Jamaika - Sandals Hotelsresorts und Beaches Resorts

Von Simone Sartorius |08.05.2017

Das Motto der Jamaikaner: No shoes , No shirt , No problems

Anreise mit der Condor nach Montego Bay

 mit der Condor Direktverbindung geht es von Frankfurt direkt nach Montego Bay.Die Maschine ist voll und ich freue mich über meinen Fenster Platz. Nach knapp 11 Stunden Flug erwartet uns Jamaica mit seiner Wärme. Wir gehen nach der Pass und Zollkontrolle in die Sandals Lounge und erfrischen uns hier mit einem kühlen Drink. Auch Gäste die in Kingston ankommen , werden immer in der Sandals Lounge empfangen. Das Gepäck wird einem abgenommenund zum Transferbus gebracht.
Jetzt noch einmal 1 1/2 Stunden Transfer quer über die Insel ins erst Sandals Whitehouse Resort.

Sandals Whitehouse

 Dieses Resort liegt an keinem Ort, aber dafür an einem traumhaften Strand. Hier können sie so richtig entspannen. 8 Restaurants , 6 Bars und 3 Pools helfen dabei. Jedes Zimmer hat Meerblick. Das Italien Village wird zur Zeit komplett renoviert. Wir fühlen uns im noch nicht renovierten French Village sehr wohl.  Für Gäste mit einem späten Abflug steht eine Farewell Lounge zur Verfügung. Hier kann man noch einmal duschen und sich umziehen.
Wir haben den Club Level und das bedeutet : immer einen gut gefüllten Kühlschrank im Zimmer mit alkoholischen und nicht alkoholischen Drinks. Der Check in erfolgt per IPad und ist etwas gewöhnungs bedürftig.

3 Sandals in Montego Bay , 2 in Ochos Rios und eins in Negril sowie 2 Beaches

 Die Insel Jamaica ist sehr grün und in der Inselmitte geht es berauf in die Blue Mountains. Es gibt wunderbare Wasserfälle und tropische Pflanzen sowie Zuckerrohranbaugebiete. Am besten erkundet man diese wunderschöne Insel auf einer Rundreise mit DERTOUR.
Linksverkehr , schmale Strassen aber dafür unvergessliche Ausblicke auf das Karibische Meer. Wir besuchen alle  7 Sandals Hotels auf Jamaica und die beiden Beaches. Der Unterschied : in den Sandals werden nur Paare ab 18 Jahren gebucht , in den Beaches wohnen die Familien und natürlich auch Paare. Das Konzept in beiden Häusern: All inclusive !! beim Essen und Wassersport.

Club Level oder Butler Service optional buchbar. Der Butler Service übernimmt die Gäste beim check in und kümmert sich um alle ihre Wünsche .  Was für ein Luxus und die freundlichen Hotelangestellten machen es einem leicht, diesen Service auch ohne Probleme zu akzeptieren.  
 


Fazit

Eine tolle Destination für alle Gäste die einen wirklich unbeschwerten Karibikurlaub in der besten Hotelkette der Insel suchen. Mr. Stewart , der Inhaber der Sandals , kümmert sich persönlich um alle Belange und sichert so den hohen Standard seiner Häuser in der Karibik und auf den Bahamas. Er schafft gute Arbeitsplätze für die Jamaicaner und wer hier einen Job hatte, der wird keine Probleme haben, in einer anderen Kette unterzukommen. Nicht zu vergessen die Sandals Foundation . Sie kümmert sich um die Kinder und soziale Projekte.


Ich komme wieder und sage Jo man

Reiseziele
  • Jamaika/
  • Karibik/
  • Mittelamerika
Themen
  • Sportreisen/
  • Kreuzfahrten/
  • Wellnessreisen/
  • Badeurlaub/
  • Flugreisen/
  • Aktivurlaub/
  • Hochzeitsreisen/
  • Tauchen/
  • All Inclusive/
  • Fernreisen/
  • Rundreisen/
  • Luxusreisen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Simone Sartorius

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten