Unterwegs in Litauen und Lettland.

Von Anja Hein |28.12.2015

Die baltischen Staaten Litauen und Lettland sind aufstrebende, authentische Reiseziele für Kulturliebhaber und Fans unberührter Natur - insbesondere Freunde der Störche und des Birkenbaumes kommen auf ihre Kosten. Ein Reisebericht.

Eine Busfahrt, die ist lustig .. und lang..

Auf direktem Wege von Berlin (nach einer knapp 16-stündigen Busfahrt), erreichten die kleine, fröhliche Reisegruppe und ich die zweitgrößte Stadt Litauens: Kaunas. Unser Ausharren im modernen Linienbus wurde zunächst mit einem guten Kaffee und dann mäßig - mit schlechtem Wetter - belohnt. Das Grau des Himmels und der ungemütliche Nieselregen ließen die Stadt auf den ersten Blick morbide wirken. Gerade gelandet, startete direkt unsere Erkundungstour mit einem Besuch des Pažaislis-Klosters aus dem 17. Jahrhundert, welches eine der schönsten Barockkirchen des Landes, sowie ein hochklassiges Restaurant beherbergt. Das vorzügliche 3-Gänge-Menü kippte die müde Stimmung und weckte die Lebensgeister und den Blick für die interessanten Details von Kaunas. Wir bewunderten die Altstadt mit dem alten Häuserbestand, den Überresten der Burg von Kaunas, zahlreichen Kirchen (insbesondere der unrestaurierten Sankt Georgs-Kirche, die mit viel Herzblut nach und nach wieder Instand gebracht wird) und dem barocken, weißen Rathaus auf dem Marktplatz. Markant ist die Freiheitsallee, welche die Alt- und Neustadt verbindet, von hunderten Linden gesäumt ist und zum Schlendern einlädt. Eine charmante Besonderheit Kaunas‘ ist auch die noch von Hand betriebene Standseilbahn. Besuchst du Litauen, so lohnt sich auf jeden Fall eine Übernachtung in Kaunas. Mein Unterkunftstipp ist das urige Best Western Hotel Santaka.

Vom Teufelsloch nach Vilnius.

Mit einem kleinen Minibus setzen wir unsere Reise fort und auf dem Weg zur Hauptstadt Vilnius durchquerten wir den Nationalpark Trakai mit seiner berühmten, idyllisch gelegenen Wasserburg. Bei einem mystischen Abstecher in die Wälder nahe Trakai lernten wir das geologisch höchst interessante, circa 400m tiefe, sogenannte „Teufelsloch“ kennen, dessen Entstehung bis heute umstritten und sagenumwoben ist.

In Vilnius angekommen, lag die Stadt leider unter einer großen Nebelhaube und es regnete hartnäckig. Auffällig waren jedoch die unzähligen hübschen Kirchen, wie die im gotischen Backsteinstil gebaute St.-Annen-Kirche, sowie die Kathedrale Sankt Stanislaus mit ihrem abseits stehenden Glockenturm. Bemerkenswert fand ich das kleine Künstlerviertel Užupis, in dem die Bewohner nach ihrer selbst entwickelten Verfassung leben, die u.a. das Recht darauf „gewöhnlich und unbekannt“ zu sein beinhaltet. Ein weiteres Recht lautet: „Jeder Mensch hat das Recht auf Zweifel, aber das ist keine Pflicht.“ Zweifellos ist das kleine Viertel eines der bezauberndsten der Hauptstadt.  

Ob es das Storchennest noch gibt?

An der Grenze zu Lettland, bereits auf lettischer Seite, in der Nähe des Ortes Bauska erreichten wir einen Höhepunkt unserer Baltikum-Reise. Das prachtvolle Barockschloss Rundale, das „Versailles des Baltikums“. Das Schloss wurde umfangreich restauriert und beeindruckt mit wertvollen Seidentapeten, wand hohen Kachelöfen und kostbarem Mobiliar, sowie einem Storchennest auf einem der Schornsteine (Stand Oktober 2013).

Riga: Lifestyle getarnt in historischer Kulisse

Mein persönlicher Lieblingsort der Tour sollte bald folgen - die Kulturhauptstadt Europas 2014: Riga! Die alte Hansestadt begeistert mit ihren zahlreichen Jugendstilbauten, dem eindrucksvollen Dom und dem futuristisch anmutenden Neubau der Nationalbibliothek. Stehst du auf dem Livenplatz, dann halte Ausschau nach der Katze auf dem Dach, dem heimlichen Wahrzeichen der Stadt. Das offensichtliche Wahrzeichen findest du auf dem Rathausplatz. Im malerischen Renaissancestil errichtet, steht dort stolz das Schwarzhäupterhaus.

Gauja Nationalpark

Auf der Karte ungefähr 100km nord-westlich von Riga befindet sich das beschauliche Städtchen Valmiera. Es ist eines der ältesten Lettlands. Etwas außerhalb von Valmiera kann man die familiäre, kleine Brauerei Valmiermuiža erleben. Die Brauerei mutet wie ein alter Gutshof an und lädt durch sein gemütliches Ambiente zum Verweilen ein. Hier kann man zum einen das unglaublich leckere, selbst gebraute Bier probieren und in einem tollen Restaurant lecker, landestypisch speisen, als auch zum anderen lettischen Käse, Wurst und andere regionale Spezialitäten erwerben und als köstliche Mitbringsel nach Hause holen. Frisch gestärkt solltest du auch unbedingt den ursprünglichen, lettischen Ort Cesis mit seiner mittelalterlichen Burgruine besuchen. Bei einer Führung kannst du mit einer Laterne bestückt die finsteren Gänge des Burgturms erklimmen.

In unmittelbarer Umgebung zu Cesis liegt auf beiden Ufern des Urstromtales des Flusses Gauja die Stadt Sigulda, gebettet in eine großartige Landschaft. Der Gauja Nationalpark ist das beliebteste Reiseziel in Lettland und ein Paradies für Naturliebhaber. Hier gibt es auch die einzige Schwebeseilbahn im Baltikum, welche wir testen durften. Sie überquert täglich das Urstromtal des Gauja und lässt einen beeindruckenden Panoramablick zu.

Vom Land der Burgen zurück ins dicke B an der Spree.

In Sigulda thront im Ortsteil Turaida eine fantastische Burg, die mit einem Museumsreservat verknüpft ist. In kurzer Fahrentfernung findest du auch die Mittelalterliche und Neue Burg Sigulda. Heute dient die mittelalterliche Burgruine als Sommerbühne mit 2000 Zuschauerplätzen und ist ein wichtiger Veranstaltungsort.
       
Unsere Abschlussunterkunft in der Region Sigulda das Hotel „APARJODS“ mit der angeschossenen Taverne ermöglichte uns bei einem Glas Wein die Reise in einem einzigartigen Ambiente ausklingen zu lassen.

Zurück ging es dann schließlich mit der Air Baltic – von Riga auf direktem Weg nach Berlin in 1,45 Stunden! Ein Katzensprung.


Fazit

Auf bald im Baltikum!


Reiseziele
  • Riga/
  • Ostsee/
  • Baltikum/
  • Osteuropa
Themen
  • Städtereisen/
  • Studienreisen/
  • Individualreisen/
  • Flugreisen/
  • Aktivurlaub/
  • Kulturreisen/
  • Gruppenreisen/
  • Rundreisen/
  • Kurzurlaub
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 
DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten