Südafrika.....

Von Andrea Gersonde |25.01.2017

Man hat lange Zeit im Flugzeug, um sich mit Südafrika auseinander zu setzen. Das sollte man unbedingt tun, die Geschichte ist sehr bewegt. 10 Stunden mit SAA, bequem, umsorgt und mit nur einer Stunde Zeitunterschied auch gar nicht so schlimm. Am frühen Morgen ein Stop in Johannesburg, unspektakulär - Weiterflug nach Kapstadt, ich bin so gespannt! Alle, die dort waren, haben so geschwärmt. Die Abfertigung am Flughafen erfolgt schnell und problemlos. Auf der Busfahrt entdecke ich ihn, den Tafelberg - einen der ältesten Berge der Welt!...
Vorbei auch an den Townships, die Regierung arbeitet daran, aber die Bilder werden sich noch eine Zeit zeigen. Wer versteht das besser, als ein Deutscher mit junger Geschichte?!
Der Empfang im Hotel ist sehr herzlich, die Menschen sind fröhlich und stolz, auch in Vorfreude auf die Fussball WM 2010 in ihrem Land.
Voller Stolz führt man uns in das neue, gigantische Fußballstadion, das von weitem schon fest in das Stadtbild Kapstadts integriert ist. Die Stimmung ist toll in der Stadt und ich wünsche den Menschen eine wunderbare Zeit!
Heute fahren wir westlich bis zum Kap der guten Hoffnung, vorbei an traumhaft langen und weißen Stränden bei stahlblauem Himmel. Zwischendurch sieht man auch Antilopen und Paviane, also ist es doch Afrika, diese Landzunge zwischen zwei Weltmeeren! Die Landschaft ist satt und grün, maritim herb und die Temperaturen äußerst angenehm. Hier im Hochsommer ( Februar ) nicht mehr als 26° C.
Unvorstellbar, noch 6000 km und die Welt ist zu Ende, Antarktis und hoffentlich immer ewiges Eis. Es gibt übrigens auch hier Pinguine, die sich in der Sonne pudelwohl fühlen. Die Kolonie dieser lustigen Gesellen kann man auf der Rückfahrt an der Ostküste entlang besuchen, das erhellt das Gemüt und macht gute Laune!
Heute: Tafelberg - wolkenverhangen - sollen wir da wirklich hoch??? Ja, und es hat sich gelohnt. Gerade angekommen, riss der Himmel auf und es zeigt sich der fantastische Ausblick - atemberaubend mit den sich wegschiebenden Wolken!!!
Am nächsten Tag folgt ein Ausflug nach Nordosten in die Winelands. Ich habe so viel von der schönen Landschaft gehört und kein Wort war übertrieben. So eine satte, grüne, liebliche Gegend mit den alten holländischen und französischen Siedlungen wie Stellenbosch und Franschhoek hab ich noch nie gesehen! Und die Weine haben ALLE Spitzenqualität.
Leider haben wir keine Zeit, die traumhafte Gartenroute 700 km östlich zu fahren, sondern fliegen nach Port Elisabeth. Von dort aus noch 2 Std. bis in ein privates Game Reserve.
Heia Safari!!! Es ist heiss hier, ein Hut tut gut!
Wir sehen hautnah Springböcke, Wasserböcke, Zebras, Nashörner und die riesigen, süßen Giraffen, natürlich auch Affen! Am Abend dann, als besonderen Leckerbissen, drei Löwinen auf der Jagd, die immer und immer wieder um unseren Jeep schlichen!
Das kribbelt schon ein bisschen, ist anders als Zoo!
Und nach den fressenden und spielenden Elefanten auch noch den König des Dschungels, einen satten, fast possierlich wirkenden Löwen, der sich mit seiner königlichen Mähne in der Savanne der Abendsonne hingab!
6 Tage waren wirklich viel zu kurz, ich muss wohl noch mal dort hin!
Danke, Südafrika für diese wunderbare Erfahrung!!!

Reiseziele
Themen
Persönliche Beratung
Persönliche Beratung
  • Wunschreise anfragen
  • Nachricht schreiben
  • Rückruf
 

weitere Tipps von
Andrea Gersonde

Mehr Reisen entdecken

Jede Menge Insidertipps - Holen Sie sich Reise-Ideen für Ihre nächste Wunschreise

Reise-Experten vor Ort

Unsere DERPART Reise-Experten in über 450 DERPART Reisebüros deutschlandweit
verhelfen Ihnen gerne persönlich zu Ihrer Wunschreise.

DERPART Newsletter

Alle Reise-Highlights - immer aktuell und ganz bequem per E-Mail.

E-Mail
  • Reisen zu Top Preisen
  • Exklusive Urlaubsangebote
  • Tipps von Reise-Experten