Fuerteventura

Von Anke Nickisch |13.11.2014

Anfang September lud Schauinslandreisen  20 Reiseverkäufer ein,  6 Tage lang die älteste Insel der Kanaren zu entdecken: Fuerteventura, und ich war mit von der Partie. Ich kannte bereits andere Kanareninseln – Lanzarote, Teneriffa und Gran Canaria – und war nun gespannt was mir diese Insel bieten würde.

Wir waren in Jandia im Iberostar Playa Gaviotas untergebracht. Dieses Haus liegt mit seinen Schwesterhotels Iberostar Playa Gaviotas Park und Iberostar Fuerteventura Palace direkt oberhalb des 25km langen Strandes. Besonders für Familien eignet sich das Playa Gaviotas Park, dort gibt es
geräumige Familiensuiten mit separatem Schlafraum. Für Gäste mit gehobeneren Ansprüchen empfehle ich das Fuerteventura Palace.

Ebenfalls in Jandia befindet sich der Aldiana Club Fuerteventura, der wie alle Aldiana Clubs vielfältige Freizeit- und Sportmöglichkeiten bietet. Der Club liegt etwas oberhalb des Meeres, aber wenn man den Weg nach unten geschafft hat, steht man am Beginn des wunderschönen langen Strandes.

An der Costa Calma, einem kleinen Touristenort erbaut entlang des goldgelben  Strandes, besichtigten wir den Sotavento Beach Club und das Maryvent. Der Sotavento Beach Club liegt direkt am Strand und ist eine tolle Anlage für einen erholsamen Familienurlaub.

In bester Strandlage erbaut, befindet sich das Hotel Maryvent. Es bietet individuell ausgestattete Appartements, die durch ihre außergewöhnliche Architektur bestechen, nur sollte man wissen, dass es in der Anlage viele Treppen gibt. Die Appartements verfügen alle über eine gut ausgestattete Küche zur Selbstverpflegung.

Weiterhin besuchten wir das Hotel H10 Playa Esmeralda, welches durch seinen arabischen Baustil besticht, sowie das Hotel Risco del Gato. Das kleine Suite-Hotel bietet wie kein Zweites eine private Atmosphäre und ist daher besonders beliebt bei Paaren.

Weiter ging es dann zur wunderschönen in traumhafter Lage befindlichen Anlage R2 Rio Calma. Es ist im Stil eines spanischen Dorfes erbaut, z. B. vermittelt die Hotelhalle den Eindruck, in einer Kirche zu
stehen. An der hoteleigenen Lagune ließen wir den Abend mit einem Barbecue in toller Atmosphäre ausklingen.

Ein sportliches Event durfte natürlich auch nicht fehlen – am Strand von Gorriones hatten wir die Möglichkeit, im weltweit bekannten Wind- und Kitesurfcenter Rene Egli eine exklusive Schnupperstunde zu erhalten. Die Surfschule befindet sich in unmittelbarer des Hotels Melia Gorriones, ein geschmackvolles 4*Hotel mit in der Anlage befindlichen Appartements.  

Pflanzen- und Tierliebhaber kamen bei einem Ausflug in den Oasis Park voll auf ihre Kosten. Auf einer Fläche von ca. 1 Mio Quadratmeter kann man über 2300 verschiedene Pflanzenarten sowie über 250 Tierarten sehen.

Später standen weitere Hotelrundgänge auf dem Programm, wie die Erkundung des Bahia Playa, Romantic Fantasia Suites und Romantic Fantasia Dreams – ein Tipp für unvergessliche Stunden zu zweit!

Anschließend machten wir auf einem Segelboot einen tollen Bootstrip auf dem Atlantik mit Badestopp. Viele nutzten die Chance und sprangen direkt vom Boot ins kühle Nass.

Abgerundet wurde das Programm am letzten Abend mit einem Besuch in einer landestypischen Tapas-Bar „Son Bardon“ in Costa Calma. Eine große Auswahl an schmackhaften Tapas und Livemusik vermittelten einen unvergesslichen Flair und tolle Momente.

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Anke Nickisch

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten