Bauwerke / Amphitheater aus der römischen und romanischen zeit. Die Nachmittagsausflüge führten uns per Bus oder Jeep in den Nationalpark Camarque – eine sehenswerte Sumpf- und Seelandschaft im Delta der Rhône – bis nach Saint Marie de la Mer am Mittelmeer. Unterwegs sahen wir die berühmten weißen Wildpferde, die eigens für Stierkämpfe gezüchteten Stiere und die rosa Flamingos. Das Malerische und pittoreske Saint Marie de la Mer mit seiner berühmten Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-la-Mer lernten wir bei einem Rundgang kennen. Den Abend verbrachten wir gemeinsam in der Lounge der Arosa Stella. In den Abendstunden verließen wir Arles in Richtung Norden

24.10.2014 - Viviers

Gegen 8 Uhr kamen wir in Viviers an, von dort starteten wir zum Vormittagsausflug „Ardeche-Kalksandstein, Grotten und Lavendel“. Ein wunderbarer Ausflug in das Gebiet der Ardeche mit ihren traumhaften Schluchten, mit dem bekannten Pont d’Arc und eindrucksvollen Grotten und Höhlen. Eine der schönsten und größten Grotten, die Mariengrotte, besichtigten wir. Anschließend besuchten wir eine Lavendelfarm, wo wir alles Wissenswerte über die Geschichte und den Anbau, die Verarbeitung des Lavendels im Bereich der Medizin, der Dekoration und der Parfümherstellung erfuhren. Gegen 14 Uhr kehrten wir in Voulte wieder zurück auf die Arosa Stella. Am Nachmittag verabschiedete sich die Crew der Arosa Stella mit einem Umtrunk von uns in der Lounge.

25.10.2014 - Heimreise

Bereits in den frühen Morgenstunden erreichten wir Lyon – den Ausgangspunkt unserer Flussreise. Nach dem Frühstück genossen wir vom Sonnendeck bei strahlendem Sonnenschein den letzten Anblick auf die Promenade und die Stadt Lyon. Der Bus holte uns wieder am Kai ab und die Rückfahrt nach Siegburg erfolgte wie die Hinfahrt mit mehreren Pausen. Gegen 20.30 Uhr erreichten wir Siegburg. Für alle Gruppenteilnehmer endete die schöne und erlebnisreise Papendick premium Reise mit der Heimfahrt per Taxi.

Reiseziele
Themen
Christa Schneider DERPART Reisebüro Papendick GmbH & Co. KG, Siegburg
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Christa Schneider

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten