Bed & Breakfast Inspektionsreise nach Donegal und Connemara

Von Britta Reinheimer |13.05.2011

Bed & Breakfast Inspektionsreise nach Donegal und Connemara 11.-14. November 2010 Am Donnerstag den 11 November ging es los, der größte Teil der Gruppe traf sich in Frankfurt am Flughafen mit Ruth von Tourism Ireland, um mit der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus nach Dublin zu fliegen. Nach ca. 1.45 Stunden sind wir in Dublin, der Hauptstadt der Republik Irland gelandet. Hier wurden wir von dem Rest der Gruppe (die ab Düsseldorf geflogen sind), unserem Guide Tanya und unserem Busfahrer Joe in Empfang genommen. Mit dem Spruch „Céad Míle Fáilte!“- was soviel wie 100.000mal Willkommen heißt wurden wir sehr herzlich begrüßt. Da wir nun vollzählig waren. Konnte es losgehen. Unser erstes Ziel war Dunsany Lodge (www.dunsanylodge.ie) im County Meath, wo wir gegen 12 Uhr irischer Zeit unseren ersten Lunch in Irland bekommen haben. Da die meisten von unserer kleinen Gruppe bereits ziemlich früh aufgestanden sind, freuten wir uns sehr auf die ersten irischen Spezialitäten wie z. Bsp. gefüllter Truthahn mit Kartoffeln und Gemüse. Was übrigens die Kartoffel angeht so wird diese in Irland zu jedem Essen und in jeder nur erdenklichen Form dazu gereicht. Nach gut einer Stunde sind wir weiter gefahren um unser Ziel ganz im Nord-Westen von Irland noch zu erreichen. Nach einem kurzen Abstecher über Nordirland sind wir gegen 17 Uhr in Donegal angekommen. Hier erwarteten uns 2 wirklich schöne B&Bs in der ersten Unterkunft (Ardlenagh View B&B) wurden 6 von unserer Gruppe untergebracht und die restlichen 5 wohnten in „The Cove Lodge“, beide Unterkünfte waren nur ein paar 100 m von einander entfernt. Am Abend erwartete uns ein tolles Abendessen in Donegal Town im „Olde Castle Bar and Restaurant“. Am nächsten Morgen konnten wir in unseren Unterkünften zwischen diversen Frühstücksangeboten wählen, u.a. gab es ein „full irish Breakfast“ welches unter anderem aus Tomaten , Würstchen, Speck,Ei, Toast usw. bestand, oder man wählte „Porridge“, das ist eigentlich ein gekochter Haferbrei den man entweder salzig ist oder mit Honig oder Sahne süß.Natürlich gab es auch Toast, Müsli. Nachdem wir also gut gestärkt waren verließen wir Donegal um zum „Sliabh League“ zu fahren. Dort angekommen erfuhren wir einiges über die Gegend und über die Klippen. Die Klippen von Slieve League (irisch: Sliabh Liag; übersetzt: Steinberge) im Westen der irischen Grafschaft Donegal am Atlantischen Ozean sind eine der Hauptsehenswürdigkeiten dieser Region. Die steil ins Meer abfallenden Klippen gehören mit ihren 601 Metern Höhe zu den höchsten Klippen in Europa. Nach dem Spaziergang bei den Klippen trafen wir uns mit Liam O Cuinneagain im Oideas Gael Centre in Gleann Cholm Cille. Das Centre ist eine Art Sommerschule um die irische Sprache und die alten irischen Traditionen zu erlernen. Uns wurde erklärt das Gälisch, wie Irisch auch genannt wird in den Schulen ein Pflichtfach ist und das jeder Lehrer die Sprache zumindest in seinen Grundzügen kennen muss. Liam erklärte uns ein paar Wörter und zeigte uns dann wie man auf der Bodhran spielt, eine typische irische Trommel. Dann mussten wir uns leider verabschieden um weiter Richtung Clifden zu fahren,. In der Region Connemara, liegt die Stadt Clifden, hier waren wieder 2 B&Bs für uns reserviert. Das Cregg House und Dan O`Hara`s Farmhouse. Nach dem Abendessen gingen wir alle noch ins Pub, im Pub gab es an diesem Abend richtige von Hand gemachte irische Musik. Man kam mit den Iren sehr schnell ins Gespräch und wir konnten uns ein paar tolle Geschichten anhören. Am nächsten Tag nach dem Frühstück besichtigten wir alle das Centre von Dan O'Haras. Die Besitzer erhalten hier alte Traditionen wie das traditionelle Torfstechen in der Connemara und wir konnten ein altes Farmhaus besichtigen um zu erleben wie die Menschen vor ca. 150 Jahren gelebt haben. Außerdem kann man von hier Ausflüge in die Connemara machen, z.Bsp. mit echten Connemaraponys. Nach der Besichtigung mussten wir leider weiter fahren um gegen Mittag in Kylemore Abbey zu sein, Die Kylemore Abbey wurde einst von einem reichen Mann für seine Frau gebaut die sich in die Gegend verliebt hatte und hier wohnen wollte. Er erbaute für Sie fast ein Schloss in mitten einen Traumhaften Landschaft. Nach deren Tod stand das Haus lange leer bis sich hier die Nonnen des Benediktiner Ordens ansiedelten und das Grundstück kauften. Bis ins letzte Jahr betrieben Die Nonnen hier ein Mädcheninternat. Jetzt soll das ganze Gebäude nach und nach der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Neben der Kylemore Abbey ist auch der wunderschön angelegte Botanische Garten der Abbey sehenswert. Nach der Besichtigung fuhren wir weiter nach Galway wo wir wieder 2 B&Bs hatten. Das Almara House und die Woodhaven Lodge. Nach dem beziehen der Zimmer machten wir eine Stadtwanderung mit Conor O'Riordian, er zeigte uns einige Sehenswürdigkeiten von Galway und erzählte uns die Geschichte wie es zu dem Wort „lynchen“ gekommen ist. Nach der Führung hatten wir ein bisschen Zeit Galway auf eigene Faust zu entdecken. Abends trafen wir uns erst alle im Pub um danach gemeinsam zum Abendessen(Malt House Restaurant) zu gehen. Am nächsten Morgen mussten wir uns von Galway, und leider auch von Irland verabschieden, denn heute war der Tag an dem es von Dublin aus wieder nach Deutschland ging. Also fuhren wir wieder quer durch Irland nach Osten zur Hauptstadt Dublin, hier hatten wir noch kurz Zeit um uns das Trinity College mit dem Book of Kells anzuschauen. Dann ging es zum letzten Mittagessen im Restaurant Fallon & Byrne und danach zum Flughafen. Hier trennten sich unsere Wege wieder. Denn ein Teil der Gruppe flog nach München, die anderen nach Düsseldorf und Frankfurt. Trotz der „vier Jahreszeiten“ wie man das wechselhafte Wetter Irlands auch liebevoll nennt, war die Reise ein unvergessliches Erlebnis und Irland immer wieder eine Reise wert.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Britta Reinheimer

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten